bekannt aus

Bist Du ein „Sigma Male“? Definition + 7 typische Eigenschaften

Sigma Male vs. Alpha vs. Beta im Vergleich

Andy Pasion Blog
Ein Blogartikel von Andy

Das Konzept des Alpha Male ist schon länger bekannt: Hierbei handelt es sich um einen äußerst dominanten und selbstbewussten Mann, der hohe Anerkennung innerhalb einer Gruppe genießt. Er hat sich an deren Spitze gekämpft und führt das „Rudel“ an.

Doch seit einiger Zeit scheint ein neuer Typus Mann geboren zu sein…

Ladys and Gentlemen, Vorhang auf für den sogenannten Sigma Male! *tadaaaaaa*

In diesem Artikel werde ich Dir eine genau Erklärung geben, was ein Sigma ist, auch im Unterschied zum klassischen Alpha und Beta Mann.

Und vielleicht bist Du ja schon längst ein Sigma Male, ohne es zu wissen? Im Test unten kannst Du es herausfinden.

Falls Du nicht zu diesem Männertyp gehörst, auch kein Ding!

Am Ende dieses Artikels bekommst Du nämlich noch ein paar goldene Tipps, damit Du selbst versuchen kannst, so ein Kerl zu werden. Mit dieser neuen Persönlichkeit wirst Du auch schnell Dein Single-Dasein überwinden und endlich eine Freundin finden!

Sigma Male: Definition und Bedeutung des Begriffs

Die entscheidende Frage lautet zunächst: Was ist ein Sigma Male und welche Eigenschaften hat er?

Ähnlich wie beim Alpha handelt es sich beim Sigma Mann um einen Kerl mit starkem Selbstbewusstsein und charismatischer Ausstrahlung. Dadurch ist er bei Frauen sehr beliebt, aber auch bei anderen Männern.

Doch im Gegensatz zum Alpha zeichnet sich der Sigma Mann durch ein hohes Maß an Unabhängigkeit im Leben aus. Das bedeutet: Sigmas haben kein Interesse daran, Anerkennung in einer Gruppe zu bekommen, innerhalb ihrer Hierarchie aufzusteigen oder sogar die Gruppe anzuführen.

Sigma Männer sind also keine Leitwölfe, sondern die coolen einsamen Wölfe, die sich aus dem Rudel verabschiedet haben.

Egal ob im Job oder im Freundeskreis: Sigmas machen bei den typischen Rangeleien um Macht und Status nicht mit, sondern gehen ihren eigenen Weg als selbstzufriedene Einzelgänger – und sind dabei ganz auf sich selbst fokussiert.

Aufgrund dieses Einzelgänger-Daseins als „Lonely Wolf“ lässt sich der Sigma Male auch als „introvertierte Version“ des Alpha Mannes definieren.

7 Eigenschaften, die Sigmas unwiderstehlich machen (Test)

Okay, dank der obigen Definition weißt Du jetzt, was den Sigma Male im Wesentlichen auszeichnet und welche Bedeutung der Begriff hat. Das ist aber noch nicht die ganze Erklärung. Mit dem Charakter des Sigmas sind nämlich ein paar weitere, sehr attraktive Eigenschaften verbunden, die ich Dir nun näherbringen werde.

Willst Du den Test machen, ob Du ein Sigma Mann bist?

Dann lies Dir die folgende Beschreibung mit den 7 Punkten aufmerksam durch und überlege, ob diese Merkmale auf Dich zutreffen:

1. Er pfeift auf Geld, Macht und Status

Gelangweilter Mann hält Kreditkarte in der HandIm Gegensatz zum Alpha hat der Sigma null Interesse daran, sich in einer Gruppe hochzuarbeiten und sich an ihre Spitze zu stellen. Das versucht er gar nicht erst. Kämpfe um Position, Macht und Status sind ihm zu anstrengend, und oft auch zuwider!

Er möchte niemanden anführen und erwartet auch nicht, dass andere ihm folgen.

Als introvertierte Persönlichkeit legt der Sigma Male noch nicht einmal Wert darauf, Teil einer (größeren) Clique zu sein oder gesteigerte Aufmerksamkeit zu bekommen.

  • Er ist nicht der Typ, der sich im Job abrackert und die Ellenbogen einsetzt, um irgendwann (hoffentlich) als Chef der Firma den Thron zu besteigen und über 200 Angestellte zu herrschen.
  • Er ist auch nicht der Typ, der im Hugo-Boss-Anzug die teuersten Clubs der Stadt besucht und Champagner in der exklusiven V.I.P.-Lounge ausgibt, um der König des Abends zu sein.

All das hat keine Bedeutung für ihn, zumal die meisten Damen sowieso kaum auf Geld und Autos stehen.

Stattdessen geht der Sigma Mann dem Beruf nach, der ihn innerlich glücklich macht, egal welchen sozialen Status er dabei erringen kann.

Und während andere Männer ihr Social Networking im Club machen, liest der Sigma lieber ein spannendes Buch über Psychologie oder trifft sich mit seinen zwei besten Freunden zum Filmabend mit Pizza und Bier.

Oder er sitzt mit einer Frau beim nächtlichen Picknick am See und betrachtet mit ihr gemeinsam die Sterne am Himmel, weil er sehr romantisch veranlagt ist.

2. Er zieht sein eigenes Ding durch

Wie schon gesagt, gehen Sigma Männer immer ihren eigenen Weg – auch wenn das oftmals bedeutet, gegen den Strom zu schwimmen. Anpassung, Mitläufertum und das Spielen nach den festgefahrenen gesellschaftlichen Regeln sind dem Sigma völlig fremd.

Der Sigma Mann befolgt stattdessen seine eigenen Regeln. Nur diese haben für ihn Bedeutung.

Es sind seine „Gesetze“, die er nach gründlicher Überlegung für richtig befunden hat, weil sie seinen individuellen Bedürfnissen und Wertvorstellungen entsprechen.

Kein Trittbrettfahrer im Leben zu sein, bedeutet auch, seine eigene Meinung zu vertreten. Da der Sigma sehr selbstbewusst ist, hat er gar kein Problem damit, auch unbequeme Ansichten klar zu äußern.

Das soziale Risiko, dafür in der Gruppe anzuecken oder sogar abgelehnt, gehasst und ausgegrenzt zu werden, nimmt er billigend in Kauf.

Warum er sich nicht anpassen will an die Werte und Sichtweisen anderer?

Ganz einfach: Zu sich selbst und seinen Idealen zu stehen ist ihm viel wichtiger, als die Anerkennung der Gemeinschaft zu bekommen. „No Fishing for Compliments“, so lautet sein Motto in dieser Welt!

Dieses eigenständige und teilweise rebellisch wirkende Verhalten lässt den Sigma Male sehr mutig und „badboy-mäßig“ erscheinen. Er ist ein ziemlicher Individualist, der einfach anders ist als die breite Masse der angepassten Mitläufer.

Diese Unabhängigkeit ist auch der Grund, weshalb Frauen diesen Typ Mann oftmals ziemlich attraktiv finden als Partner und er sofort ihr Interesse weckt.

3. Er ist introvertiert, aber NICHT schüchtern

Paar steht küssend auf der Brücke in der CityWie Du mittlerweile gesehen haben dürftest, sind Sigma Männer sehr unabhängig und nicht auf die Zugehörigkeit zu irgendwelchen Gruppen angewiesen. Teil eines größeren Rudels zu sein empfinden Sigmas oft sogar als anstrengend.

Das liegt daran, dass der Sigma Male eher ein introvertierter Typ ist.

Er kann das Alleinsein auch für längere Zeit genießen, ohne sich dabei einsam zu fühlen. Und anstelle eines riesigen Freundes- und Bekanntenkreises umgibt er sich eher mit wenigen Freunden – zu denen er aber ein sehr enges Verhältnis pflegt!

