bekannt aus

In Tinder nach ihrer Nummer fragen: So wechselst Du zum WhatsApp-Chat!

Mann telefoniert fröhlich mit Handy im Park

Andy Pasion Blog
Ein Blogartikel von Andy

Wow, was für ein Match! Du schreibst gerade mit einer ziemlich attraktiven Frau beim Online-Dating. Daher möchtest Du den Kontakt mit ihr jetzt weiter vertiefen, telefonieren und schnell ein persönliches Treffen ausmachen.

Aber wie kannst Du beim Flirten in Tinder nach ihrer Nummer fragen, ohne dass es im Chat peinlich wird und Du eine schmerzhafte Abfuhr von ihr kassierst?

Ein wichtiges Thema, schließlich willst Du diese Frau nicht zur falschen Zeit mit dem falschen Spruch verärgern und dadurch verlieren…

Keine Sorge! Als alter Hase verrate ich Dir in diesem Artikel die besten Tipps, WANN und WIE Du von Tinder auf WhatsApp wechseln kannst, damit aus eurer Schreiberei bald ein traumhaftes Date wird! Und vielleicht sogar die große Liebe?

Warum in Tinder nach ihrer Nummer fragen? 7 Gründe

Solltest Du überhaupt beim Online-Dating nach der Nummer einer Frau fragen, um dann in WhatsApp weiterzuschreiben?

Oder ist diese Frage zu riskant, weil Du damit komisch und „aufdringlich“ wirken und Dir einen Korb einfangen könntest?

Schließlich könnte man das Treffen ja genauso gut auch direkt über Tinder vereinbaren. Oder zum Facebook-Messenger bzw. Instagram wechseln…

Nein!

Die Idee ist völlig richtig: Du solltest mit Frauen nicht nur in Tinder hin und her schreiben und irgendwann über die Dating-Plattform ein Date ausmachen, sondern Dir so früh wie möglich ihre Handynummer sichern.

Dir ihre Nummer zu holen ist aber kein reiner Selbstzweck wie eine Art „Trophäe“. Die Aktion hat einen ganz bestimmten Sinn, um Deinen Flirt weiter voranzubringen.

Von Tinder auf WhatsApp zu wechseln hat mindestens 7 wichtige Vorteile im Umgang mit dem weiblichen Geschlecht:

1. Telefonieren ist viel persönlicher

Bekanntlich sind die technischen Funktionen in der Tinder-App begrenzt, doch am Handy bzw. in WhatsApp kannst Du mit der Frau telefonieren oder Sprachnachrichten schicken.

So ein richtiges Gespräch ist besser, weil es zum Kennenlernen einfach viel persönlicher ist als nur Textnachrichten zu schreiben. Vielleicht verliebt sie sich ja schon in Deine charismatische Stimme?

Zumindest baust Du damit wesentlich mehr Vertrauen auf und steigerst ihre Bereitschaft, Dich bei Sympathie auf ein Date zu treffen.

2. Chance, weitere Bilder auszutauschen

Frau schreibt mit Mann auf WhatsAppFrauen in Tinder nach ihrer Nummer zu fragen hat noch einen anderen Vorteil fürs feurige Flirten:

Ihr könnt weitere Fotos austauschen, die ihr nicht in euer Tinder-Profil stellen wollt – zum Beispiel von eurem letzten Urlaub, Hobbys oder euren Haustieren. So lernt ihr das Leben des jeweils anderen besser kennen, was ebenfalls für mehr Vertrauen sorgt.

Und wer weiß, vielleicht schickt sie Dir ja bald auch ein sexy Bild in Unterwäsche…? ;-)

3. Mehr Vertrauen durch Plattform-Wechsel

Es gibt einen bestimmten psychologischen Effekt: Je mehr Situationen eine Frau mit Dir gemeinsam erlebt, desto mehr steigert sich ihr Vertrauen in Dich. Einfach weil sie das Gefühl bekommt, Dich noch besser zu kennen.

Das ist zum Beispiel im „Reallife“ der Fall, wenn Du ein Mädel im Club kennenlernst und anschließend einen Location-Wechsel machst, um mit ihr als „Absacker“ nach dem Trinken noch eine Pizza essen zu gehen.

Dieses psychologische Prinzip funktioniert auch virtuell, also im Chat beim Wechseln von Tinder nach WhatsApp.

