bekannt aus

Männliche Jungfrau adé: 6 nützliche Tipps, wenn Du noch nie Sex gehabt hast

Männliche Jungfrau sitzt neben Frau auf dem Sofa

Andy Pasion Blog
Ein Blogartikel von Andy Pasion

Es ist ein witziges Thema für Hollywood-Komödien, aber für die betroffenen Männer überhaupt nicht zum Lachen: Die blöde Situation, wenn man eine männliche Jungfrau ist. Glaube mir, aus meinen Coachings – und aus eigener Erfahrung – kenne ich das Problem nur allzu gut.

In diesem Artikel möchte ich Dir Antworten auf Deine brennenden Fragen liefern, wenn im Bett völlige Flaute herrscht und es auch sonst keine Frauen in Deinem Leben gibt.

 

Das größte Problem, wenn man(n) eine Jungfrau ist

Für viele Leidtragende ist es ein echtes Stigma, wenn der Stempel “männliche Jungfrau” auf ihrer Stirn klebt. Durch Filme, Werbung und das Gerede der Kumpels lernen wir, dass die Zeit für das Erste Mal eigentlich gar nicht früh genug kommen kann. Wer Frauen am laufenden Band aufreißt und durch die Betten tobt, der gilt in unserer Gesellschaft als echter Superheld.

Spätestens mit 18 kommen sich die meisten Jungs komisch vor, wenn sie noch gänzlich unberührt sind. Sie stellen sich die Frage, ob sie “normal” oder irgendwie gestört sind. Sie fühlen sich nicht als “echter Mann”, sondern glauben, in Sachen Liebe und Sexualität völlig versagt zu haben. Hinzu kommt, dass diese “Spätzünder” oftmals noch nie in ihrem Leben eine Beziehung hatten.
 

Bin ich “normal”, wenn ich noch nie im Leben Sex hatte?

Glaube mir: Du bist in keinster Weise “gebrandmarkt” oder irgendwie komisch. Wenn es Dein einziger Makel ist, eine Jungfrau zu sein oder noch nie eine Freundin gehabt zu haben, bist Du völlig normal! Alles im Leben hat irgendwann seine Zeit, und Dir fehlt einfach nur etwas Erfahrung – die Du aber zum Glück schnell wieder aufholen kannst.

Und falls es Dich beruhigt: Es gibt viel mehr männliche Jungfrauen als Du denkst! Das liegt einfach daran, dass über dieses Tabuthema niemand öffentlich spricht. Wer noch nie Sex hatte, schweigt sich darüber aus und traut sich höchstens, sich in der Anonymität des Internets zu outen. Deshalb findest Du im Netz so viele Foren, wo User verzweifelt nach Rat suchen.

Ich selbst habe in meinem Freundeskreis viele Spätzünder, die mit 20, 30 oder 34 Jahren noch Jungfrauen waren. Überlege mal, ob das in Deinem Umfeld auch so ist – es würde mich nicht wundern!

 

Die bohrendste Frage: Was denken Frauen bloß über männliche Jungfrauen?

Das Thema lässt viele meiner Klienten nicht schlafen: Wie finden Frauen männliche Jungfrauen? Was denken die Damen über solche Männer, wenn sie hören, dass diese Kerle noch nie im Leben Sex hatten? Diese Frage bekomme ich immer wieder gestellt. Die Antworten darauf sind immer dieselben: Es kommt nicht auf das Ob an, sondern auf das Wie!

Was meine ich damit? Ganz einfach: Entscheidend ist, wie Du mit der Situation umgehst, dass Du noch nie Sex gehabt hast. Wenn Du Dich für Deine Jungfräulichkeit schämst und völlig eingeschüchtert auf ihrer Bettkante sitzt, oder umgekehrt den tollen Hengst spielen willst, wirst Du bei der Frau Deine Attraktivität einbüßen. Bleibe also immer selbstbewusst und ehrlich!

 

Viele Frauen finden “Jungmänner” total sympathisch!

Viele jungfräuliche Männer malen sich echte Horrorvorstellungen aus, was die Auserwählte über sie denken könnte. Dabei kommen sie oftmals gar nicht so schlecht beim anderen Geschlecht an, wie sie glauben. Es gibt verschiedene Gründe, warum Jungfräulichkeit in der Damenwelt akzeptiert ist, auch wenn es nicht immer für Jubel sorgt:

Gerade konservativ eingestellte Frauen schreckt es ab, wenn sie hören, dass der Kerl, der ihnen beim Date gegenübersitzt, schon Dutzende Sexpartnerinnen hatte. Ein Freund von mir erzählte erst letztens, dass er all die Affären aus seiner Vergangenheit beim Dating mittlerweile verschweigt. Für viele Frauen ist da der keusche, gänzlich unberührte “Klosterbruder” das kleinere Übel.

Zudem kann Deine Jungfräulichkeit den “Leistungsdruck” bei der Frau erheblich senken. Sie weiß, dass Du erstmal genug mit Dir selbst zu tun hast, als Anfänger sehr genügsam in erotischen Belangen bist und keine Sexwunder von ihr erwartest. Über Problemzonen wie ihre Fettpölsterchen und Cellulite wirst Du ebenso großzügig hinwegschauen – es wird sie erleichtern!

 

Aber: Je älter Du wirst, desto mehr Skepsis löst Jungfräulichkeit aus

Allerdings wird die Frau sich schon die Frage stellen, ob etwas mit Dir nicht stimmt, wenn Du noch nie in Deinem Leben Sex hattest. Je älter Du bist, desto ungewöhnlicher ist es nunmal, eine Jungfrau zu sein. Gerade heutzutage, in unserer sexualisierten Gesellschaft, steht ein über 30 Jahre alter “Jungmann” schon weit außerhalb der Norm.

Aber zum Glück gibt es eine Lösung hierfür, und die lautet wie immer: Gehe offen und selbstbewusst damit um, dass Du noch Jungfrau bist! Erkläre ihr den Grund – ohne stundenlang Deine Probleme vor ihr auszubreiten. Sage ihr einfach, dass Du die Richtige noch nicht getroffen hast und Du Dein erstes Mal für eine besondere Frau aufgespart hast. Du kannst ihr auch erzählen, dass du wegen Schule, Uni und Beruf bisher einfach keine Zeit für die Liebe hattest.

Wenn Du das Ganze als einen Teil von Dir akzeptierst und nicht zum riesigen Thema machst, wird es auch die Frau nicht so groß stören. Es hat mich selbst beim Flirten immer gewundert: Wer sogenannte “Schwächen” ehrlich zugeben kann, sammelt Sympathiepunkte – auch wenn es schwer zu glauben ist!

 

Erkennt man eine männliche Jungfrau am Verhalten?

Viele Kerle haben Angst, als sexuell unerfahren “enttarnt” zu werden – spätestens im Bett, wenn es richtig zur Sache gehen soll. Aber woran erkennt man eine männliche Jungfrau? Geht sowas überhaupt? Rein anatomisch ist natürlich nichts festzustellen. Anders als bei Frauen gibt es kein eindeutiges Anzeichen wie ein gerissenes Jungfernhäutchen.

Wenn überhaupt, dann kann man männliche Jungfrauen am Verhalten erkennen. Solche Menschen sind im alltäglichen Kontakt oft sehr schüchtern, verklemmt und unsicher, vor allem gegenüber Frauen. Sie trauen sich in der Regel nicht, offensiv zu flirten und der Frau eindeutig sexuelle Komplimente zu machen – zum Beispiel zu sagen, das ihr Hintern im Minirock echt scharf aussieht. Das Thema Sex ist für sie generell ein “rotes Tuch”.

