bekannt aus

Richtig flirten als Mann: So begeisterst Du Frauen!

Richtig flirten im Club oder Disco

Andy Pasion Blog
Ein Blogartikel von Andy Pasion

Du willst das Geheimnis der Verführung erfahren? Cool! Natürlich könnte ich Dir jetzt lang und breit erklären, wie Du als Mann richtig flirten musst, um Frauen zu erobern.

Aber ich halte nichts von Vorträgen, die trocken und spröde sind wie Knäckebrot…

Deshalb werde ich Dir in diesem Artikel ein paar praktische Beispiele zeigen, wie ein gelungener Flirt für uns Männer auszusehen hat.

Wenn Du Dir die folgenden 2 Dialoge aufmerksam durchliest und die Tipps im Analyse-Teil wirklich verstehst, wirst Du ein Gefühl dafür bekommen, was Du zu einer Frau sagen solltest und was besser nicht.

Also, hast Du Dich angeschnallt und bist bereit für neues Wissen, um die große Liebe zu finden? Okay, dann los!

 

Richtig flirten: Zuerst Blickkontakt suchen?

Schritt 1 besteht natürlich darin, dass Du zu der Frau hingehen und sie ansprichst – egal ob beim Flirten im Club oder im Alltag.

Doch bevor ich Dir die Beispiel-Dialoge vorstelle, muss ich noch eine wichtige Sache loswerden:

Immer wieder bin ich fassungslos, wenn ich diese schädlichen Tipps hören muss, den selbsternannte Flirt-Experten in Hollywood-Filmen und Psychologie-Ratgebern wiederkäuen.

Dort heißt es, um richtig zu flirten sollst Du erst Blickkontakt zu einer Frau aufnehmen, bevor Du sie ansprechen kannst. Bullshit!

Vergiss diese Regel. Streich sie aus Deinem Notizbuch und Deinem Gedächtnis und spüle sie das Klo runter!

Warum die Sache mit dem Augenkontakt Schwachsinn ist, hat 2 Gründe:

 

Sprich sie an – auch OHNE Blickkontakt!

Die meisten Frauen sind so sehr mit anderen Dingen beschäftigt, dass sie Dich zunächst gar nicht bemerken:

  • Im Club: Musik und ihren Freundinnen
  • Im Einkaufszentrum: die vielen bunten Geschäfte
  • Am Bahnhof: ihr Handy, auf das sie ständig guckt
  • und so weiter, und so fort

 

Aber willst Du Dir deshalb eine gute Gelegenheit zum flirten entgehen lassen, nur weil Du stundenlang darauf wartest, bis sie irgendwann mal zufällig zu Dir rüberschaut und eure Blicke sich treffen?

Nein!

Versteh mich nicht falsch. Klar ist es von Vorteil, wenn ihr euch erst angeschaut habt und sie Dich anlächelt. Dann ist das Korb-Risiko umso geringer, wenn Du sie ansprichst.

Aber die Wahrheit ist: Wenn Du richtig flirten kannst, wird sie Dir so oder so zu Füßen liegen, egal ob Du am Anfang eurer Begegnung Blickkontakt aufgebaut hast oder nicht.

 

Angst überwinden mit 3-Sekunden-Regel

Je länger Du mit dem Ansprechen wartest (weil Du auf diesen magischen Augenkontakt hoffst), desto schwieriger wird es außerdem als Mann, seine Schüchternheit zu überwinden.

Unser männliches Gehirn liefert uns nämlich in dieser Situation immer mehr unsinnige Ausreden, warum wir die Frau jetzt NICHT ansprechen können:

  • „Wir haben uns nicht angeschaut, jetzt kann ich auf keinen Fall zu ihr rübergehen und Hallo sagen!“
  • „Sie wird mir sicher eine knallen / mich beschimpfen / auslachen!“
  • „Ich werde mich vor allen Leuten bis auf die Knochen blamieren!“
  • „Ich spiele nicht in ihrer Liga!“
  • „So eine attraktive Frau hat doch bestimmt schon einen festen Freund!“

 

Damit verarschst Du Dich aber letztendlich nur selbst und fütterst Deine Ansprechangst.

Um diesen inneren Schweinehund auszutricksen, solltest Du niemals zögern. Das heißt: Du musst eine Frau immer innerhalb der ersten 3 Sekunden ansprechen, sobald Du sie siehst!

 

Richtig flirten: 2 Beispiele für Männer (+ Tipps)

Okay, Du überwindest jetzt also Deine Schüchternheit und gehst zu der Frau rüber. Aber was sollst Du zu ihr sagen, wenn Du richtig flirten willst?

Schauen wir uns zunächst das erste Beispiel an. Dieses Gespräch habe ich vor einiger Zeit beim Feiern in der Disco mitbekommen (es war sehr laut, daher entschuldige, wenn ich nicht alles zu 100% korrekt wiedergebe):

 

Nr. 1: Wie ein Flirt im Club nicht aussehen sollte

Er: Hey, du bist echt hübsch. Wie heißt du denn?