4. Du „belohnst“ ihren Vertrauensvorschuss

Klar, jemandem die private Nummer zu geben ist etwas sehr Persönliches. Wer weiß, was so ein fremder Kerl später alles für Schindluder damit treibt?

Deshalb ist es nie ganz ohne Risiko für Dich als Mann, eine Frau bei Tinder nach ihrer Nummer zu fragen. Schließlich könnte sie aus Unsicherheit „Nein“ sagen.

Deine Angebetete merkt dann aber (hoffentlich!) schnell, dass Du sie NICHT plötzlich nachts um 3 Uhr anrufst und KEINE ekligen „Dick Picks“ schickst, sondern verantwortungsvoll mit der Dir anvertrauten Telefonnummer umgehst.

Das bestätigt ihr noch mal, dass Du ein „seriöser“ Mann bist und ihr anfängliches Vertrauen in Dich gerechtfertigt war.

5. „Rettungsleine“, wenn sie auf Tinder gelöscht ist

Frauen sind schnell genervt von Tinder, weil sie dort so viele plumpe Sex-Anfragen von schmierigen Typen bekommen. Daher kann es schnell passieren, dass sie ihren Account auf der Dating-Plattform löscht.

Oder plötzlich ist euer Match weg, weil sie es versehentlich aufgelöst hat.

In diesen beiden heiklen Fällen hast Du als „Kontakt-Notanker“ aber immer noch ihre Handynummer, um auf WhatsApp weiter mit ihr zu kommunizieren. Ein wirklich beruhigendes Gefühl in der Konversation!

6. Euer Chat geht nicht so leicht unter

Frau am Smartphone wird im Chat nach Handynummer gefragtWas meine ich damit? Auf Tinder hat sie wahrscheinlich hunderte Matches und schreibt mit 23 Männern gleichzeitig. Da kann es sehr leicht passieren, dass sie mal vergisst Dir zu antworten und sich dann nicht mehr meldet.

WhatsApp ist aber ein viel persönlicheres Medium für private Kontakte, wo sie nur mit Familie, Freunden und guten Arbeitskollegen schreibt (und mit den allercoolsten Internet-Bekanntschaften wie Dir…).

Dadurch gehen Deine Nachrichten nicht so leicht in der Masse unter und das Risiko sinkt, dass sie Dir irgendwann nicht mehr antwortet im Gespräch.

Zugleich ändert sich ihre Wahrnehmung Deiner Person, sobald Du es erfolgreich schaffst, sie auf Tinder nach ihrer Nummer zu fragen:

Du bist dann nicht mehr nur irgendein beliebiger Hanswurst von der Dating-App. Stattdessen mutierst Du für sie zum coolen Typen, mit dem sie im Messenger schon näheren Kontakt hat und der ein ernsthafter Kandidat für eine Beziehung ist.

7. Bessere Kommunikation später beim Date

Stell Dir mal folgendes Problem vor: Du hast ein Treffen mit der Frau vereinbart, doch kurz vor Beginn des Dates musst Du sie plötzlich erreichen.

Zum Beispiel willst Du ihr sagen, dass Du Dich um ein paar Minuten verspätest wegen der Parkplatzsuche in der Stadt. Oder ihr findet euch nicht am vereinbarten Treffpunkt.

In so einer Situation nur in Tinder schreiben zu können ist echt nervig. Vielleicht sieht sie Deine Nachricht gar nicht, weil sie in der App nicht eingestellt hat, dass sie über neue Nachrichten automatisch informiert wird.

Deshalb wäre auch mit Kontakt über Facebook nicht viel gewonnen…

Ein kurzer Anruf ist da viel einfacher – Du kannst dann sicher sein, dass Du sofort zu ihr durchkommst. Also NIE auf ein Date einlassen ohne vorherigen Nummerntausch!

Online-Dating: Wann nach der Nummer fragen?

Du kannst ein vertrauenserweckendes Profil (Fotos sowie Beschreibungstext) vorweisen und die Sympathie beim Schreiben auf der Dating-Plattform stimmt? Dann sind die wenigsten Frauen abgeneigt, Dir ihre Handynummer rauszurücken.

Damit das funktioniert, musst Du im ersten Schritt allerdings den perfekten Zeitpunkt dafür abpassen, um in Tinder nach ihrer Nummer zu fragen.

Wie das geht? Das zeige ich Dir jetzt mit diesen Tipps!

Fehler 1: Zu früh nach ihrer Nummer fragen

Verärgerte Frau mit SmartphoneAuf keinen Fall solltest Du zu früh zum Nummerntausch ansetzen, auch wenn Du sehr interessiert bist an ihr. Bedenke: Am Anfang kennt die Frau Dich noch gar nicht, abgesehen von Deinem Profil und vielleicht noch ein paar ersten Nachrichten.

Daher weiß die Lady noch nicht, ob sie Dir wirklich vertrauen kann. Sie braucht erst mehr Sicherheit.

Schließlich könntest Du ja ein merkwürdiger Stalker, gemeiner Süßigkeiten-Dieb oder sadistischer Kühe-Umschubser sein – auch wenn Du auf Deinen Profilbildern zuckersüß lächelst.

Schon direkt nach dem Match oder in der dritten Nachricht in Tinder nach ihrer Nummer zu fragen ist also nicht gerade clever.

Abgesehen davon ist zu Beginn eurer Unterhaltung noch nicht genug sexuelle Anziehung vorhanden, selbst wenn Du die besten Sätze zum Anschreiben verwendest. Daher ist die Lady sich noch nicht sicher, ob sie wirklich mit Dir von Tinder auf WhatsApp wechseln will, um das Gespräch zu vertiefen.

Die Lösung:

Erstmal solltest Du die richtigen Fragen in Tinder stellen und selbst beantworten sowie einen spannenden Dialog aufbauen – zum Beispiel durch leicht freches und humorvolles Flirten im Chat.

Damit erreichst Du später zwei wichtige Ziele in der Konversation:

  • Die Frau verspürt eine noch stärkere Anziehung zu Dir als beim Match und verliebt sich vielleicht sogar schon ein stückweit.
  • Beim Kennenlernen online erfährt sie mehr private Dinge über Dich und Dein Leben (durch Themen wie Hobbys, Beruf, Familie etc.). So entsteht das nötige Vertrauen und sie weiß, dass Du „ungefährlich“ bist.

Hast Du das bei ihr erreicht, ist sie nach einiger Zeit bereit für den Nummerntausch (siehe unten)!

Übrigens: So bekommst Du 78% MEHR Matches und Antworten!

Du möchtest Frauen von der ersten Nachricht an begeistern und sie spielend leicht auf ein reales Date bekommen?

Dann musst Du nur diese EINE Anweisung befolgen! Alle erfolgreichen Männer in puncto Flirt & Dating wenden diese Methode an.

Aber das Schlimme daran ist: 99% aller Männer werden dieses Geheimnis niemals erfahren. Deshalb sitzen sie vor ihrem leeren Posteingang und bleiben ewig Single!

Die entscheidende Frage: Zu welcher Sorte Mann willst DU gehören?

Wenn Du noch HEUTE Frauen beim Online-Dating von Dir begeistern willst…

..dann klicke jetzt auf den „Play-Button“ und profitiere in diesem kurzen Video von meinem Wissen!

Fehler 2: Zu spät nach ihrer Nummer fragen

Allerdings solltest Du auch niemals zu lange damit warten, in Tinder nach ihrer Nummer zu fragen.

Denn irgendwann kann es gut passieren, dass euer Chat-Gespräch wieder abflacht, weil euch die spannenden Themen ausgehen. Tja, irgendwann erlischt nun mal jedes Feuer in der Liebe…

In dieser Situation könnte die Frau zwei Dinge über Dich denken:

  • „Hhhmmmm, am Anfang war er ja ziemlich cool und ich war total interessiert. Aber irgendwie ist er doch ein langweiliger Mann. Warum soll ich jetzt mit ihm von Tinder nach WhatsApp wechseln und die Unterhaltung weiterführen?“
  • „Oh man, dieser Kerl schreibt schon seit Tagen mit mir hin und her, ohne mich nach meiner Nummer oder nach einem Date zu fragen. Offenbar ist er zu ängstlich, hält mich nur warm oder weiß selbst nicht genau, was er eigentlich will. Was für ein Loser! So jemanden will ich nicht als Partner für eine Beziehung…“

Also: Ziehe euer Gespräch nach dem Match nicht endlos in die Länge wie einen ollen Kaugummi, sondern ergreife im richtigen Moment die Gelegenheit für die Frage nach der Handynummer!

Perfekten Zeitpunkt zum Nummerntausch erkennen!

Klar, Du willst jetzt eine konkrete Lösung von mir haben.

Jedoch gibt es keine festen Zeit, wann Du am besten von Tinder nach WhatsApp wechseln kannst. Manchmal kann schon nach 5, manchmal auch erst nach 13 Nachrichten die richtige Gelegenheit gekommen sein.

Wenn Du qualitative Matches bekommst, kannst Du oft sogar noch am selben Tag die Nummern der Mädels einsacken.

Der optimale Zeitpunkt, um Handynummern zu tauschen ist also immer individuell.

Damit Du jetzt nicht völlig ratlos im Regen stehst, verrate ich Dir trotzdem eine wichtige Regel, woran Du Dich bei jeder Frau orientieren solltest:

Am besten kannst Du immer dann auf Tinder nach ihrer Handynummer fragen, wenn euer Chat den emotionalen Höhepunkt erreicht hat.

Quasi einen geistigen „Schreib-Orgasmus“ :-)

Diesen Höhepunkt erkennst Du hauptsächlich an folgenden Flirtsignalen:

  • Sie antwortet Dir schnell auf Deine Nachrichten.
  • Sie schreibt Dir lange Nachrichten.
  • Euer Chat-Gespräch ist spannend und humorvoll, aber auch tiefgründig und ihr könnt über verschiedenste Themen schreiben.
  • Sie sendet Dir viele Emojis, vor allem lachende Smileys, oder lustige GIFs.
  • Sie imitiert schriftlich Lautäußerungen wie „hahaha“ oder „Naaaaaaaaaaaa du?“
  • Sie stellt Dir viele interessierte Fragen zu persönlichen Dingen.
  • Sie fragt: „Was suchst du hier auf Tinder?“
  • Sie öffnet sich und gibt private Dinge über sich und ihr Leben preis, als Zeichen von Vertrauen.
  • Sie wird ungeduldig und bittet um Antwort, wenn Du mal längere Zeit nicht schreibst, oder feuert noch eine Nachricht hinterher, um Deine Aufmerksamkeit zu gewinnen (Signal, dass sie an Dich denkt und Dich vermisst).
  • Sie macht subtile Anspielungen auf ein Date.
  • Sie reagiert positiv auf Deine Anspielungen und Vorschläge bezüglich eines Treffens.

Achte also unbedingt auf diese Signale!

Wenn Du in diesem hoch emotionalen Moment nach ihrer Nummer fragst, stehen die Chancen (logischerweise) am besten, dass sie „JA“ sagt, um in WhatsApp weiterzuschreiben!

Wie soll man(n) in Tinder nach der Nummer fragen?

Welche Sätze kannst Du ihr konkret schreiben, um im nächsten Schritt zum Nummerntausch anzusetzen und beim Online-Dating nach ihrer Nummer zu fragen?

Bitte vermeide es im Chat, ohne Zusammenhang plötzlich Floskeln rauszuhauen wie:

  • „Hey, sollen wir mal Nummern tauschen?“
  • „Gibst du mir deine Telefonnummer?“
  • „Wollen wir nach WhatsApp wechseln?“

Autsch! Mach das NIEMALS im Gespräch!

Du kannst ihr so eine private Frage nicht einfach aus dem Nichts heraus an den Kopf werfen.

Die Frau wird schlimmstenfalls denken:

„Warum zum Kuckuck soll ich ihm meine Handynummer geben? Wir können doch genauso gut auch hier in Tinder schreiben? Scheint ein echt aufdringlicher Mann zu sein!“

Es fehlt ihr dann vom Gefühl her einfach die Erklärung bzw. der Grund, WARUM sie diesen Schritt mit Dir gehen soll.

Um beim weiblichen Geschlecht wirklich die höchste Erfolgswahrscheinlichkeit zu haben, solltest Du buchstäblich „auf Nummer sicher“ gehen und meine hundertfach bewährte Kommunikationstechnik fürs Online-Dating anwenden:

Die beste Strategie und Sprüche zum Nummerntausch

Mann fragt Frau im Tinder-Chat nach ihrer NummerMit den richtigen Tipps ist es gar nicht so schwierig, in Tinder nach der Nummer einer Frau zu fragen. Du musst einfach nur die von mir so genannte „BH-Formel“ beachten.

Und nein, damit meine ich nicht die sexy Unterwäsche der Frau, Du Ferkel :-)

Mit B + H Formel bezeichne ich die 2 Elemente, die jede Frage nach der Handynummer beinhalten muss:

  • B = Begründung, warum Du ihre Telefonnummer haben willst (möglichst plausibel)
  • H = Handlungsaufforderung zum eigentlichen Nummerntausch, um eine selbstbewusste männliche Dominanz zu zeigen und Deinem Wunsch Nachdruck zu verleihen

Wenn Du Dich an diese Formel hältst, hast Du die besten Chancen auf Erfolg.

Und es ist wirklich ganz einfach.

Wie genau das funktioniert mit der „BH-Formel“, zeige ich Dir an ein paar Beispiel-Sätzen, die Du 1:1 kopieren oder in angepasster Form für Dein Chat-Gespräch übernehmen kannst:

Satz 1 – glaubwürdige Begründung (B):

  • „Ich bin hier bei Tinder nicht so oft online…“
  • „Mich nervt diese Dating-App. Ich werde bald meinen Account hier löschen…“
  • „Scheinst echt cool zu sein, aber nur zu schreiben ist mir auf Dauer zu unpersönlich. Wollen wir bald mal telefonieren?…“
  • „So viele Nachrichten hier zu tippen wird echt anstrengend mit der Zeit, oder? Ein kurzes Telefonat wäre da einfacher…“
  • „Ich war letztens in Rom und habe ein paar echt witzige Bilder gemacht, die muss ich dir mal schicken…“
  • „Boah, du glaubst nicht was ich gerade gesehen habe. Unfassbar! … (ihre Antwort abwarten) … Ich schick dir am besten mal ein Foto davon…“
  • „Dein Profil ist ja ziemlich leer. Hast du noch ein Foto von dir?…“
  • „Cool, du magst auch gerne Waffeln mit Vanilleeis und heißen Kirschen? Dann müssen wir uns demnächst unbedingt mal zum Schlemmen treffen, es gibt ein echt tolles Café bei mir um die Ecke … (ihre Antwort abwarten) … Wie wär‘s mit Samstag Nachmittag?…“

Satz 2 – Handlungsaufforderung (H):

Mann setzt zum Nummerntausch in Tinder an„…Lass uns doch einfach mal Nummern tauschen und in WhatsApp weiterschreiben / telefonieren. Aber nur, wenn du mir dein Indianer-Ehrenwort gibst, mich nicht zu stalken oder nachts um 3 Uhr anzurufen :-D “

Das war es schon! Echt easy, oder?

Den letzten Satz mit dem „Indianer-Ehrenwort“ schreibst Du als Scherz, um die Lady ein bisschen zu necken (auch erkennbar am Smiley).

Damit verhinderst Du, mit Deiner Frage nach ihrer Nummer in Tinder bedürftig zu wirken – einfach weil Du durch die genannte Bedingung signalisierst, dass Du Deine Handynummer nicht an jede Frau einfach so ohne weiteres rausgibst.

Mit der Abneigung gegen Stalking kommunizierst Du außerdem Sicherheit – also dass Du privat ein sozial umgänglicher Mann bist, der umgekehrt auch sie nicht in WhatsApp belästigen wird.

Lass sie Dich nach Deiner Nummer fragen!

Beim Flirten in Tinder ist es übrigens die Königsdisziplin, das Gespräch nach dem Match so geschickt zu lenken, dass die Frauen ganz von selbst auf die Idee kommen, Dich nach einem Nummerntausch zu fragen.

Das erreichst Du, indem Du kommunikativ eine Situation schaffst, in der es ganz offensichtlich und naheliegend ist, dass ihr Handynummern tauschen MÜSST.

Klingt schrecklich kompliziert?

Okay, machen wir es easy.

Wenn Du zum geachteten Experten in der Frage der Nummern-Beschaffung werden willst, dann schau Dir zum Beispiel mal die Konversation in diesem Chat-Verlauf an:

Frau fragt Mann nach Handynummer in Tinder

Solche Nachrichten kannst Du immer dann gut schreiben, wenn die Frau „under cover“ ist – also nur solche Profilbilder bei Tinder hat, auf denen ihr Gesicht nicht gut zu erkennen ist (was in diesem Chat-Beispiel der Fall war).

Zugegeben: So etwas funktioniert nicht in jeder Unterhaltung.

Und Du brauchst für diese Art der Kommunikation auch ein bisschen Fingerspitzengefühl und Übung, damit die Prinzessin sich stark für Dich interessiert.

Doch wenn Du es hinbekommst, ist es der sicherste Weg, um die Telefonnummer der Frau zu ergattern!

Was, wenn sie Dir ihre Nummer NICHT geben will?

So, Du weißt jetzt genau, wie Du Frauen in Tinder nach ihrer Nummer fragen kannst.

Doch oh Schreck! Was, wenn ein Problem auftritt und die Aktion volle Kanne in die Hose geht?

Sie weicht zum Beispiel Deinem Vorschlag mit dem Nummerntausch aus, ignoriert ihn beim Antworten oder lehnt diesen ganz direkt ab?

Diese zurückhaltende Reaktion im Gespräch kann verschiedene Gründe haben:

  • Du hast sie zu früh gefragt (siehe Fehler 1 oben).
  • Du hast sie zu spät gefragt (siehe Fehler 2 oben).
  • Sie empfindet zu wenig sexuelle Anziehung / Sympathie für Dich.
  • In der Vergangenheit hat sie schlechte Erfahrungen mit Männern auf Tinder gemacht und ist daher beim Wechseln von Tinder nach WhatsApp besonders vorsichtig.
  • Sie hat aus irgendeinem anderen Grund das Gefühl, dass sie Dir nicht vertrauen kann.
  • Sie hat gemerkt, dass eure Hobbys und Interessen zu unterschiedlich sind, trotz Match.
  • In Wirklichkeit ist sie gar nicht interessiert an einem richtigen Kennenlernen – sondern sucht nur aus Langweile einen „Brieffreund“ zum Schreiben oder will Likes und Komplimente für ihr sexy Tinder- / Instagram-Profil.

Okay, wenn die letzten beiden Punkte zutreffen, kannst Du nichts machen. Ihr seid dann einfach nicht auf einer Wellenlänge bzw. sie will Dich schamlos ausnutzen für ihren eigenen emotionalen Kick.

Dann lerne halt neue Frauen auf Tinder kennen und verschwende überhaupt keine Zeit mit dem Kontakt zu solchen Mädels!

Lies Dir dazu auch diesen Artikel durch, wenn Du wenig bis gar keine Matches bekommst und schau Dich nach guten Tinder-Alternativen um. Eine davon ist übrigens die Bumble-App.

In allen anderen Fällen solltest Du beim Texten weiter sexuelle Anziehung und Vertrauen aufbauen, um zu einem späteren Zeitpunkt erneut nach ihrer Telefonnummer zu fragen.

Und wichtig noch:

Lass Dich nicht wie ein winselndes Hündchen mit ihrem Facebook- oder Instagram-Namen als „Trost-Knochen“ abspeisen – denn dort zu texten ist ebenfalls viel zu unpersönlich und bringt Dich keinen Schritt weiter. Du kommst da nur vom sprichwörtlichen Regen in die Traufe!

Reibungslos von Tinder auf WhatsApp wechseln

Okay, angenommen es lief alles glatt. Du konntest erfolgreich beim Online-Dating nach ihrer Nummer fragen. Jackpot! Was Du da bekommen hast, ist fast so wertvoll wie die Lottozahlen… :-)

Jetzt hat euer Kontakt wirklich eine private Ebene erreicht und das verseuchte Tinder-Biotop verlassen.

Doch wie machst Du jetzt am besten weiter in der Konversation, wenn Du im nächsten Schritt von Tinder auf WhatsApp wechseln willst, sodass die Dame weiterhin erfreut antwortet im Messenger?

Gutes Bild auch ins WhatsApp-Profil reinstellen

Was viele Männer beim Online-Dating vergessen:

Zunächst solltest Du auch in WhatsApp ein attraktives Profilfoto von Dir posten. Lege außerdem fest, dass dieses Bild für alle Personen sichtbar ist – auch für solche, die nicht in Deiner Kontaktliste sind.

Tippe hierzu in den App-Einstellungen auf „Account“ und dann auf „Datenschutz“. In diesem Menü kannst Du nun die Einstellungen zum Profilbild ändern:

Datenschutz-Einstellungen in WhatsApp fürs Profilbild

Durch das charmante Foto in Deinem Profil sieht die Frau sofort, dass sie die richtige Handynummer bekommen hat und jetzt bei dem richtigen Mann gelandet ist.

Das gibt ihr ein gutes Gefühl und schafft sofort Vertrauen in WhatsApp.

Natürlich kannst Du auch dasselbe Porträt-Bild wie bei Tinder verwenden, damit Du einen noch stärkeren Wiedererkennungs-Effekt erzeugst.

Wie die erste Nachricht in WhatsApp schreiben?

Kontaktiere Deine Angebetete noch am selben Tag im Messenger! Denn da ist eure Unterhaltung noch frisch und sie wird in der Zwischenzeit nicht misstrauisch, warum Du Dich dort so lange nicht meldest.

Aber bitte starte euren Flirt im WhatsApp-Chat nicht mit so Standard-Nachrichten wie: „Hey, hier ist der Florian von Tinder!“ Das ist super langweilig als Gesprächseinstieg und kann dafür sorgen, dass die Frau ein stückweit das Interesse verliert…

…gerade dann, wenn sie als attraktives Mädel große Auswahl hat und viele Männer mit ihr texten.

Am besten schreibst Du ihr eine humorvolle und leicht freche erste WhatsApp-Nachricht:

  • „So Claudia, nun hast du auch meine Nummer. Aber wehe du bist so eine gemeine Stalkerin, die nachts um 3 Uhr anruft… :-D“
  • „Hallo, hier ist der fesche Lkw-Fahrer Manfred. Ist da Elkes Brötchendienst? Ich möchte gerne 5 Kilogramm Zwiebelmett bestellen! :-)“
  • „Hey, hier ist der total fiese Typ von Tinder mit Glatze, Vollbart und tätowiertem Hintern ;-)“
  • „Pssst! Hier spricht Geheimagent Toni. Sie wissen schon…Ist das hier eine abhörsichere Leitung? :-D“

Aber setze IMMER einen lachenden Smiley hinter Deine Message, damit die Angebetete Deine Aussage auch wirklich als reinen Spaß versteht.

Dann kann sich auch ein humorvolles Fantasie-Rollenspiel entwickeln, in dem beispielsweise Brummifahrer Manni und Brötchentante Elke über die kulinarischen Vorzüge des Zwiebelmetts philosophieren.

Dir fällt kein lustiger Spruch zur Eröffnung eures Chats in WhatsApp ein oder sowas ist Dir zu blöd? Kein Thema!

Dann kannst Du auch gut ohne einleitende „Begrüßung“ nahtlos an euer bisheriges Gespräch anknüpfen und auf ihre letzten Sätze antworten. Du tust quasi so, als hätte der Wechsel von Tinder auf WhatsApp gar nicht stattgefunden:

Mann schreibt erste Nachricht beim Wechsel nach WhatsApp

Oder wenn Du ganz chillig bist, schickst Du ihr ein witziges „Hello“-GIF zur Begrüßung.

Und dann: coole Dates ausmachen!

Frauen erfolgreich in Tinder nach ihrer Nummer zu fragen ist natürlich nur die halbe Miete bei der Suche nach Liebe, Sex und Beziehung. Du musst beim Flirten im WhatsApp-Chat weiterhin für knisternde Spannung sorgen.

Beachte im nächsten Schritt also auch die Tipps und Regeln in diesem Artikel fürs Schreiben in WhatsApp!

So verliebt sich die Frau vielleicht schon ein kleines bisschen in Dich und wird am Ende begeistert „Ja“ sagen, sobald Du sie nach einem Date fragst!

Diese Tipps sind noch nicht alles…

Willst Du noch mehr hilfreiches Insider-Wissen bekommen und beim Online-Dating SOFORT das nächste Level erreichen?

In meinem kurzen Video verrate ich Dir 3 weitere Geheimnisse:

Avatar

#1 Trick, wie Du noch mehr heiße Frauen bekommst!

Avatar

Enthüllt: So muss Dein Profil aussehen, damit sie Dich zuerst anschreiben!

Avatar

„Express“-Methode: von der 1. Nachricht bis zur Date-Vereinbarung in 24h!

Zum Gratis Video