bekannt aus

Tinder „Prime Time“: Was die „Swipe Surge“-Funktion bedeutet!

Gruppe von Leuten ist in Tinder aktiv während der Prime Time

Andy Pasion Blog
Ein Blogartikel von Andy

Du sitzt nichtsahnend zu Hause oder bist unterwegs in netter Gesellschaft…plötzlich bekommst Du eine Benachrichtigung auf Dein Handy zur sogenannten Tinder „Prime Time“, auch als „Swipe Surge“ bekannt.

In dieser Benachrichtigung heißt es (sinngemäß): „Hey, komm auch du in Tinder online und sammle beim Swipen super tolle Matches, hier bei uns ist gerade richtig viel los!

Du stellst Dir jetzt die Frage: Was bedeutet diese Funktion genau? Ist sie sinnvoll für mich? Und falls ja, wie kann ich sie nutzen um tatsächlich mehr Matches zu generieren?

In diesem Artikel kläre ich Dich über all diese Fragen auf, damit das Rätselraten ein Ende hat, und gebe Dir am Ende noch hilfreiche Tipps für mehr Matches.

Die Bedeutung der „Prime Time“-Funktion in Tinder

Den Begriff „Prime Time“ kennt man ja vor allem vom Fernsehen. Gemeint ist eine bestimmte Uhrzeit abends (zum Beispiel 20.15 Uhr), wenn die meisten Leute vor der Glotze hängen und sich vom TV-Programm berieseln lassen.

Genauso ist es auch bei Tinder: Hier gibt es ebenfalls bestimmte Zeiten, wo besonders viele Nutzer in der Dating-App aktiv sind (also swipen oder chatten).

Die Tinder „Prime Time“ bzw. „Swipe Surge“ funktioniert nun ganz einfach:

Sobald Tinder registriert, dass es in einem bestimmten Gebiet eine hohe Aktivität von Usern gibt, beginnt automatisch der sogenannte „Swipe Alarm“.

Die Offline-Nutzer in dem betreffenden Radius bekommen dann eine Push-Benachrichtigung, dass sie ebenfalls in der Dating-App online kommen und swipen sollen – was viele von ihnen dann auch sicher tun.

Ergebnis: Es sind noch mehr Leute online und die virtuelle „Party“ kann so richtig beginnen…

Wie das Swipen in dieser Zeit funktioniert

Gruppe von fröhlichen jungen Menschen mit SmartphonesWenn Du während der „Prime Time“ in Tinder online bist, ist das Swipen auch ein bisschen anders als sonst:

In den Profilen der Partnervorschläge bekommen die User nämlich einen Hinweis in dicker grüner Schrift zu lesen, wenn der- / diejenige ebenfalls gerade online ist und swipt.

In dieser Zeit zeigt Tinder hauptsächlich Profile von solchen aktiven Nutzern beim Swipen an.

Logisch: Es geht ja gerade darum, diese Nutzer schnell durch Matches zusammenzuführen, damit sie sofort im Chat losschreiben und sich eventuell sogar auf einem spontanen Date kennenlernen können.

Ganz nach dem Motto: „Hey, du auch hier auf dem Festival? Cool, treffen wir uns in fünf Minuten vor den Dixie-Klos…“ :-)

Tja, durch solche Erlebnisse kann auch die große Liebe entstehen.

Wann und wo beginnt die „Prime Time“ in Tinder?

Es gibt hierfür keine festgelegte Uhrzeit, ebenso wenig einen bestimmten Ort. Die „Swipe Surge“ kann immer und überall dort starten, wo viele Tinder-User gleichzeitig in einem bestimmten Gebiet aktiv sind.

Es kann zum Beispiel bei Großveranstaltungen mit Menschenmassen (Konzerte, Festivals Stadtfeste etc.) plötzlich passieren, dass Du eine Benachrichtigung für die Tinder „Prime Time“ bekommst.

