bekannt aus

Tinder-Erfahrungen: Was Du als Mann beachten musst!

Mann mit Smartphone flirtet unterwegs auf Tinder

Andy Pasion Blog
Ein Blogartikel von Andy Pasion

Für wen ist die App geeignet? Und in welchem Alter? Und: Können wir Männer hierüber schnell interessante Frauen kennenlernen – ob für Sex, Dates oder Beziehungen? In diesem Testbericht möchte ich Dir von meinen Tinder-Erfahrungen erzählen.

So weißt Du am Ende, ob sich die Plattform auch speziell für Dich lohnt – oder ob Du Dich lieber für eine andere Partnerbörse entscheiden solltest.

 

Das Tinder-Prinzip ist einfach

Dating-App aufs Smartphone herunterladen, registrieren, Foto hochladen und los geht’s!

Seit man Tinder nicht mehr zwingend mit Facebook verknüpfen muss, ist die Registrierung noch einfacher und die Daten sind besser geschützt im Sinne der Privatsphäre.

Und schon kann man anfangen, durch die Profilbilder zu swipen…

Das Prinzip des „Tinderns“ (so sagt man neudeutsch) ist super einfach:

Die App schlägt Dir – ähnlich wie bei Lovoo – Frauen aus Deiner Umgebung vor, denen Du ein Like oder Dislike geben kannst. Nur wenn beide User sich gegenseitig liken, entsteht ein Match – und erst dann kann man miteinander schreiben.

 

Tindern macht Spaß – aber mehr nicht?

Das Spiel mit dem „links und rechts wischen“ (swipen) ist ein ungeheuer spannender Zeitvertreib, so meine Erfahrung bei Tinder.

Ich habe mich selbst schon dabei ertappt, wie ich mich unterwegs auf Bahnfahrten stundenlang durch die Untiefen der Dating-Plattform swipe und mir die seltsamsten Profile von Singles anschaue…

Aber die Frage ist: Kannst Du als Mann hierüber wirklich attraktive Frauen treffen und kennenlernen, am besten kostenlos?

Und was wollen die Mädels? Nur lockere Sex-Dates? Oder kannst Du hierüber doch eine feste Freundin finden, wenn Du eine ernsthafte Beziehung suchst?

 

Tinder-Erfahrungen: Die Kosten in der App

Abos auf TinderBei vielen Plattformen ist das Ärgernis groß, wenn Du noch nicht mal Frauen anschreiben kannst, ohne viel Geld hinblättern zu müssen.

In puncto Kosten hebt sich Tinder wohltuend von der Masse der Singlebörsen ab. Das Beste an der Dating-App ist nämlich, dass die wichtigsten Funktionen völlig kostenlos zur Verfügung stehen:

  • Eigenes Profil erstellen
  • Unbegrenzt swipen entsprechend Deiner Sucheinstellungen
  • Komplette Profile anschauen mit Fotos und Beschreibungstexten
  • Likes verteilen an Frauen (zwar begrenzte Anzahl pro Tag, aber trotzdem genug meiner Erfahrung nach)
  • 1 Superlike pro Tag verteilen (hebt Dich von der Masse der „normalen“ Likes ab)
  • Userinnen anschreiben nach jedem Match
  • Im Chat auf Nachrichten antworten (unbegrenzt)

 

Als Mann kannst Du damit also viele tolle Frauen gratis kennenlernen, ohne einen einzigen Cent bezahlen zu müssen.

 

Aber: Ohne Matches geht gar nichts

Voraussetzung für all den kostenlosen Spaß ist allerdings, dass Du ein wirklich attraktives Profilbild hast. Denn nur dann bekommst Du überhaupt die erforderlichen Matches, um Frauen anschreiben zu „dürfen“.

Diese Strategie funktioniert, um ein reales Treffen klarzumachen:

Tatsächlich kenne ich viele Männer im Freundes- und Bekanntenkreis, die ihr Online-Profil auf Hochglanz poliert haben. So haben diese Typen über Tinder regelmäßig Partnerinnen für (Sex-) Dates und Beziehungen kennengelernt, ohne Geld auszugeben.

Doch welche kostenpflichtigen Zusatzfunktionen gibt es in der Dating-App? Und lohnt es sich für Dich als Single, diese zu nutzen?

 

Weitere Superlikes kaufen?

Wenn Du Deinen täglichen Gratis-Superlike in der kostenlosen Version verbraucht hast, kannst Du verschiedene Pakete mit zusätzlichen Superlikes kaufen.

Allerdings rate ich Dir aus meiner Erfahrung bei Tinder ab, für dieses Extra Geld auszugeben. Zwar sorgen diese speziellen Likes für gesteigerte Aufmerksamkeit bei den Frauen, sind aber trotzdem vollkommen unnötig für Männer.

Denn überleg mal: Wenn ein Mädel Deine Fotos wirklich attraktiv findet und Du ihr gefällst, wirst Du ihr auch mit einem normalen Like positiv auffallen, sodass sie Dich auf jeden Fall zurück-likt.

Und bei einem unattraktiven Profil? Da kriegst Du so oder so ein Dislike…

Superlikes sorgen also nicht unbedingt dafür, beim Online-Dating mehr Matches zu bekommen, sondern füllen vor allem den Geldbeutel der App-Betreiber.

 

Soll man(n) Boosts kaufen?

Mit einem sogenannten „Boost“ wird Dein Profil für 30 Minuten verstärkt Userinnen in Deiner Umgebung angezeigt. Diese Funktion bei Tinder ist meiner Erfahrung nach schon sinnvoller als der oben erwähnte Superlike.

Denn wenn Du ein wirklich gutes Profil hast, das Frauen gefällt, kannst Du für diesen Zeitraum deutlich mehr Likes (und damit Matches) bekommen.

Doch auch ohne dieses Extra wirst Du als Mann genug Matches zustande bringen, sofern Dein Profilbild überdurchschnittlich attraktiv ist.

 

Übrigens: So bekommst Du 78% MEHR Matches und Antworten!

Du möchtest Frauen von der ersten Nachricht an begeistern und sie spielend leicht auf ein reales Date bekommen?

Dann musst Du nur diese EINE Anweisung befolgen! Alle erfolgreichen Männer in puncto Flirt & Dating wenden diese Methode an.

Aber das Schlimme daran ist: 99% aller Männer werden dieses Geheimnis niemals erfahren. Deshalb sitzen sie vor ihrem leeren Posteingang und bleiben ewig Single!

Die entscheidende Frage: Zu welcher Sorte Mann willst DU gehören?

Wenn Du noch HEUTE Frauen beim Online-Dating von Dir begeistern willst...

...dann klicke jetzt auf den „Play-Button“ und profitiere in diesem kurzen Video von meinem Wissen!
Video

 

Abos: Lohnt sich Tinder Gold bzw. Plus?

Attraktive Frau flirtet in der Dating-AppWenn Du schon bereit bist, für die Dating-App Kohle hinzublättern, kann sich eines der beiden kostenpflichtigen Abonnements mit erweitertem Funktionsumfang lohnen.

Die Abos kannst Du jederzeit kündigen und Du zahlst dann nur noch den Betrag für den aktuellen Abrechnungszeitraum. Diese Extras bekommst Du als User für Dein Geld:

 

Vorteile von Tinder Plus:

  • Täglich 5 Superlikes gratis
  • 1 Gratis Boost jeden Monat, um mehr Frauen angezeigt zu werden
  • Sichtbarkeit bestimmter Profilangaben festlegen für Deine Privatsphäre
  • Nur Frauen angezeigt werden, die Dir gefallen
  • Unbegrenzt Likes verteilen
  • Swipe zurücknehmen, wenn Du eine Entscheidung rückgängig machen willst (Like oder Dislike)
  • Standort individuell festlegen
  • App werbefrei nutzen

 

Vorteile von Tinder Gold:

Dies ist die absolute „Premium-Version“ bei Tinder, sozusagen der Ferrari unter den Abos. In der Gold-Variante bekommst Du alle eben aufgelisteten Zusatzfunktionen vom Plus-Abo freigeschaltet.

Als Mehrwert oben drauf gibts bei Gold außerdem noch diese beiden Extras:

  • Direkt sehen, welche Frauen Dich gelikt haben und sofort das Match klarmachen
  • Vollen Zugriff auf die Top-Picks (besonders erlesene Vorschläge, die die App anhand Deiner Vorlieben ausgewählt hat

 

Egal ob Tinder Plus oder sogar Gold: Nach meiner Erfahrung mit Tinder können ein paar dieser Zusatzfunktionen nützlich sein, wirklich „kriegsentscheidend“ fürs Online-Dating sind sie aber nicht.

Die kostenlose Basis-Version reicht vollkommen aus, solange Du wie oben erwähnt ein attraktives Profil hast, mit dem du viele Matches bekommst.

 

Das Verhältnis Männer / Frauen ist unausgewogen…

Ein kleines Manko musste ich im Test feststellen:

Die Geschlechterverteilung bei der Dating-App fällt – wie so oft – nicht gerade rosig für uns Männer aus. Laut Statistik sind satte 62% der Nutzer männlich und nur 38% weiblich.

Zwar findest Du dank der hohen Userzahlen (ca. 1 Mio. in Deutschland) immer genug Singles in Deiner Umgebung, vor allem wenn Du in großen Städten wie Berlin oder Wien wohnst.

Trotzdem sorgt der starke Männerüberschuss dafür, dass wenige Kerle um die vergleichsweise geringe Anzahl der weiblichen Exemplare kämpfen wie hungrige Hyänen um ihre Beute.

Frauen werden hier mit Likes und Superlikes regelrecht überflutet wie von einem Tsunami.

 

Die Folgen des Männerüberschusses:

Die Damenwelt sitzt bei Tinder eindeutig am längeren Hebel. Eine attraktive Lady kann sich die Rosinen rauspicken, wenn es um die Frage geht, welchen Typen sie auf ein Date treffen will.

Männer, die kein hundertprozentig perfektes Profil vorweisen können (Fotos und Beschreibungtext) gehen bei der Online-Dating-Plattform leer aus. Das kann ich bei meinen Klienten oft beobachten.

Diese Jungs bekommen dann kaum Matches und können demzufolge auch kaum Frauen anschreiben. Und selbst wenn sie ein Match haben, bekommen sie nach ihrer ersten Nachricht oftmals keine Antwort im Chat.

Wie Du diese Probleme in der Tinder-App umgehst, verrate ich Dir in dem folgenden Video:

(VSL einfügen!)

 

Tinder: Für welches Alter geeignet?

In letzter Zeit habe ich verschiedene Sucheinstellungen beim Alter getestet.

Meiner Erfahrung nach trifft man bei Tinder eher auf jüngere Frauen bis Mitte 30, darunter auch viele Studentinnen. Die Statistik scheint das zu bestätigen:

Laut einer Umfrage sind 80% der aktiven Nutzer weltweit 16 bis 34 Jahre alt. Wenn Du Singles in dieser Altersgruppe suchst, ist die Dating-App für Dich also ideal.

Aber auch für ältere Männer bis 44 Jahre kann Tinder noch geeignet sein, denn immerhin noch 15% der User/innen sind 35-44 Jahre alt.

Dann solltest Du allerdings einen größeren Suchradius festlegen, vor allem wenn Du nicht in der Großstadt wohnst. Sonst kann es Dir ziemlich schnell passieren, dass Dir beim Swipen nicht genug gleichaltrigen Frauen angezeigt werden…

 

Gibt es in der App viele Fakes?

Immer wieder hören wir Männer Horrorgeschichten von Fakes, die uns im Chat beim Online-Dating auf irgendwelche unseriösen Links und Bezahlfallen locken wollen.

Natürlich kann einem sowas auf jeder Singlebörse und Flirt-App passieren, auch bei Tinder. Doch meine Erfahrung zeigt, dass die Zahl der Fakes dort vergleichsweise gering ist.

Vor solchen zwielichtigen Gestalten kannst Du Dich in der App zum Glück relativ leicht schützen, denn wenn Du Fake-Profile nicht likst (und damit kein Match zustandekommt), können diese auch keinen Kontakt zu Dir aufnehmen.

Gefakte User erkennst Du vor allem an fehlenden Beschreibungstexten, darin hinterlegten Links oder daran, dass die Frau auf dem Profilbild buchstäblich zu schön ist, um wahr zu sein.

 

Was wollen Frauen auf Tinder?

Frau chattet mit Mann über Sex-DateAnders gefragt: Kannst Du als Mann über die App wirklich das finden, was Du suchst?

Im Bekanntenkreis und in den Medien kursieren so allerhand wilde Storys, über die Dating-App… Es geht das Gerücht um, dass sich hierüber meistens Singles für lockere Bettgeschichten kennenlernen und verabreden.

Das Klischee ist aber völliger Unsinn, zumindest meiner Erfahrung nach. Dafür sind die Interessen hier einfach zu vielfältig, genauso wie die Menschen. Auf Tinder kann deshalb jeder Mann die passenden Frauen treffen, egal ob er nur Sex-Dates oder eine Freundin für eine feste Beziehung sucht.

Wir müssen das Ganze also ein bisschen differenzierter betrachten und können nicht alles in einen Topf werfen. Dazu habe ich mich zunächst gefragt:

 

Ist Tinder zu oberflächlich?

Passend zu den Sex-Date-Gerüchten lautet ein Vorwurf, dass Tinder wegen des Matching-Systems zu oberflächlich wäre. Schließlich ist es so, dass jeder zunächst nur anhand des Aussehens den anderen likt oder dislikt, bevor es zum tiefgründigen (?) Chatten kommt.

Aber bewerten wir beim Kennenlernen im realen Leben unser Gegenüber nicht auch immer zuerst nach der Optik, bevor wir entscheiden, ob wir ins Gespräch kommen wollen?

Meine persönliche Tinder-Erfahrung besagt: Das spezielle Matching-System ist ein zweischneidiges Schwert.

Zum einen sind Männer ziemlich aufgeschmissen, wenn sie keine attraktiven Profilbilder haben, weil sie dann viele Dislikes kassieren werden und so gut wie keine Matches bekommen.

Andererseits sorgt das Matching für eine ziemlich gute Vorauswahl beim Online-Dating:

Da sich zum Anschreiben erstmal beide User gegenseitig liken müssen, lernst Du als Mann meist Singles kennen, die relativ gut zu Dir passen und die gleichen Interessen verfolgen wie Du.

 

Vergleichsweise hohes Niveau der Frauen

Meine Erfahrung mit Tinder beim Swipen und Chatten: Verglichen mit anderen Singlebörsen wie zum Beispiel Lovoo oder Badoo ist das Niveau hier relativ hoch, unabhängig davon, ob es nur um Treffen für Sex oder eine feste Beziehung geht.

Das heißt, Du findest hier viele heiße Studentinnen und Frauen mit guten Berufen, Instagram-Models und andere hübsche Ladys.

Trotzdem ist hier irgendwie alles ziemlich „hipp“ und cool im Vergleich zu anderen Apps wie Parship oder Elitepartner, aber manchmal eben auch ganz schön verrückt…

Doch wie schon gesagt: Matches mit den begehrten Prachtexemplaren ergatterst Du leider nur, wenn Du ein wirklich attraktives Profil hast. Gewusst wie, heißt hier das Motto für uns Single-Männer!

 

Heiße Sex-Dates sind auf Tinder möglich

Kommen wir zum Kern der Sache:

Ja, als Mann kannst Du bei der Dating-Plattform relativ schnell an Sex kommen, wenn Du weißt, worauf Du beim Auswählen bzw. Anschreiben von Frauen achten musst und wie man flirtet.