Generell mag der Sigma Ruhe und Stille. Er würde einen Spaziergang in der Natur oder die Lektüre eines guten Buches über Psychologie immer der lauten Party vorziehen.

Diese introvertierte Art darfst Du aber nicht mit Schüchternheit verwechseln.

Denn wenn es die Situation erfordert, hat der Sigma Male gar kein Problem damit, offen und selbstbewusst auf andere Menschen zuzugehen, um ihnen gegenüber seine Interessen durchzusetzen.

Der Sigma Mann meidet Kontakte nicht etwa deshalb weil er ängstlich wäre, sondern weil er die sozialen Dynamiken als kräftezehrend empfindet. Größere Gruppen sind für ihn wie eine Horde Vampire, die ihm nach und nach seine Lebensenergie aufsaugen.

Er kann sich zwar locker in eine Gruppe mischen, wird aber nie lange Teil ihrer Welt sein, sondern sich nach Erledigung seiner Mission wieder aus ihr zurückziehen.

4. Er lernt neue Frauen im Alltag kennen

Als „einsamer Wolf“ hat der Sigma Mann weder einen größeren Freundeskreis, noch geht er gerne auf Partys, wo sich die Menschenmassen tummeln. Diese Möglichkeiten zum Kennenlernen neuer Partnerinnen scheiden für ihn also aus.

Doch da der Sigma für seine Bedürfnisse eintritt, würde er sich niemals mit seinem Single-Dasein abfinden.

Er tut, was nötig ist, um neue Mädels kennenzulernen und diese zu erobern.

Viele Sigma Männer haben sich deshalb dafür entschieden, einfach Frauen auf der Straße anzusprechen – oder in anderen alltäglichen Situationen zu flirten, wie zum Beispiel beim Einkaufen im Supermarkt.

Dass so etwas Mutiges kaum ein Kerl da draußen versucht, kann dem Sigma nur recht sein.

Wie gesagt: Dieser selbstbewusste Mann schwimmt gegen den Strom und findet seine eigenen Wege, um seine persönlichen Ziele zu erreichen. Das gilt selbstverständlich auch für die Suche nach Sex und Liebe!

Übrigens: So bekommst Du SOFORT eine Freundin!

Um eine bestimmte Frau zu erobern oder eine Freundin zu finden, musst Du außerdem diese EINE Anweisung befolgen! Alle erfolgreichen Männer in puncto Flirt & Dating wenden diese Methode an.

Aber das Schlimme daran ist: 99% aller Männer werden dieses Geheimnis niemals erfahren und bleiben daher ewig Single!

Die entscheidende Frage: Zu welcher Sorte Mann willst DU gehören?

Wenn Du ein selbstbewusster Mann werden willst, der Frauen spielend leicht erobern kann…

…dann klicke jetzt auf den „Play-Button“ und profitiere in diesem kurzen Video von meinem Wissen!

5. Er wirkt verschlossen, aber auch mysteriös

Der Sigma Mann ist eher zurückhaltend und keine extrovertierte „Rampensau“, die sofort alles von sich preisgibt. Er lässt sich anfangs kaum in die Karten schauen. Das liegt auch daran, dass er oft schweigt und nur dann redet, wenn er wirklich etwas Bedeutendes zu sagen hat.

Er plappert nicht wild drauf los, nur um höflich zu sein oder die peinliche Stille zu durchbrechen. Große Worte sind nicht gerade sein Ding.

Zudem kann man den Sigma wegen seiner Art oft schwer einschätzen, da er ja wie gesagt kein Mitläufer ist, der nach den üblichen gesellschaftlichen Mustern handelt wie ein dressiertes Hündchen.

All solche Merkmale lassen den Sigma Male recht verschlossen, aber auch unberechenbar und geheimnisvoll erscheinen.

Fürs weibliche Geschlecht sind diese Eigenschaften sehr attraktiv beim Flirten und Kennenlernen. Die Damen lieben mysteriöse Männer, die „einfach anders“ sind und nicht sofort zu lesen sind wie ein offenes Buch.

Diese Andersartigkeit weckt die Neugier bei den Ladys – und ihren Ehrgeiz, dem Mann beim Kennenlernen immer neue Geheimnisse zu entlocken.

Ein Kerl, bei dem die Frau das Gefühl hat, ihn nach fünf Minuten in- und auswendig zu kennen, löst stattdessen höchstens ein gelangweiltes Gähnen aus. An solchen leicht durchschaubaren Zeitgenossen haben die Mädels wenig Interesse!

6. Er befasst sich mit Psychologie, um sich zu entwickeln

Mann sitzt im Sessel und liest ein BuchDa der Sigma die üblichen gesellschaftlichen Regeln und Gruppendynamiken infrage stellt, gehört er naturgemäß zu den intelligenten Menschen, die ihren Kopf benutzen.

Er hat seinen Kopf nicht nur, um einen schönen Hut zu tragen, sondern um damit zu denken!

Und dass Frauen solche klugen Kerle anziehend finden, muss ich nicht betonen, oder?

Sigma Männer sind daher häufig Typen, die gerne (schlaue) Bücher lesen oder sich mit anderen intellektuellen Dingen beschäftigen, wie zum Beispiel Kunst, Wissenschaft, Psychologie und Spiritualität

Hinzu kommt, dass der Sigma Male – anders als der Alpha Mann – nicht um einen hohen Rang in der Gruppe kämpft. Statt seine kostbare Zeit und Energie für oberflächliche Erfolge im Außen zu investieren, sucht der Sigma immer den Erfolg im Inneren, also in sich selbst.

Das heißt im Klartext:

Der Sigma Male investiert lieber in seine Bildung und Persönlichkeitsentwicklung. Er möchte charakterlich vorwärts kommen. Neues Wissen aufzusaugen und dieses dann in die Praxis umzusetzen, das hat für ihn eine große Bedeutung.

Oder er macht Sport, um fit zu bleiben und seinen Körper zu formen.

All diese Anstrengungen unternimmt der Sigma selbstverständlich nur für sich selbst und sein eigenes inneres Wohlbefinden – und nicht, um Anerkennung von außen zu bekommen oder einen gesellschaftlichen Status zu erringen.

Sowieso braucht der Sigma keine Bestätigung von außen, um sich gut zu fühlen. Er kennt seinen Wert genau und kann sich die nötige Bestätigung selbst geben.

7. Er lässt sich nicht verunsichern und manipulieren

Wie Du siehst, hat der Sigma Male schon viel über sich selbst nachgedacht. Dadurch ist er im wahrsten Sinne des Wortes „selbst-bewusst“ (= sich seiner selbst bewusst).

Das bedeutet: Dieser Typ Mann weiß genau, wer er ist. Er kennt seine Stärken und Schwächen und weiß auch, was er im Leben will (und was nicht)!

Diese Selbstsicherheit macht ihn zum Fels in der Brandung.

Der Sigma Mann wird sich nicht mehr anpassen als unbedingt nötig. Er lässt sich niemals von anderen Menschen beeinflussen oder irgendwelchen Unsinn einreden. Niemand bringt ihn von seinem Weg ab.

Stattdessen geht der Sigma entschlossen und unbeirrt seinen Weg weiter, für den er sich entschieden hat. Und wenn es mal eine Kursänderung gibt, dann nur deshalb, weil er selbst für sich eingesehen hat, dass diese Korrektur notwendig ist, um ans Ziel zu kommen!

Dazu gehört auch, dass er seiner Angebeteten niemals hinterherrennt oder sie krampfhaft von sich zu überzeugen versucht.