Ich persönlich erhalte aber auch oftmals Sonntags Abends eine „Einladung“ zur „Prime Time“, wenn ich zu Hause bin.

Das liegt einfach daran, dass zu dieser Zeit in der Großstadt viele Menschen in Tinder unterwegs sind – auch wenn sie sich nicht auf engem Raum knubbeln wie bei einem Konzert.

Und wie lange dauert der ganze Spuk?

Laut eigener Aussage von Tinder kann das Ganze Minuten oder auch Stunden dauern – je nachdem, wie lange die Aktivität der Menschenmenge an diesem Fleck in der Dating-App anhält.

In Tinder die „Prime Time“ verwalten

Damit Du etwas vom „Swipe Alarm“ mitbekommst, musst Du Deine Push-Benachrichtigungen am Smartphone aktivieren. Erst dann kann Tinder Dich über die aktuelle „Prime Time“ informieren.

Außerdem solltest Du die „Swipe Surge“-Funktion in den App-Einstellungen aktivieren, damit andere User sehen, wenn Du während der „Prime Time“ online bist und gerade swipst.

Damit steigerst Du auch die Sichtbarkeit Deines Profils in dieser Zeit, was wiederum die Chance auf Matches erhöht.

Übrigens: So bekommst Du 78% MEHR Matches und Antworten!

Du möchtest Frauen von der ersten Nachricht an begeistern und sie spielend leicht auf ein reales Date bekommen?

Dann musst Du nur diese EINE Anweisung befolgen! Alle erfolgreichen Männer in puncto Flirt & Dating wenden diese Methode an.

Aber das Schlimme daran ist: 99% aller Männer werden dieses Geheimnis niemals erfahren. Deshalb sitzen sie vor ihrem leeren Posteingang und bleiben ewig Single!

Die entscheidende Frage: Zu welcher Sorte Mann willst DU gehören?

Wenn Du noch HEUTE Frauen beim Online-Dating von Dir begeistern willst…

..dann klicke jetzt auf den „Play-Button“ und profitiere in diesem kurzen Video von meinem Wissen!

So aktivierst Du „Swipe Surge“ in Tinder:

1. Tippe oben auf das Avatar-Symbol und dann auf das Zahnrad-Symbol, um in das Menü für die Einstellungen zu kommen:

Hauptseite für Profil-Einstellungen in Tinder

2. Scrolle dann nach unten bis zum Menüpunkt „Prime Time verwalten“ und tippe darauf:

Menü für Einstellungen in Tinder

3. Aktiviere im letzten Schritt die Option „Mich während Prime Time zeigen“:

Menü, um die Swipe-Surge-Funktion zu aktivieren

Alles erledigt? Okay! Jetzt kann der Spaß auch für Dich beginnen :-)

Wie sinnvoll diese Tinder-Funktion wirklich ist

Was ein großer Vorteil der „Prime Time“ ist:

Dein Profil rückt wie schon gesagt bei den Partnervorschlägen im „Stapel“ weiter nach oben, sobald Du online gehst. Das heißt, Du steigerst während der „Prime Time“ Deine Sichtbarkeit erheblich und wirst den Frauen vermehrt angezeigt.

Und das vollkommen gratis!

Auch die reinen Fakten klingen erstmal gut:

Laut Tinder erhöht sich die Nutzer-Aktivität in der App während der „Swipe Surge“ um das 15-fache, und die Chance auf Matches steigt (angeblich) um satte 250%.

Das würde (angeblich) dazu führen, dass man um 33% schneller ein Chat-Gespräch anfängt.

Klingt wahnsinnig gut, oder? Fast zu schön, um wahr zu sein….

Und tatsächlich liegt hierin meiner Meinung nach auch ein großer Denkfehler!

Klar, Du wirst den Frauen in Deiner Umgebung während der „Prime Time“ verstärkt angezeigt, sobald Du in Tinder zu swipen anfängst…und es sind auch viel mehr weibliche Nutzer zu diesem Zeitpunkt aktiv.

Das bedeutet aber NICHT unbedingt, dass Du wesentlich mehr Matches bekommst.

Denn auch die anderen Männer in Deiner Umgebung wittern natürlich ihre Chance und kommen gierig online wie die Aasgeier, weil sie einen Teil vom Kuchen abhaben wollen.

Das heißt, der Vorteil von mehr aktiven Frauen + erhöhter Sichtbarkeit Deines Profils wird dadurch wieder ein gutes Stück aufgehoben, dass Du während der „Swipe Surge“ viel mehr männliche Konkurrenz hast.

Lösung: Am besten den Tinder-„Boost“ einsetzen!

Frau schreibt begeistert am SmartphoneDu kannst aber etwas tun, um das Problem zu lösen und gegenüber den konkurrierenden Männern in Tinder wieder die Nase vorn zu haben.

Und zwar empfehle ich Dir, während der „Prime Time“ in Tinder die Boost-Funktion einzusetzen.

Der große Vorteil dieses Tipps:

Wie in diesem Artikel erklärt, ist der Tinder-Boost ja sowieso immer dann am sinnvollsten, wenn gerade viele Frauen in der App aktiv sind.

Einfach weil Du damit Du die beste Chance auf mehr Matches hast.

Und mit dem „Swipe Alarm“ weißt Du ja auch genau, dass gerade die beste Zeit für den Boost ist (weil gerade viel los ist) – Tinder reibt es Dir ja mit der Push-Benachrichtigung unter die Nase.

Wenn Du den Boost also während der „Prime Time“ in Tinder aktivierst, dürftest Du mit Deinem Profil noch mal ein Stück mehr Sichtbarkeit haben als die anderen aktiven Männer – und hast hiermit zumindest einen leichten Vorteil.

Weitere Tipps: Nutze Tinder „antizyklisch“…

All diese Strategien helfen nicht? Du bekommst einfach so gut wie keine Matches in Tinder? Weder durch die „Prime Time“ allein, noch durch die Boost-Funktion als zusätzliche Hilfe?

Dann solltest Du Dein Profil weiter optimieren, denn Profilbilder und Beschreibungstext sind ausschlaggebend für mehr Matches.

Außerdem rate ich Dir als Tipp, einfach mal das Gegenteil von dem zu tun, was die meisten anderen Nutzer tun, und Tinder „antizyklisch“ zu nutzen.

Du musst nicht wie die tumbe Masse zum Elektrofachmarkt rennen und Dich um die günstigsten Fernseher oder das neueste Smartphone prügeln, in der Hoffnung, dass für Dich noch was abfällt (sinnbildlich gesprochen)!

Konkret heißt das:

Swipe nicht dann in Tinder los, wenn gerade die „Prime Time“ ist – sondern suche Dir ganz bewusst eine Zeit aus, in der wenige Nutzer aktiv sind.

Hier sind dann zwar weniger Frauen unterwegs (und damit weniger potenzielle Matches), aber Du konkurrierst auch gegen weniger Männer.

Wenn Du der sprichwörtliche „Hahn im Korb“ bist, klappt es vielleicht besser mit den Matches.

Und vielleicht wird aus einem Chat dann ja auch ein heißes Date, oder sogar die große Liebe!

Diese Tipps sind noch nicht alles…

Willst Du noch mehr hilfreiches Insider-Wissen bekommen und beim Online-Dating SOFORT das nächste Level erreichen?

In meinem kurzen Video verrate ich Dir 3 weitere Geheimnisse:

Avatar

#1 Trick, wie Du noch mehr heiße Frauen bekommst!

Avatar

Enthüllt: So muss Dein Profil aussehen, damit sie Dich zuerst anschreiben!

Avatar

„Express“-Methode: von der 1. Nachricht bis zur Date-Vereinbarung in 24h!

Zum Gratis Video