Sie: (lächelt) Danke, Christina.

Er: Cool, dein Name gefällt mir. Was machst du denn so beruflich?

Sie: Ich arbeite in einer Bank.

Er: Bank? Ist bestimmt interessant, ich bin Student. Bist du denn öfters hier im Club?

Sie: Na ja, es geht, bin nicht so oft hier.

Er: Ja, ich auch nicht. Was machst du denn sonst so, also hobbymäßig?

Sie: Sorry, ich muss jetzt los. Hat mich gefreut… ähm, wie war dein Name noch mal?

Er: Ohhhh, ich hab mich noch gar nicht vorgestellt: David!

Sie: Okay David, war nett. Ich muss jetzt zu meinen Mädels. Bis dann!

Er: Schade, vielleicht sieht man sich ja später noch mal.
 

Okay, so verläuft ein Gespräch für 90% der Männer da draußen, die nicht richtig flirten können. Lass uns das ganze mal analytisch durchgehen und die Fehler betrachten:

 

Lahme Gesprächseröffnung

David hat sich keinen originellen Flirtspruch einfallen lassen, sondern das Gespräch gleich mit einem Kompliment eröffnet und außerdem nach ihrem Namen gefragt.

Das ist an sich okay, allerdings spricht jeder Mann eine Frau im Club so an. Demnach ist diese Vorgehensweise nicht sonderlich effizient. Dennoch reagiert Christina freundlich und freut sich über die Kontaktaufnahme.

 

Zu viele Komplimente

Gleich im Anschluss gibt er ihr wieder ein Kompliment und zwar für ihren Namen. Das ist zu viel, sie bedankt sich auch nicht einmal mehr dafür.

Sie bekommt das Gefühl, dass er sich nur bei ihr einschmeicheln will – so wie all die anderen Männer, die sie sonst kennenlernt.

 

Nicht mit Namen vorgestellt

Ein weiterer Fehler: Bei der Begrüßung sagt sie ihm ihren Namen, doch er stellt sich umgekehrt nicht vor.

Beim Kennenlernen seinen Namen zu sagen ist nicht nur ein Akt der Höflichkeit unter Menschen, sondern es schafft auch sofort ein Gefühl von Nähe und Vertrauen. Damit ist es also äußerst nützlich sich vorzustellen, wenn Du richtig flirten willst!

 

Übrigens: So bekommst Du SOFORT eine Freundin!

Um eine bestimmte Frau zu erobern oder eine Freundin zu finden, musst Du außerdem diese EINE Anweisung befolgen! Alle erfolgreichen Männer in puncto Flirt & Dating wenden diese Methode an.

Aber das Schlimme daran ist: 99% aller Männer werden dieses Geheimnis niemals erfahren und bleiben daher ewig Single!

Die entscheidende Frage: Zu welcher Sorte Mann willst DU gehören?

Wenn Du ein selbstbewusster Mann werden willst, der Frauen spielend leicht erobern kann...

...dann klicke jetzt auf den „Play-Button“ und profitiere in diesem kurzen Video von meinem Wissen!
Video

Sachlicher Interview-Modus

Als nächstes fängt David an, Fragen über Fragen zu stellen, die vollkommen uninteressant sind für das erste Kennenlernen.

Merke Dir: Besonders im Club möchten Frauen Spaß haben und ihren Alltagsstress für ein paar Stunden vergessen. Deshalb gibt es keinen größeren Abtörner, als sich über sachliche Themen wie den Beruf unterhalten zu müssen.

Was fehlt, ist frecher Humor und ein paar neckische Bemerkungen, die aus der sachlichen Unterhaltung einen prickelnden Flirt machen könnten.

Man merkt in dem Dialog deutlich, dass Christina kein Interesse an David hat. Das zeigt sich an ihren kurzen Antworten und daran, dass sie keine Gegenfrage stellt.

 

Bedürftige Verabschiedung

Am Ende verabschiedet sich Christina höflich. Jetzt sollte David eigentlich zeigen, dass er ein Typ ist, der keiner Frau hinterherläuft, weil er als attraktiver Mann genug Auswahl hat…

…und darauf vertraut, dass sie im Verlauf des Abends nochmal zu ihm zurückkommt.

Stattdessen vergeigt er es jetzt völlig, indem er sich in seinem letzten Satz anmerken lässt, wie enttäuscht er über ihren Abgang ist.

 

Tja, was wäre, wenn…

Wäre David die Sache anders angegangen und könnte er richtig flirten, hätte diese Geschichte vielleicht ein anderes Ende genommen.

Dann wäre er vielleicht am nächsten Morgen im Bett neben Christina mit einem zufriedenen Lächeln aufgewacht…

Aber bevor wir seinem Schicksal nachtrauern, schauen wir uns doch gleich mal das nächste Beispiel an.

Das folgende Gespräch habe ich bei einem Kumpel mitbekommen, der noch nicht mal gut aussieht, aber trotzdem Frauen begeistern kann, weil er ein Meister im Flirten ist:

 

Nr. 2: Wie ein Flirt im Club aussehen sollte

Er: Hey, ich muss dir ein Kompliment machen. Du bist die hübscheste Frau… (kurze Pause) …die ich in den letzten 30 Minuten getroffen habe!

Sie: (lacht) Danke!

Er: Wobei ich sagen muss, ich hatte zuerst ein bisschen Angst vor dir.

Sie: Wieso denn?

Er: Na ja, du hattest so einen bösen Blick, als wolltest du mir dein Sektglas über den Kopf ziehen!

Sie: Das mit dem Blick sagen viele, aber in Wirklichkeit bin ich ein nettes Mädchen und ganz „pflegeleicht“.

Er: (reicht die Hand) Na dann, schön dich kennen zu lernen, Barbie.

Sie: (lacht) Und du bist Ken oder wie?

Er: Wow, gute Menschenkenntnisse hast du, ich hoffe du hast auch einen Sinn für Humor.

Sie: Klar habe ich das, ich bin ein total humorvoller Mensch.

Er: Ach Barbie, du bist einfach die perfekte Frau für mich, lass uns heiraten und zusammen ins Barbiehaus ziehen. Das wird die große Liebe!

Sie: (lacht) Ja, aber die Flitterwochen möchte ich vorher in der Karibik verbringen.

Er: Du hast ja ganz schön hohe Ansprüche! Ich glaube, ich überlege mir das noch mal mit unserer Hochzeit.

Sie: Wieso? Ich will doch nur, dass wir eine schöne Zeit zusammen verbringen.

 

Diese Konversation ist ein Paradebeispiel für richtiges Flirten. Du merkst vielleicht schon, dass es viel mehr Pepp hat als das erste Gespräch.

Das liegt an den Flirt-Techniken, die unser Held hier anwendet:

 

Kompliment + neckische Bemerkung

Zunächst macht er nicht einfach nur ein Kompliment, sondern verknüpft es überraschend mit einer neckischen Bemerkung, indem er ihr durch die Blume sagt, dass es noch viele andere hübsche Frauen im Club gibt.

Damit wirkt er nicht so unterwürfig wie die anderen Männer, die auf ihrer Schleimspur ausrutschen, wenn sie das Aussehen der Angebeteten loben.

Auch nach dem Kompliment fordert unser vermeintlicher Ken sie mit Necken heraus, indem er ihr sagt, sie wirke doch ganz nett, obwohl sie doch einen etwas bösen Blick hat.

Sie geht darauf ein und erwidert, dass sie eigentlich ganz nett und pflegeleicht ist.

Das ist ein klares Zeichen von Interesse: Sie versucht, gut vor ihm dazustehen und IHM zugefallen. Sie will zeigen, dass sie die passende Partnerin für ihn sein könnte.

 

Kleines Rollenspiel einführen

Dann gibt er ihr einfach den Namen Barbie. Sie reagiert wieder positiv und spielt das Spiel mit, indem sie ihn im Gegenzug als Ken bezeichnet.

Ohne dass sich die beiden kennen, haben sie soeben ihre eigene, fantasievolle Welt aufgebaut in der es nur um sie beide geht.

Fast die gesamte restliche Unterhaltung baut jetzt auf diesem humorvollen Rollenspiel auf, in dem die beiden das bekannte Plastikpuppen-Paar sind und miteinander richtig flirten.

Unser Kenn spricht dann auch scherzhaft das Thema heiraten an, damit sie sich bildhaft vorstellt, wie es wäre, mit ihm zusammen zu sein.

 

Ihr das Stöckchen hinhalten

Die Äußerung, dass sie hoffentlich Sinn für Humor hat, ist ebenfalls ein genialer Schachzug.

Wieder hebt sie ihre positive Eigenschaft hervor, um ihm zu gefallen.

 

Scherzhaft einen Korb geben

Am Ende gibt er ihr eine spielerische Abfuhr, indem er sagt, dass sie zu hohe Ansprüche hat.

Damit zeigt er auf humorvolle Weise, dass er sich (anders als David im ersten Beispiel) nicht verzweifelt an jede Frau klammert, sondern auch bereit ist, sie zu verlieren.

Dies ist ein Zeichen von großem Selbstbewusstsein und sorgt dafür, dass die Frau plötzlich dem Mann hinterherläuft, weil sie ihn unbedingt behalten will!

Meine Tipps kannst Du jetzt so umsetzen, egal ob Du die Sprüche aus dem Dialog übernimmst oder für Dich abwandelst.

Aber wie kannst Du die Frau dann auf dem Date erobern bis zum Kuss & Sex? Schau Dir hierzu meine Videos an: