bekannt aus

„Tinder Vibes“: die Bedeutung – und wie sinnvoll das Feature ist

Menschen mit Smartphones tanzen im Scheinwerferlicht der Disco

Andy Pasion Blog
Ein Blogartikel von Andy

Als Du mal wieder Deine Lieblings-Dating-App öffnest, traust Du Deinen Augen kaum: Ein knallbuntes Popup im 1970er- / 80er-Jahre-Disco-Look lädt Dich zu einem Event namens „Tinder Vibes“ ein. Die Bedeutung des Ganzen ist Dir schleierhaft.

Daher stellst Du Dir die Frage: Was sind „Vibes“ bei Tinder – und helfen sie wirklich dabei, mehr Matches und Dates mit tollen Frauen zu bekommen?

Können sogar „magische Vibrations“ entstehen, um die große Liebe zu finden?

Ich habe das neue Feature auf Herz und Nieren getestet, und werde Dir in diesem Artikel die wichtigsten Fragen dazu beantworten.

Tinder Vibes: Was ist das eigentlich genau?

Angelehnt an die sogenannte „Swipe Night“ hat der App-Anbieter nun wieder ein neues, zeitlich begrenztes Event ins Leben gerufen: Vorhang auf für Tinder Vibes!

Das ganze Konzept basiert darauf, dass Nutzer eine Reihe persönlicher Fragen aus verschiedenen Themenbereichen beantworten – zum Beispiel zu ihrem Lifestyle, Dating-Vorlieben und Popkultur. Die Antworten werden gespeichert und den anderen Usern für 72 Stunden angezeigt, sowohl beim Swipen im Profil als auch im Chat-Fenster nach einem Match.

Dies soll den Nutzern dabei helfen, schneller Gemeinsamkeiten zu entdecken, passendere Matches zu bekommen und ein interessanteres Chat-Gespräch auf den Weg zu bringen.

Die Tinder Vibes sind wohl gedacht als eine Art „Qualitäts-Offensive“ in der Dating-App:

Nutzer sollen beim Links-Rechts-Wischen nicht mehr nur oberflächliche Fleischbeschau betreiben, sondern neben den Profilbildern auch sofort ein Gespür für die Persönlichkeit des Gegenübers bekommen … einen „Vibe“ eben.

Wie schon angedeutet, ist die Dauer des Events begrenzt, und zwar auf 48 Stunden. Allerdings soll der ganze Spaß regelmäßig stattfinden, sodass Du Dich auch in Zukunft darauf freuen darfst.

Ein müder Abklatsch der Tinder „Swipe Night“…?

Junge Frau schaut lächelnd aufs HandyDas ganze Konzept der Tinder Vibes wirkt wie eine abgespeckte Version der sogenannten „Swipe Night“. Falls Du Dich nicht erinnerst: Dieses Event war eine interaktive Filmstory, die für 48 Stunden in der App verfügbar war.

Die Nutzer waren selbst Teil des Film-Geschehens – und mussten im Verlauf der Handlung ein paar Entscheidungen treffen, die dann wie eine Art „Charaktereigenschaft“ sichtbar im Profil hinterlegt wurden.

Im Vergleich zum Popcorn-Feeling dieser kinoreifen „Swipe Night“ kommen die Tinder Vibes allerdings eher wie eine maue Quizsendung des letzten Jahrzehnts daher.

So ist zumindest der erste Eindruck zu diesem Dating-Tool…Onkel Jauch lässt grüßen!

Tinder Vibes im Test: So funktioniert das Feature!

Aber vielleicht taugt das Prinzip ja trotzdem was fürs Kennenlernen? Ist es sogar der ultimative Geheimtipp, um die wahre Liebe zu finden?

Ich werde Dir jetzt im Test genau erklären, wie die Tinder Vibes funktionieren. Außerdem verrate ich Dir, ob Du als User damit wirklich die Qualität Deiner Matches / Likes oder Chat-Gespräche steigern kannst!

1. Persönliche Fragen beantworten

Sobald das Event in Deiner Region startet, bekommst Du eine Push-Benachrichtigung auf Dein Handy. Öffnest Du anschließend die Dating-App, erscheint ein auffällig buntes Menü, das Dich durch die Erstellung Deiner Tinder Vibes führt.

Zunächst musst Du der Teilnahme zustimmen (oder ablehnen, falls Du keine Lust drauf hast).

Danach beantwortest Du ein paar Fragen im Multiple-Choice-Format, indem Du jeweils eine der vier möglichen Antworten antippst:

Menü, um Fragen bei Tinder Vibes zu beantworten

Die Fragen und Deine dazugehörigen Antworten werden als Tinder Vibes im Profil gespeichert.

Wie Du sehen wirst, handelt es sich um mehr oder weniger humorvolle Fragen zu Hobbys, Charaktereigenschaften, Lifestyle, Dating-Wünschen, Musikgeschmack und anderen Dingen.

Und hier sind wir schon beim ersten Problem:

Du hast lediglich die Möglichkeit, aus vorgegebenen Standard-Antworten auszuwählen. Ein freies Eingabefeld wie bei den Profilfragen in der Bumble-App gibt es nicht.

Für eigene kreative Ideen und ungewöhnliche Antworten des Users ist da kein Platz.

Damit hast Du aber auch NICHT die Chance, Dich als Mann gut von der Masse abzuheben und Deine echte Persönlichkeit im Profil zu zeigen.

Denn mal ehrlich: Wie viele Männer da draußen gibt es, die im Beispiel oben denselben Song auswählen wie Du? Wenn Du Pech hast, sind es mindestens 25 Prozent!

2. Swipen und sofort Gemeinsamkeiten sehen

Wenn Du nun nach dem Speichern in den Swipe-Modus gehst, siehst Du oben eine bunte Leiste mit einem Countdown für die restliche Dauer des Events.

Zugleich werden Dir beim Swipen die Tinder Vibes der anderen User in ihren Profilen angezeigt (sofern sie beim Event mitmachen, klar…).

Auf der Profil-Hauptseite, im Bild direkt unter dem Benutzernamen, kannst Du immer einen einzelnen, zufällig (?) ausgewählten Vibe Deines Gegenübers sehen:

Vibes im Profil beim Swipen in Tinder

Umgekehrt sind Deine Vibes natürlich genauso sichtbar für die anderen Nutzer.

Schaut man sich die Profile beim Wischen an, stellt man fest, dass hier „Vibes“ oder „Gemeinsame Vibes“ dargestellt werden.

Ersteres bedeutet aber nicht zwingend, dass ihr ein und dieselbe Frage unterschiedlich beantwortet habt. Denn es können auch völlig andere Fragen sein, die Du am Anfang bei der Beantwortung gar nicht zu Auswahl hattest.

So sind mir hier beim Swipen einige Fragen unter die Augen gekommen, die ich selbst niemals gestellt bekommen habe in der Dating-App.

Es scheint also so zu sein, dass Tinder seine Mitglieder teils unterschiedliche Fragen beantworten lässt, eventuell abhängig von Faktoren wie Alter, Geschlecht oder Standort.

Bei diesen Faktoren handelt es sich allerdings um Spekulation. Mit Sicherheit kann ich das nicht sagen, da mir keine genaue Information vorliegt…

Übrigens: So bekommst Du SOFORT eine Freundin!

Um eine bestimmte Frau zu erobern oder eine Freundin zu finden, musst Du außerdem diese EINE Anweisung befolgen! Alle erfolgreichen Männer in puncto Flirt & Dating wenden diese Methode an.

Aber das Schlimme daran ist: 99% aller Männer werden dieses Geheimnis niemals erfahren und bleiben daher ewig Single!

Die entscheidende Frage: Zu welcher Sorte Mann willst DU gehören?

Wenn Du ein selbstbewusster Mann werden willst, der Frauen spielend leicht erobern kann…

…dann klicke jetzt auf den „Play-Button“ und profitiere in diesem kurzen Video von meinem Wissen!

Werden die Matches jetzt besser?

Gleichzeitig liegt die Vermutung nahe, dass der Tinder-Algorithmus vermehrt Partnervorschläge ausspielt, die die Fragen genauso beantwortet haben, um Menschen mit Gemeinsamkeiten stärker zusammenzubringen.

Meine Meinung ist trotzdem: Auch beim Wischen durch die Profile hauen mich diese Tinder Vibes nicht vom Hocker.

Denn erstens handelt es sich um eher gewöhnliche Angaben, die auch ganz stinknormal im Profil jedes App-Users stehen könnten…

…und außerdem sind die dargestellten Antworten (wie schon gesagt) viel zu allgemein, um wirklich „mindblowing“ Gemeinsamkeiten beim Dating zu entdecken.

Ich denke mir da beim Matching etwas ironisch:

„Du bist auch hier, um dich zu verlieben? Wow! Das trifft ja hier auf circa 63% der Leute zu…was für eine frappierende Gemeinsamkeit zwischen uns!“

*Ironie off*

Das perfekte Match findet man so auf jeden Fall nicht.

Wenn Du im weiten Tinder-Ozean die große Liebe angeln willst, führt also kein Weg daran vorbei, die Person beim Schreiben näher kennenzulernen. Womit wir beim nächsten Punkt wären:

3. Vibes für intensive Chat-Gespräche nutzen

Bei allen Deinen Matches, die an dem Event teilnehmen, werden die gespeicherten Tinder Vibes im Chat-Menü der App angezeigt. Das gilt übrigens auch für ältere Matches, die schon VOR (!) Beginn des Events zustande gekommen sind.

Tippst Du auf den bunten Kreis mit dem „V“ zwischen Nachrichten-Eingabefenster und GIF-Button, öffnet sich eine Auflistung der Vibes Deiner Gesprächspartnerin:

Chat mit Tinder-Vibes

Auch hier werden wieder unterschiedliche und „Gemeinsame Vibes“ angezeigt.

Der Trick an der ganzen Sache?

Wenn Du eine dieser aufgelisteten „Karten“ mit den Vibes nun antippst, wird sie automatisch in euren Chat hineinkopiert, und zwar ans Ende als neue Nachricht:

Mann nutzt Vibe als Nachricht beim Schreiben in Tinder

Das kann tatsächlich gut dabei helfen, eine Unterhaltung in der Flirt-App am Laufen zu halten, wenn die bisherigen Themen ausgelutscht sind.

Du bringst dann ein neues Thema an den Start, aus dem sich ein lustiges Gespräch entwickeln kann.

Witzige Kommentare zum Vibe hinterherschießen

Das Ganze solltest Du allerdings durch kreative Kommentare ergänzen.

Mit dieser „Vibe-Karte“ einfach nur ein neues Thema in den Chat zu knallen oder auf eine (ziemlich oberflächliche) Gemeinsamkeit zu verweisen, das reicht da leider nicht.

Wenn Du eine befriedigende Antwort von der Frau bekommen willst, muss da schon mehr kommen beim Chatten als nur diese Information.

Zum Beispiel postest Du in der App den Vibe, dass ihr beide gern Schokolade esst. Und direkt in der darauffolgenden Nachricht neckst Du sie am besten auf spielerische Weise, etwa mit diesem Kommentar:

„Hey, guter Geschmack. Ich hoffe aber, du futterst mir beim Treffen nicht alles weg! Mein Favorit ist übrigens Zartbitter-Haselnuss :-)“

Zum Anschreiben von Frauen in Tinder direkt nach dem Match kann ich Dir diese Vibes natürlich auch empfehlen. Schaden kann es zumindest nicht als männlicher User.

Trotzdem gilt hierbei genau dieselbe Regel:

Wie immer in Deiner ersten Nachricht beim Online-Dating solltest Du zusätzlich noch einen besonderen Spruch bringen, um Dich von der Masse der Männer abzuheben.

Das Gespräch lediglich mit einer 08/15 Vibe-Karte zu eröffnen ist langweilig und nicht besser als einfallslose Kommentare à la „Hey, wie geht’s?“!

4. Zugang zu Tinder Vibes verwalten (Einstellungen)

Du möchtest den ganzen Spuk mit dieser Funktion beenden? Weil sie Dich nervt, oder weil Du diese persönlichen Infos nicht mehr preisgeben willst beim Dating?

Dann gehst Du in den App-Einstellungen auf „Vibes verwalten“:

Einstellungen, um Tinder Vibes zu verwalten

Anschließend deaktivierst Du das Feature, indem Du auf den Regler bei „Zugang zu Vibes“ tippst:

Menü, um Vibes in Tinder zu deaktivieren

Dieser Schritt führt dazu, dass Deine Vibes in Deinem Profil nicht mehr angezeigt werden. Gleichzeitig kannst Du aber auch nicht mehr die Vibes von anderen Nutzern sehen.

Wahrscheinlich wird Tinder Dir auch in Zukunft keine Teilnahme mehr an diesen Events vorschlagen, wenn sie nochmal starten und das Feature dementsprechend wieder verfügbar ist.

Und wenn doch? Selbst dann hast Du die Möglichkeit, schon direkt am Anfang beim Erscheinen des Vibe-Menüs die Teilnahme abzulehnen.

Hierzu tippst Du bei der Frage „Stimmt der Vibe?“ auf den Button „Passt nicht so ganz“!

Mein Fazit zu den Tinder Vibes

Was ist nun das Ergebnis vom Test? Das eben erwähnte „Passt nicht so ganz“ ist eigentlich schon das richtige Stichwort :-)

Klar, ein paar Vorteile hat das Feature in der App:

  • Die Antworten auf die Fragen helfen, beim Kennenlernen grob abzuchecken, ob man mit dem anderen User auf derselben Wellenlänge liegt.
  • Zumindest Ausschlusskriterien werden schon beim Swipen sichtbar – etwa wenn der andere in seiner Antwort angibt, nur aus Spaß auf der Dating-Plattform unterwegs zu sein, statt die große Liebe zu suchen.
  • Im Chat sind die Vibe-Karten eine nützliche Hilfe, um neue interessante Themen aus dem Hut zu zaubern und das Gespräch am Laufen zu halten.

Das klingt erstmal ganz gut…

…doch es gibt auch viele Nachteile!

Denn letztendlich sind all diese Angaben bei den Vibes viel zu allgemein und oberflächlich, um echte Gemeinsamkeiten zwischen zwei Menschen herauszufinden.

Die Gründe, warum Tinder Vibes beim Online-Dating nicht viel taugen:

  • Es sind reine Multiple-Choice-Fragen, bei denen Nutzer nur vorgegebene Antworten auswählen können. Es besteht keine Möglichkeit für eigene kreative Ideen, mit denen man(n) sich von der breiten Masse abheben kann.
  • Die Antworten sind relativ oberflächlich, da die Hobbys, Lebensgewohnheiten etc. auf sehr viele Menschen zutreffen. Es sagt also nichts darüber aus, ob ihr wirklich als Paar zusammenpassen würdet. Wer mag schon KEINE Schokolade? Eben, kaum jemand.
  • Da es pro Frage nur 4 festgelegte Antwortmöglichkeiten gibt, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass sehr viele App-Nutzer dieselbe Antwort geben (rein „mathematisch“ sind das immer ca. 25 %). Auch das lässt die Aussagekraft der Profile in den Keller sinken.
  • Somit eignet sich die Funktion auch nicht gut, um besonders hochwertige Matches zu generieren, wo es auf Anhieb funkt und Du sofort Deine „Seelenverwandte“ findest.
  • Für ein gutes Flirt-Gespräch ist das reine Posten von Vibes einfach zu wenig. Es nimmt Dir nicht das Denken ab, um spannende Nachrichten zu schreiben und das Flirten im Chat zu meistern. Du musst die Vibes also immer durch kreative Kommentare ergänzen.
  • Die zu beantwortenden Fragen können je nach User / Region variieren – was irgendwie gar keinen Sinn macht, wenn es darum geht, Gemeinsamkeiten festzustellen.

Und selbstverständlich brauchst Du auch weiterhin ein attraktives Bild sowie einen guten Profiltext, um das Interesse der Frauen zu wecken und beim Matching vieles Likes zu sammeln.

Die Bedeutung von Tinder Vibes für mich?

Letztendlich ist es viel Lärm um nichts in der Flirt-App, hauptsächlich heiße Luft. Im Test war ich ziemlich enttäuscht. Es ist zwar eine nette Idee, aber keine echte Revolution wie das extrem nützliche Platin-Abo, mit dem Du die Mädels auch ohne Match anschreiben kannst.

Meiner Meinung nach ist dieses Event hauptsächlich dazu da, den gelangweilten Tinder-Nutzern einen Hauch von Action und Abwechslung im grauen Swipe-Alltag zu bieten.

Die Traumfrau für Sex oder eine feste Beziehung lernst Du damit aber definitiv nicht kennen!

Deine perfekten Matches und mehr Dates bekommst Du am besten, indem Du die Geheimnisse des Online-Dating kennst und Dich an die echten Experten-Tipps hältst:

Diese Tipps sind noch nicht alles…

Willst Du die exakte Schritt-für-Schritt-Anleitung bekommen – vom Überwinden Deiner Schüchternheit übers Flirten bis zum Küssen beim Date?

In meinem kurzen Video verrate ich Dir 3 weitere Geheimnisse:

Avatar

„Anti-Korb-Technik“, wie Du Ängste ablegst und JEDE Frau ansprichst!

Avatar

Was Du ihr sagen (oder schreiben) musst, damit sie sich verliebt!

Avatar

Der geheime Nr. #1 Kuss-Trick, um sie zu erobern auf eurem Date!