Das ist allerdings noch lange kein eindeutiges Signal für Jungfräulichkeit. Zuverlässigere Erkenntnisse gewinnt frau, wenn es in Richtung Matratze geht: Da solchen Männern jegliche sexuelle Erfahrung fehlt, stellen sich sich beim Verwöhnen der Frau anfangs meist etwas ungeschickt an. Wie schon gesagt: Versuche nicht, Deine “Schwächen” zu verstecken, sondern kommuniziere sie selbstsicher nach außen. Die Frau wird Deine Jungfräulichkeit so oder so beim Sex entdecken…

 

Übrigens: So bekommst Du SOFORT eine Freundin!

Um eine bestimmte Frau zu erobern oder eine Freundin zu finden, musst Du außerdem diese EINE Anweisung befolgen! Alle erfolgreichen Männer in puncto Flirt & Dating wenden diese Methode an.

Aber das Schlimme daran ist: 99% aller Männer werden dieses Geheimnis niemals erfahren und bleiben daher ewig Single!

Die entscheidende Frage: Zu welcher Sorte Mann willst DU gehören?

Wenn Du ein selbstbewusster Mann werden willst, der Frauen spielend leicht erobern kann...

...dann klicke jetzt auf den „Play-Button“ und profitiere in diesem kurzen Video von meinem Wissen!
Video

Ich bin eine männliche Jungfrau – was soll ich bloß dagegen tun?

Du fragst Dich sicherlich, was Du an dem Zustand ändern kannst, dass Du noch nie Sex hattest. Vielleicht hattest Du auch noch nie eine Beziehung oder wartest noch auf die große Liebe? Es wird Zeit, etwas zu ändern! Aber keine Angst, mit den Tipps in meinem Blog-Artikel kommst Du sicherlich schnell einen Schritt weiter.

 

1. Die eigene Männlichkeit stärken und Sexualität akzeptieren

Viele Jungfrauen stehen leider auf Kriegsfuß mit ihrer eigenen Sexualität – und damit auch mit ihrer Männlichkeit. Für sie ist Sex – eigentlich die schönste Nebensache der Welt – seit jungen Jahren schon mit Scham und Schuld verbunden. Der Geschlechtsakt ist in ihrer Wahrnehmung etwas “Schmutziges”, so etwas tut man einfach nicht!

Auch beim Schauen von Pornos oder beim Masturbieren haben diese Männer ein schlechtes Gewissen, weshalb sie derartige Dinge von vornherein meiden.

Lerne, das Sexualität nichts Lasterhaftes, sondern etwas höchst genussvolles ist. Sage Dir immer wieder, dass es okay ist, Sex zu haben und sich selbst zu befriedigen. Als nächstes solltest Du damit beginnen, Deine Lust nicht mehr länger zu unterdrücken. Fange an mit Masturbation und besorge Dir ein paar nette Erotikstreifen. Lasse das Ganze aber nicht zu Deiner neuen Hauptbeschäftigung werden! Praktiziere so etwas selten, aber dafür mit umso mehr Genuss.

 

2. Den eigenen Körper akzeptieren und lieben lernen

Mann hatte noch nie Sex

Viele Kerle sind unzufrieden mit ihrem Körper. Sie finden sich zu dick, zu wenig muskulös oder ihren Penis zu klein. Das kann so weit gehen, dass sie sich schämen, vor der Frau auszuziehen. Sie haben Angst, den Ansprüchen der Partnerin nicht zu genügen, Abneigung bei ihr auszulösen oder sogar von ihr ausgelacht zu werden.

Solche Gedanken sind natürlich völliger Unsinn. Wenn die Frau wirklich scharf auf Dich ist und mit Dir unbedingt ins Bett will, wird sie keinen Gedanken daran verschwenden, ob Du womöglich ein Bäuchlein hast oder Deine Oberarme zu dünn sind. In ihrer sexuellen Erregung wird ihr Kopf solche Fragen ausblenden und sich ganz der Lust hingeben.