Klar, der Sigma Male genießt den Umgang mit hübschen, klugen Mädels – macht sich emotional aber niemals abhängig von ihnen. Er schickt ihnen keine 20 WhatsApp-Nachrichten am Tag und bettelt nicht auf Knien um ein Date. Auch landet er nicht in ihrer Friendzone, um sich als Helfer ausnutzen zu lassen.

Wenn eine Frau ihn nicht als Partner will, lässt er sie einfach weiterziehen. Was auch sonst?

Sigma vs. Alpha Male – die Männertypen im Vergleich

Als Zusammenfassung findest Du hier nochmal eine kurze Erklärung, was die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen dem Sigma und dem Alpha Mann sind:

Sigma Malevs.Alpha Male
Ist sehr selbstbewusstIst ebenfalls sehr selbstbewusst
Ignoriert soziale Normen und Gepflogenheiten so weit wie möglich, um seinen eigenen Weg zu gehenSpielt nach sozialen Regeln, um in der Gruppe aufzusteigen
Unabhängiger Einzelgänger („Lonely Wolf“), der überwiegend mit sich alleine glücklich istIst Anführer einer Community oder will es werden – mit „Schäfchen“, die ihm folgen
„Innerer Kampf“ mit sich selbst (=Persönlichkeitsentwicklung und Bildung)Kampf um Macht, Status und Ansehen
Begehrt bei Frauen wegen Selbstbewusstsein, Eigenständigkeit, Intelligenz, Andersartigkeit und geheimnisvollem AuftretenWirkt attraktiv auf Frauen wegen Selbstbewusstsein, Dominanz, Führungsstärke, finanzieller Absicherung und Status
Introvertierte Persönlichkeit, eher ungesellig, meidet größere Gruppen und hat wenige (aber dafür sehr enge) FreundeExtrovertierte Persönlichkeit, sehr sozial, umgibt sich als Anführer mit vielen Menschen und genießt ihre Aufmerksamkeit / Anerkennung
Verliert nicht viele Worte und hält sich meistens zurückRedet viel und gerne, genießt es im Rampenlicht zu stehen

Sigma vs. Beta Male: Vorsicht bei der Bedeutung!

Einige erfolglose Single-Männer hören / lesen eine Beschreibung der attraktiven Eigenschaften des Sigma Male und kleben sich das schöne Etikett „SIGMA“ auf die Stirn, um sich dadurch selbst aufzuwerten.

Ganz nach dem Motto:

„Sigmas sind Einzelgänger? Introvertiert? Haben wenige Freunde? Aber dafür viel Intelligenz? Hey cool, das bin ja ich!“

Mit der Strategie wollen diese Männer sich besser fühlen. Sie übernehmen die klischeehafte Identität des coolen Sigma Male und benutzen das als faule Ausrede, um ihre Misserfolge im Leben zu rechtfertigen.

Sie versuchen den knallharten, eigensinnigen James Bond zu spielen, obwohl sie sich tief im Inneren wie ein kleines Würstchen fühlen.

Bitte verstehe mich nicht falsch: Wenn Du wirklich ein Sigma Mann bist, ist alles gut.

Sich einzureden, ein glücklicher und erfolgreicher Sigma zu sein, kann allerdings auch Selbstbetrug sein. Das ist dann der Fall, wenn Du in Wahrheit gar nicht über dessen positive Eigenschaften verfügst, sondern eher in Richtung Beta Male tendierst.

Deshalb Achtung! Du darfst die Merkmale des Sigma nicht mit dem Beta Mann verwechseln!

Zwar wirken beide auf den ersten Blick ähnlich, aber zwischen diesen Persönlichkeitstypen gibt es einige bedeutende Unterschiede:

Sigma Malevs.Beta Male
Einzelgänger, weil er sich bewusst dafür entschieden hatEinzelgänger, weil er zu schüchtern, langweilig oder unbeliebt ist
Vertritt seine Rolle als „Lonely Wolf“ souverän und selbstsicherSchämt sich dafür, der Außenseiter zu sein und hätte gerne mehr Aufmerksamkeit
Sieht sich außerhalb von Hierarchien, weil er sich nicht mit anderen vergleichtHat Minderwertigkeitsgefühle und verortet sich innerhalb einer Hierarchie, wo er ganz unten steht
Geistige Freiheit; folgt seinen eigenen Regeln und Werten, die ihm persönlich wichtig sindPasst sich an die gesellschaftlichen Normen an – aus Angst vor Kritik, Ablehnung, Bestrafung und weiterer Ausgrenzung
Pfeift auf Status und AnsehenHätte gerne mehr Status und Ansehen in Gruppen bzw. der Gesellschaft insgesamt
Gesunde „Scheißegal-Einstellung“Macht sich große Sorgen darüber, was andere von ihm denken könnten
Ist beliebt und erfolgreich bei FrauenIst erfolglos bei Frauen, weil er zu unsicher, langweilig und bedürftig / abhängig wirkt
Ist introvertiert, aber niemals schüchternIst sehr schüchtern und oft auch introvertiert
Wirkt optisch attraktiv, charismatisch, „cool“ und selbstsicher im AuftretenWirkt oft körperlich unattraktiv, ungepflegt und irritiert mit komischen Verhaltensweisen
Ist mit sich selbst im Reinen und zufrieden mit seiner SituationWäre gerne jemand anders (zum Beispiel ein Sigma oder Alpha) und träumt von einem besseren Leben
Kennt seinen hohen Wert als Mann, weil er ein intaktes Selbstwertgefühl hatGlaubt ständig, nicht „gut genug“ zu sein – vor allem nicht für interessante Frauen
Arbeitet an der Entwicklung seiner Persönlichkeit, ist selbstreflektiert und psychologisch „fit“Oft chaotisches „Innenleben“ mit vielen nicht aufgearbeiteten psychischen Problemen
Kein Mann großer Worte, weil er nicht viel reden will – außer er hat etwas Bedeutendes zu sagenKein Mann großer Worte, weil er gehemmt, sozial inkompetent und nicht redegewandt ist

Tipps, wie Du ein Sigma Mann werden kannst

Als Anführer steht der Alpha ganz oben in der Hierarchie. Auch die Ladys finden Typen in dieser Position äußerst attraktiv, weshalb es sich für Dich lohnen kann, ein Alpha Mann zu werden (wie in dem verlinkten Artikel bereits erklärt).

Aber vielleicht hast Du als introvertierter Zeitgenosse gar keine Lust, ständig Teil einer Clique bzw. Gemeinschaft zu sein und Dich mühsam an ihre Spitze zu kämpfen? Du möchtest nicht den Anführer für das Rudel spielen?

Und bist Du eher der Einzelgänger, auch wenn Du ein paar gute Freunde hast?

Dann ist es womöglich viel einfacher für Dich, die Rolle des Sigma Mannes zu übernehmen und Dich vom Idealbild des Alpha Male zu verabschieden. So musst Du Dich mit Deiner Art nicht verbiegen, sondern kannst Deine wahren Stärken ausspielen beim Flirten.

Diese Tipps helfen Dir auf dem Weg zum Sigma:

  • Mann küsst Frau seitlich am KopfHör auf, Dich im Job abzurackern, nur um Status und Anerkennung zu erreichen. Statt so etwas zu versuchen, solltest Du auf Dein Herz hören und beruflich die Dinge tun, die Dich wirklich glücklich machen.
  • Ziehe Dich aus Gruppenaktivitäten zurück, wenn sie Dir nicht guttun. Du musst nicht auf jede Party mitgehen, nur um es anderen recht zu machen.
  • Verschwende Deine Energie nicht für oberflächliche Kontakte und lockere Bekanntschaften, die keine Bedeutung für Dich haben. Pflege lieber ein paar wenige, aber dafür gute Freundschaften – mit Menschen, die Dir loyal zur Seite stehen.
  • Genieße es regelmäßig, auch mal Zeit mit Dir ganz allein zu verbringen. Mache zum Beispiel Wanderungen in der Natur und erlebe, wie schön Stille sein kann.
  • Versuche, Deine Ansprechangst zu überwinden und fremde Frauen im Alltag anzusprechen, wenn Du endlich die richtige Partnerin bekommen möchtest.
  • Frage Dich grundsätzlich, was Du wirklich im Leben willst und gehe diesen Weg. Überlege bei allen Dingen, ob Du sie tatsächlich für Dich selbst tust oder eigentlich nur für andere.
  • Suche Dir konkrete Ziele, die Dich erfüllen – zum Beispiel ein Buch schreiben, einen Marathon laufen oder einmal um die Welt reisen.
  • Versuche, selbstbewusst „Nein“ zu sagen zu überflüssigen Dingen, die Du eigentlich gar nicht möchtest.
  • Fange an, die gesellschaftlichen Denkweisen zu hinterfragen. Entwickle eigene Ansichten, Meinungen und Wertvorstellungen. Frage Dich bei jedem Gedanken: „Glaube ich das, weil es wirklich aus mir selbst kommt oder weil Eltern, Freunde, Politik und Medien mir das so eingetrichtert haben?
  • Lege Dir ein unerschütterliches Selbstbewusstsein zu.
  • Eigne Dir viel Bildung und Wissen an. Lies gute Bücher über Psychologie und Persönlichkeitsentwicklung, zum Beispiel „Die 6 Säulen des Selbstwertgefühls“ von Nathaniel Branden.
  • Um ein Sigma Mann zu werden, musst Du lernen, auf Anerkennung von außen zu verzichten. Die wahre Anerkennung kannst nur Du Dir selbst geben, indem Du stolz auf Dich bist und Dich jeden Tag selbst feierst. Lege Dir notfalls ein Tagebuch an, indem Du all Deine Erfolge aufschreibst, die Dir Selbstbestätigung geben.
  • Widme Dich jeden Tag einer Sache, die Dich glücklich macht – egal ob es eine warme Dusche ist, gutes Essen oder die spannende Netflix-Serie.
  • Versuche, eine gesunde „Sch***-egal“-Einstellung zu entwickeln. Dir muss es gleichgültig sein, was andere über Dich denken – das Wichtigste ist, dass Du glücklich bist.
  • Erachte Dich selbst als wertvoll und entwickle als Einzelgänger eine neue Sichtweise: Betrachte Dich nicht mehr als „Außenseiter“ oder „Verlierer“, sondern als coolen und unabhängigen Mann, der kein Schäfchen ist, das blind der Herde folgt.

Noch ein Tipp: Lerne aus Hollywood-Filmen

In vielen Actionfilmen sieht man den typischen Sigma Male. Es ist der geheimnisvolle Fremde, der als einsamer Wolf durch die Gegend streift, seiner Mission folgt und abends wortkarg an der Hotelbar sitzt, um sein Bier zu trinken (oder Martini wie James Bond).

Aber auch in Liebesfilmen kommt so eine Figur häufig vor. Ein Beispiel hierfür ist teilweise der mysteriöse Vampir namens Edward Cullen in der Filmreihe „Twilight“.

Schaue Dir solche Filme an und versuche, die positiven Eigenschaften des Sigma Mannes zu übernehmen.

Beobachte genau: Wie verhalten diese Typen sich? Welche Worte und Körpersprache benutzen sie? Was denken sie über sich selbst?

Gerade die übertriebene, klischeehafte Darstellung in den Filmen hilft Dir, die Merkmale des Sigmas besser zu verstehen. Umso leichter kannst Du dieses Verhalten anschließend in der Praxis umsetzen.

Brauchst Du weitere Hilfe bei der Partnersuche?

Dann lies meine Artikel, wie Du schnell männlicher werden, das Flirten lernen und dadurch sogar die Frau fürs Leben finden kannst!