bekannt aus

Stehen Frauen auf Bart? Wie Du als Mann attraktiver wirkst!

Attraktive Frau und Mann mit falschen Bärten

Andy Pasion Blog
Ein Blogartikel von Andy

Achtung, jetzt wird es haarig…im wahrsten Sinne des Wortes. Denn ich möchte mit Dir eine Frage zum Aussehen klären, die ich von flirtwilligen Jungs oft gestellt bekomme: Stehen Frauen auf Bart? Ja oder nein?

Und wie kommen Vollbärte, Schnurrbart und andere vermeintliche Modesünden an? Volltreffer oder doch eher Liebeskiller?

In diesem Artikel möchte ich Dir das Geheimnis verraten, ob Männer mit Bart attraktiver sind – und was die psychologische Wirkung der Gesichtsbehaarung ist.

Dabei geht es nicht (nur) um modische Trends, sondern um die grundsätzliche Frage, was Frauen instinktiv mögen bei der Partnerwahl.

So kannst auch Du mit der richtigen Optik beim Flirten den perfekten ersten Eindruck hinterlassen!

Mann mit Bart: die psychologische Wirkung

Vielleicht hast Du auch schon stirnrunzelnd vor dem Spiegel gestanden, Dir das Kinn gerieben und Dich gefragt:

„Hmmmm, Bart oder kein Bart? Soll ich was an meiner Optik verändern?“

Und vor allem:

„Finden Frauen das attraktiv?“

Egal ob Du im Moment ein glattrasiertes Babyface hast oder aussiehst wie der kleine Bruder vom Weihnachtsmann:

Die Frage nach der Gesichtsbehaarung ist in der Tat wichtig, denn diese ist entscheidend für das Aussehen eines Mannes und seine Wirkung aufs weibliche Geschlecht.

Und ich kann Dir auch schon sofort eine Antwort liefern, ohne Dich lange auf die Folter zu spannen:

Ja, Männer mit Bart SIND attraktiver!

Attraktiver Mann mit Bart und SonnenbrilleWarum das so ist?

Das lässt sich mit der psychologischen Wirkung von Bärten erklären:

Weil Frauen (trotz aller Emanzipation) evolutionär bedingt noch immer das „schwache Geschlecht“ sind, wollen sie grundsätzlich einen starken Partner an ihrer Seite…

Die meisten Ladys suchen sich daher einen echten Beschützer-Typen, der über klassisch männliche Eigenschaften verfügt – wie zum Beispiel Durchsetzungsvermögen, Führungsstärke und Abenteuerlust.

Solche maskulinen Merkmale spiegeln sich bei der Partnersuche immer auch im Aussehen des Mannes wider, weshalb Frauen übrigens auch auf Muskeln stehen.

Aber auch mit einem Bart verbinden Frauen die gewünschten männlichen Eigenschaften.

So haben Studien herausgefunden, dass bärtigen Männern besonders positive Attribute zugeschrieben werden, wie zum Beispiel sexuelle Potenz und Dominanz – aber auch ein gewisses Maß an Aggressivität.

Wenn Du also männlicher werden willst (und damit attraktiver fürs weibliche Geschlecht), solltest Du mal darüber nachdenken, Dir Haare im Gesicht wachsen zu lassen!

Gerade wenn Deine Gesichtszüge – zum Beispiel das Kinn – eher weich und weniger männlich-markant wirken, kannst Du mit einem Bart so einiges rausholen.

Aber: Auf die Bartfrisur kommt es an…

Grundsätzlich stehen Frauen auf Bärte – neben anderen Dingen, die sie an uns Männern mögen und attraktiv finden.

Extrem zugespitzt könnte man sagen: Wer sich rasiert, verliert!

Allerdings ist auch immer entscheidend, WELCHEN Bart Du trägst und was für einen Typ Frau Du damit von Dir begeistern willst.

Halte Dir deshalb immer die 5 goldenen Regeln für Bartträger vor Augen:

  • Bestimmte extravagante Bartfrisuren (zum Beispiel Schnauzer oder Vollbart) wirken modisch ziemlich ausgefallen oder sind nur in bestimmten Subkulturen verbreitet. Solche Bärte zeigen zwar ein großes Selbstbewusstsein ihres Trägers, stoßen aber beim Großteil der Frauen auf Ablehnung.
  • Du solltest einen Bart tragen, der zu Deinem Typ und Deiner Lebenseinstellung passt. Wenn Du die 80er liebst, ist eine „Rotzbremse“ im Magnum-Style vielleicht cool – ansonsten eher nicht. Und einen wild wuchernden Rauschebart solltest Du Dir nur dann zulegen, wenn Du ein kanadischer Holzfäller oder ein besonders trendiger Großstadt-Hipster bist.
  • Und damit verbunden: Überlege gleichzeitig, auf welchen Typ Frau Du attraktiv wirken willst. Eine Heavy-Metal-Lady steht vielleicht auf Wikinger- oder Ziegenbart, aber die „Otto-Normalverbraucherin“ fühlt sich womöglich eher vom dezenten Dreitagebart angezogen.
  • Lege Dir eine Bartfrisur zu, die zu Deinem Bartwuchs passt. Wenn Du an bestimmten Stellen im Gesicht einen dünnen Bartwuchs hast, solltest Du Dir Bartformen aussuchen, die genau diese Stellen aussparen. Ansonsten wirkt es „fusselig“ und damit sehr unansehnlich.
  • Rasiere und stutze Dein Barthaar immer nach. So hältst Du alles gepflegt, damit Frauen Dich weiterhin sexy finden.

Wenn Du diese Dinge beherzigst, gehörst Du zu den Männern, die durch einen Bart attraktiver werden. Sag tschüss zu aalglatter Pfirsich-Haut im Gesicht!

Übrigens: So bekommst Du SOFORT eine Freundin!

Um eine bestimmte Frau zu erobern oder eine Freundin zu finden, musst Du außerdem diese EINE Anweisung befolgen! Alle erfolgreichen Männer in puncto Flirt & Dating wenden diese Methode an.

Aber das Schlimme daran ist: 99% aller Männer werden dieses Geheimnis niemals erfahren und bleiben daher ewig Single!

Die entscheidende Frage: Zu welcher Sorte Mann willst DU gehören?

Wenn Du ein selbstbewusster Mann werden willst, der Frauen spielend leicht erobern kann…

…dann klicke jetzt auf den „Play-Button“ und profitiere in diesem kurzen Video von meinem Wissen!

Welchen Bart mögen Frauen wirklich?

Wie schon gesagt, stehen Frauen auf Bärte, denn diese haben eine psychologische Wirkung und sind immer auch ein modisches „Statement“.

Deshalb wird die Frau Deine Bartfrisur unbewusst mit zwei Dingen verbinden:

  • Bestimmten Charaktereigenschaften
  • Zugehörigkeit zu einer sozialen Gruppe / Szene

Überlege Dir also gut, wie Du als bärtiger Mann optisch in Erscheinung treten willst!

Natürlich kann ich nicht auf sämtliche Bartformen eingehen, dazu sind die Möglichkeiten einfach zu vielfältig.

Hier aber trotzdem noch ein paar Tipps und No-Go’s, damit Du weißt, wohin die Reise bei Dir gehen kann:

Mögen Frauen Vollbart?

Ja ist denn heut‘ schon Weihnachten?

Entgegen vieler Vermutungen finden die meisten Frauen den wuchernden Rauschebart nicht besonders attraktiv – auch wenn Mode-Blogs und -Zeitschriften uns manchmal etwas anderes erzählen.

Klar, bärtige Typen wirken männlich und sexy auf das weibliche Geschlecht…Aber ein Vollbart ist dann doch vielleicht zu viel des Guten, was die psychologische Wirkung angeht.

Denn Vollbärte vermitteln zwar Abenteuerlust und pure Männlichkeit, wirkt aber gleichzeitig auch wild, verwegen, roh und etwas aggressiv.

Ich erinnere nur an die kampfeslustigen Zwerge aus dem „Herrn der Ringe“…

Gerade schüchterne Mädels könnte sowas abschrecken.

Wenn der Vollbart also nicht gerade ein Trend ist, zu Deinem Lifestyle passt oder Du einen bestimmten Typ Frau damit erobern willst, rate ich Dir von dieser Haarpracht dringend ab!

Sind Männer mit Glatze und Bart attraktiv?

Tatsächlich passen Glatze und Bart wunderbar zusammen.

Denn was Dir oben auf dem Kopf an Haaren fehlt, hast Du dann im Gesicht umso mehr. Ein toller Ausgleich, um nicht kahl zu erscheinen wie Meister Propper!

Außerdem wirkt eine (gepflegte!) Glatze ebenfalls sehr männlich und kann daher zusammen mit einem Bart die doppelte Anziehungskraft auf Frauen ausüben.

Allerdings solltest Du auch hierbei darauf achten, keinen Vollbart zu tragen. Damit wirkst Du nämlich eher finster und bedrohlich wie ein gefährlicher Gangsterboss.

Stehen Frauen auf Schnauzer?

Lustige Frau mit falschem SchnurrbartDer „Porno-Balken“ war vor Jahrzenten mal modern und wird heute nur noch von älteren Herren oder besonders trendbewussten Hipsters getragen.

Auf so einen Bart stehen Frauen in den allerwenigsten Fällen!

Wenn Du also nicht zufällig als Wolfgang-Petry-Double auftrittst oder ein ausgefallenes modisches Statement setzen möchtest, verzichtest Du besser auf einen Schnauzer.

Charme hat allenfalls noch die gezwirbelte Schnurrbart-Variante, weil es auf sympathische Weise „retro“ und etwas ausgeflippt wirkt.

Aber selbst eine Optik wie das „Pringles“-Logo zieht heute fast nur noch als Karnevalsscherz (oder als lustige Fotomontage auf Partybildern).

Wer also eine Chance beim anderen Geschlecht haben will, rasiert sich diesen „Liebeskiller“ besser ab!

Wie kommt ein Dreitagebart an?

Er ist am attraktivsten und der absolute Gewinner unter den Bärten: männlich, aber gleichzeitig auch dezent und nicht zu ausgefallen. Also im positiven Sinne das neutrale Mittelmaß.

Der Dreitagebart ist damit ein massenkompatibler Klassiker, auf den die meisten Frauen stehen.

Und zum Glück können ihn die meisten Männer problemlos tragen, weil er dank seiner Kürze auch bei weniger dichtem und unregelmäßigem Bartwuchs noch gut aussieht.

Kurz gesagt: Mit dem Dreitagebart kannst Du nichts falsch machen – deshalb ist er meine klare Empfehlung, wenn Du Dir noch unsicher bist, was Dir steht!

Du solltest den Dreitagebart aber wirklich immer schön kurz halten, damit er nicht zum Wildwuchs verkommt, sondern jederzeit attraktiv wirkt!

Ist ein grauer Bart attraktiv?

Wenn Du das entsprechende Alter hast, vermittelt graues Haar immer eine gewisse Reife – auch im Gesicht!

Allerdings spielt hier ebenfalls (wie schon im gesamten Artikel erklärt) die richtige Bartfrisur eine entscheidende Rolle.

Denn wie der Weihnachtsmann oder ein Kaiser aus dem letzten Jahrtausend solltest Du nicht aussehen, wenn Frauen Deinen Bart mögen sollen.

Aber mit einer typgerechten und modisch akzeptablen Bartfrisur wirst Du als „graue Eminenz“ mit Sicherheit erfolgreich ältere Damen kennenlernen können.

Deshalb würde ich Dein Gesichtshaar auch auf gar keinen Fall färben – stehe ganz selbstbewusst zu Deiner Optik als reifer Herr!

Oder doch besser glattrasiert?

Mann mit Rasierschaum im GesichtMal ehrlich:

Willst Du wirklich aussehen wie diese aalglatten Typen aus der Gilette-Werbung, die in den Badezimmerspiegel schauen und sich lächelnd übers frisch rasierte Gesicht streichen?

Denn wie gesagt, stehen Frauen auf Bart.

Und anders als die Rasierer-Werbespots uns weismachen wollen, finden die Mädels eine komplette Glattrasur nur bedingt attraktiv.

Ein Gesicht so glatt wie ein Kinderpopo lässt die Damenwelt darauf schließen, dass der Mann auch vom Charakter her etwas zu „glatt“, kindlich und unmännlich ist.

Die psychologische Wirkung: Wer glattrasiert ist, wirkt auf den ersten Blick eher brav, zurückhaltend, mutlos und angepasst…

…und möchte optisch ebensowenig auffallen, weil in puncto Bartfrisur ein modisches Statement fehlt.

Wenn Du also vom Verhalten her sowieso schon etwas unmännlich und schüchtern gegenüber Frauen auftrittst, verstärkt ein Babyface nur diesen ersten Eindruck.

Die Frage „Bart, ja oder nein?“ dürfte damit geklärt sein…

Daher also mein Tipp: Suche Dir unbedingt passende Bartstyles aus und trage das Haar mit Stolz, dann wirst Du auf jeden Fall attraktiver wirken auf die Damenwelt!

Diese Tipps sind noch nicht alles…

Willst Du die exakte Schritt-für-Schritt-Anleitung bekommen – vom Überwinden Deiner Schüchternheit übers Flirten bis zum Küssen beim Date?

In meinem kurzen Video verrate ich Dir 3 weitere Geheimnisse:

Avatar

„Anti-Korb-Technik“, wie Du Ängste ablegst und JEDE Frau ansprichst!

Avatar

Was Du ihr sagen (oder schreiben) musst, damit sie sich verliebt!

Avatar

Der geheime Nr. #1 Kuss-Trick, um sie zu erobern auf eurem Date!