 

 

 

3. Das berühmte erste Mal: die richtige Frau dafür finden

Das erste Mal sollte ein schönes Erlebnis sein. Viele unerfahrene Männer haben jedoch generell sehr romantische Vorstellungen und warten viele Jahre lang auf die große Liebe, für die sie ihre Jungfräulichkeit aufsparen. Meiner Meinung nach solltest Du allerdings realistisch bleiben und vorher sexuelle Erfahrungen durch ein paar Beziehungen oder Affären sammeln. Lerne also Frauen “zum Üben” kennen!

Sobald Dir eine Frau gefällt, solltest Du Dich nicht davor scheuen, auch sexuell näher mit ihr in Kontakt zu kommen. Selbst wenn sich am Ende herausstellt, dass sie nicht die Richtige ist und Du keine Beziehung mit ihr willst: Der Sex kann trotzdem ein schönes Erlebnis sein und Dich mit wertvollen Erfahrungen bereichern.

 

4. Tolle Frauen ansprechen und auf ein Date treffen

Meine Erfahrung ist: Wenn Leute erst mal eine Beziehung finden, kommt der Sex ganz von selbst. Aber wo soll man tolle Frauen kennenlernen? Die Möglichkeiten sind nahezu unbegrenzt, gerade in Zeiten des Internets. Flirt-Apps fürs Handy wie Tinder bieten die Chance, auch kostenlos in Kontakt mit so mancher Schönheit zu treten.

Genauso kannst Du den klassischen Weg gehen und ein paar Partymäuse am Wochenende in der Disco ansprechen. Wichtig ist außerdem, dass Du im Alltag viel unter Menschen kommst. Aktivitäten in Vereinen, Sportgruppen und anderen Interessengemeinschaften sind eine ausgezeichnete Gelegenheit, auf gleichgesinnte Frauen zu treffen, mit denen die Chemie stimmt!

 

5. Und wenn es endlich ins Bett geht – cool bleiben!

Viele Menschen haben viel zu hohe Erwartungen an ihr erstes Mal. Sie glauben, die Frau wie ein Sexgott beglücken zu müssen, dass die nur so Wände wackeln und sich selbst die ruhegestörten Nachbarn eine “Zigarette danach” anstecken. Das ist aber Unsinn. Wenn die Frau weiß, dass Du keine sexuelle Erfahrung hast, wird sie auch nichts von Dir erwarten.

Dieser Leistungsdruck führt allerdings dazu, dass diese Männer völlig verkrampfen und im wahrsten Sinne des Wortes “schlapp machen”. Es entstehen Ängste, durch die ein genussvolles Erlebnis so gut wie unmöglich wird.

 

6. Leistungsdruck abbauen für ein genussvolles Erlebnis

Nimm deshalb jeglichen Leistungsdruck von Deinen Schultern! Du solltest Dich zurücklehnen und Deine Partnerin ganz entspannt bitten, Dir in Sachen Sexualität alles Schöne beizubringen. Sie soll Dir eine “Einführung” im ersten Semester Sexologie geben… Das beweist großes Selbstbewusstsein, denn Du hast es nicht nötig, Dich als toller Hengst im Bett zu beweisen, nur um sie zu beeindrucken und an Dich zu binden. Du zeigst ihr, dass Du – anders als all die anderen Kerle – sehr souverän mit der Situation umgehst.

Natürlich braucht es dafür auch eine Frau, die das nötige Verständnis mitbringt und Dich behutsam und geduldig anleitet. So etwas ist in Deiner Situation wirklich goldwert.

Noch mehr auflockern kannst Du das Ganze übrigens mit einem Lehrerin-Schüler-Rollenspiel. Das mag vielleicht im ersten Moment komisch sein, aber auf die spielerische Tour habt ihr sicher jede Menge Spaß!