Du kannst meiner Erfahrung nach auf Tinder einige (jüngere) Mädels finden, die offen für kleine Abenteuer sind. Ich habe zum Beispiel einen Kumpel, der hierüber regelmäßig One-Night-Stands und Affären organisiert.

Auch ich selbst hatte ein paar Damen kennengelernt, die mir eindeutige Angebote für solche Treffen gemacht haben, auch später beim Schreiben in WhatsApp.

Diese netten Einladungen von Userinnen habe ich allerdings nicht genutzt, da ich eher was Ernstes suche und eine feste Partnerschaft bevorzuge.

 

Viel Beziehung statt ONS und Freundschaft plus

Profiltext von Frau, die eine Beziehung suchtDoch wer glaubt, bei Tinder handelt es sich um eine reine Casual-Dating-App, der irrt! Ich habe beim Swipen schon hunderte von Profilen durchgeschaut und kann Dir daher versichern:

Locker 30 bis 40% der Single-Frauen schreiben ausdrücklich auf ihrer Profilseite, dass sie eine feste Beziehung und den „Mann fürs Leben“ suchen und kein ONS wollen. Ich merke immer wieder, wie genervt sie von den ständigen Sex-Angeboten sind.

Das trifft insbesondere auf ältere Userinnen ab 30 Jahren zu, die sich „ausgetobt“ haben und jetzt eine dauerhafte Partnerschaft suchen.

Tatsächlich hatte ich über die Plattform schon viele Matches und Dates mit Mädels, die an einer ernsthaften Beziehung interessiert waren (darunter auch eine streng gläubige Katholikin getroffen), aber das ist nur meine ganz persönliche Tinder-Erfahrung.

Ach ja: Ein guter Kumpel von mir hat über die App sogar schon seine zweite Freundin kennengelernt, wobei es mit der ersten fast zur Hochzeit gekommen wäre… es geht also alles!

 

Schnelle Dates, egal ob für Sex oder Beziehungen

Unabhängig davon, ob es Dir beim Online-Dating um unverbindlichen Sex oder eine feste Partnerschaft geht: Über Tinder kannst Du meiner Erfahrung nach schnell ein reales Date arrangieren.

Denn viele weibliche Singles auf Partnersuche bevorzugen ein unkompliziertes Kennenlernen, statt tagelang Nachrichten auszutauschen oder in WhatsApp zu schreiben.

Solche Mädels schreiben in ihr Profil häufig sowas wie:

Nach dem Match nicht lange hin und her schreiben, sondern einfach auf nen Kaffee treffen und schauen, ob es passt!

Wenn das mal kein glasklarer Vorteil für uns Männer ist…

 

Mein Fazit aus dem Singlebörsen-Test:

  • Nach all den Frauen, die ich beim Swipen, Chatten und Daten kennengelernt habe, bin ich überzeugt: Bei den Tinder-Usern ist ALLES vertreten – allerdings mit leichtem Überschuss von Akademikern.
  • Dass einzelne, teils kuriose Sex-Geschichten hohe mediale Aufmerksamkeit erreichen, ist klar… das spiegelt aber längst nicht die gesamte Bandbreite an Möglichkeiten wider, die sich Männern beim Nutzen der Dating-App bieten!
  • Denn wer eine feste Beziehung sucht, kann hierüber genauso fündig werden wie der Abenteurer, der was fürs Bett will.
  • Aufgrund der hohen Anzahl der Nutzer in Deutschland, Österreich und der Schweiz sind für jeden Mann bis zum Alter von Mitte 40 passende Singles zum Kennenlernen dabei.
  • Die wichtigsten Funktionen sind zum Glück kostenlos nutzbar, doch um als Mann beim Matching wirklich Erfolg zu haben und viele Likes zu sammeln, brauchst Du ein sehr attraktives Profil.

 

Aber wie bekommst Du nun mehr Matches auf Tinder und lernst die passende Frau kennen? Hier erfährst Du meine besten Tipps dazu: