bekannt aus

Lohnt sich Tinder Gold bzw. Plus? Meine Erfahrung!

Mann fragt sich, was Tinder Gold bringt

Andy Pasion Blog
Ein Blogartikel von Andy Pasion

Du möchtest mehr Matches bekommen und attraktive Frauen kennenlernen. Daher fragst Du Dich: Lohnt sich Tinder Gold oder Plus als Investition? Bringt das was?

Oder sind solche Abos reine Geldverschwendung?

Ich habe den ausführlichen Test gemacht!

In diesem Artikel will ich Dir die möglichen Vorteile der Premium-Varianten erklären und Dir von meinen Erfahrungen berichten, ob und wann sich welches Abo auszahlt.

 

Tinder Gold und Plus – was ist der Unterschied?

Beide Abos sind sich ziemlich ähnlich, wenn man den direkten Vergleich macht.

Denn egal ob Du Dich für die Gold- oder die Plus-Variante bei Tinder entscheidest, Du bekommst immer diese Extras:

  • Unbegrenzt Likes vergeben
  • Monatlich einen Boost gratis (Funktion, die für 30 Minuten Deine Sichtbarkeit erhöht)
  • Letzten Swipe zurücknehmen, wenn Du Dich nochmal umentscheiden willst
  • Jeden Tag 5 Superlikes gratis
  • Reisepass, um Deinen Standort frei zu wählen und weltweit zu swipen
  • Sichtbarkeit von Profilangaben einschränken (Alter, Entfernung)
  • Nur Frauen angezeigt werden, die Dir gefallen
  • Kürzlich aktive Nutzer zuerst anzeigen
  • Dating-App nutzen ohne nervige Werbung

 

Okay, und was ist jetzt der Unterschied? Ganz einfach: Tinder Gold bietet Dir noch zwei weitere Features oben drauf:

  • Sofort aufdecken, wer Dir ein Like gegeben hat (um direkt ein Match zu generieren)
  • Möglichkeit, durch all Deine Top-Picks zu swipen und weitere hinzuzukaufen

 

Vielleicht ist das alles im Moment noch etwas verwirrend für Dich…

…aber keine Angst! Ich werde Dir noch genau erklären, was die einzelnen Funktionen bringen und ob sich ein Upgrade auf Tinder Plus bzw. Gold für Dich lohnt.

 

Was kostet Tinder Plus bzw. Tinder Gold?

Preise für die Abos im ÜberblickNun, das kommt zunächst mal auf die Dauer des Premium-Abos an.

Du hast die Möglichkeit, ein Abo für einen, sechs oder zwölf Monate abzuschließen. Je länger hierbei die Laufzeit, desto geringer sind die monatlichen Kosten.

Trotzdem lassen sich die Preise für die Abos nicht allgemeingültig angeben. Denn wie viel Du zahlen musst, hängt von verschiedenen Faktoren ab, vor allem von Deinem Alter und dem Betriebssystem, das Du nutzt.

Wer unter 28 Jahren ist hat dabei Glück, denn er zahlt einiges weniger als Nutzer über 28 Jahren.

Damit Du mal eine grobe (!) Vorstellung von den Kosten bekommst, hier ein Beispiel von einem meiner Klienten, der 34 Jahre alt ist und die Dating-App auf Android nutzt:

Tinder Plus Kosten:

  • 1 Monat: 14,99 €
  • 6 Monate: 9,99 € pro Monat (insgesamt 59,94 €)
  • 12 Monate: 6,66 € pro Monat (insgesamt 79,92 €)

 

Tinder Gold Kosten:

  • 1 Monat: 24,99 €
  • 6 Monate: 14,99 € pro Monat (insgesamt 89,94 €)
  • 12 Monate: 9,99 € pro Monat (insgesamt 119,88 €)

 

Sind die Preise jetzt Abzocke?

Drücken wir es mal freundlicher aus: Ob das viel Geld ist? Vielleicht sogar zu viel? Die Frage ist falsch gestellt, mein Lieber ;-)

Die Frage muss eigentlich lauten: Was bekommst Du im Gegenzug für Dein Geld? Lohnt sich Tinder Gold bzw. Plus mit den zusätzlichen Funktionen?

Denn nur mal als Gedankenspiel für die Partnersuche:

Wenn ich Dir Deine absolute Traumfrau backen könnte, sie Dir persönlich vorstellen würde und ihr bis ans Lebensende zusammen glücklich wärt, würdest Du mir sogar tausend Euro dafür geben, oder?

Na also!

Alles ist relativ… und wenn ein Abo Dir den gewünschten Erfolg mit massenhaft Matches und vielen heißen Dates bringt, ist das Geld in der App auf jeden Fall gut investiert.

 

Meine Erfahrung: Lohnt sich Tinder Gold bzw. Plus?

Funktionen in den Premium-AbosWas Dir ein Premium-Abo wirklich bringt, werde ich Dir nun aufgrund meiner jahrelangen Erfahrung im Online-Dating verraten.

Dabei werde ich Dir alle Funktionen erklären, die in den Abos Tinder Plus und Tinder Gold enthalten sind.

Um die beiden Premium-Varianten differenziert zu beurteilen, möchte ich in meinem Test für jede Zusatz-Funktion in der App eine Bewertung abgeben:

  • Nutzlos (= Unsinn, den man sich echt schenken kann…)
  • Ganz okay (= ist als Extra im Paket schon nett, aber kann man auch gut drauf verzichten…)
  • Goldwert (= echt krasser Hack, der Dich in Tinder weiterbringt…)

 

Du erkennst in meinem Erfahrungsbericht also sofort, ob sich Tinder Gold oder Plus für die jeweiligen Extra-Features lohnt.

Also, mögen die Spiele beginnen!

 

1. Unbegrenzt Likes vergeben

Ich kenne es von vielen Männern: Sie sitzen stundenlang am Handy und liken alles, was nicht bei drei auf den Bäumen ist.

Klar, dass bei so einem harten Marathon-Swipen die Zahl der täglichen Likes in der Free-Version schneller aufgebraucht ist als Omas Kekse an Weihnachten.

Aber hab ich Dir gesagt, dass Du alle möglichen Frauen liken sollst? Nein!

In einem anderen Artikel habe ich Dir schon erklärt, dass Du Likes sparsam verteilen solltest, vor allem um Deinen Elo-Score beim Tinder-Algorithmus nicht zu crashen.

Nimm Dir also genug Zeit, studiere die Profile der Mädels und like nur diejenigen, die Dir wirklich gefallen.

Wenn Du wählerisch beim Swipen bist, reichen meiner Erfahrung nach die begrenzten Likes in kostenlose App-Variante völlig aus. Dafür lohnt sich Tinder Gold / Plus nicht.

Denn sobald Du ein attraktives Profil erstellt hast, bekommst Du auch in der Gratis-Version genug Matches und kannst mit mehr süße Nutzerinnen schreiben, als Du überhaupt Zeit hast.

Trotzdem gibt’s da nichts dran zu rütteln:

Mit Premium mehr Likes vergeben zu können bedeutet auch, mehr Chancen auf Matches zu haben. Egal wie wählerisch Du bei der Partnersuche bist.

Ganz nutzlos ist diese Funktion deshalb natürlich nicht, sie ist aber auch nicht kriegsentscheidend.

Meine Bewertung: Ganz okay

 

2. Monatlich einen Gratis-Boost

Kosten für Boosts in TinderWenn Du den Tinder-Boost aktivierst, wirst Du Frauen in Deiner Umgebung für 30 Minuten verstärkt angezeigt.

Diese erhöhte Sichtbarkeit bietet Dir die Chance, einen Haufen Matches in kurzer Zeit einzusammeln.

In Berlin habe ich damit den Test gemacht einmal 17 Likes in 30 Minuten geholt.

Daher kann ich nur sagen: Ja, für diesen Turbo-Hack lohnt sich Tinder Gold bzw. Plus auf jeden Fall. Du solltest den Boost nutzen, wenn Du ihn einmal monatlich kostenlos im Paket mit drin hast!

Allerdings müssen dafür 3 Voraussetzungen bei der Partnersuche gegeben sein:

  • Du hast ein intergalaktisch geiles Profil (attraktive Profilbilder und interessanter Profiltext), womit Du auch schon OHNE Boosts viele Matches mit heißen Ladys generierst.
  • Du bist in einer größeren Stadt oder auf einem Festival, wo sich viele Tinder-Nutzer in Deiner direkten Umgebung aufhalten.
  • Du wählst die beste Zeit, um den Boost einzusetzen. Nämlich dann, wenn viele Mädels online sind und Dich überhaupt sehen können.

 

Aber die 3 Sachen kriegst Du ja hin, oder?

Den Boost kannst Du übrigens auch einzeln kaufen, das heißt ohne Abo. Wenn Du also NUR die Boost-Funktion brauchst, lohnt sich Gold oder Plus nicht!

Meine Bewertung: Goldwert

 

3. Letzten Swipe zurücknehmen

Wer kennt diese Situation nicht: Da swipt man wie ein Berserker im Rekord-Tempo und plötzlich passiert es.

Du wischst aus Versehen nach links („NOPE“), zack, roter Stempel…

…und die Lena mit dem süßen Lächeln und den scharfen Kurven ist auf Nimmerwiedersehen in der virtuellen Versenkung verschwunden!

In diesem Schlamassel lohnt sich Tinder Plus oder Gold, denn der glückliche Besitzer des Premium-Abos kann jetzt seine Entscheidung rückgängig machen.

Aber mal unter uns Tinder-Brüdern: Braucht man sowas wirklich?

Erstens gibt es immer genug attraktive Frauen in der Dating-App zu finden. Außerdem habe ich Dir oben erklärt, dass Du nicht hektisch swipen brauchst, sondern Dir am besten Zeit lassen sollst.

Dann passiert so ein Missgeschick eigentlich kaum, zumindest meiner Erfahrung nach.

Meine Bewertung: Ganz okay

 

4. Jeden Tag 5 Superlikes gratis

Kosten für Superlikes ohne AboAaaaah! Vergib niemals Superlikes in der Dating-App, auch nicht wenn sie kostenlos sind!

Klar, Du machst damit noch mehr auf Dich aufmerksam. Aber genau hierin liegt das Problem: Du zeigst damit von Anfang an viel zu viel Interesse bei der Partnersuche auf Tinder.

Und das wirkt total unattraktiv beim Online-Dating, denn die Frau wird denken:

Oh man, dieser Typ hat es nötig, mit einem Superlike um meine Aufmerksamkeit zu betteln. Er vertraut nicht darauf, dass ich sein Profil so attraktiv finde, dass ich ihn auch mit einem normalen Like zurück-liken würde. Was für ein Würstchen!

Und selbst wenn sie Dich bei einem Superlike matcht, hast Du von vornherein nicht die besten Karten beim Chatten, denn sie hat Dein unterwürfiges Verhalten noch immer im Hinterkopf.

Der erste Eindruck zählt nunmal – und den hast Du mit einem Superlike gründlich vermasselt!

Tinder Gold oder Plus lohnt sich für dieses Feature also nicht. Erst recht ist es eine Geldverschwendung, Superlikes einzeln (ohne Abo) zu kaufen.

Meine Bewertung: Nutzlos

 

Übrigens: So bekommst Du SOFORT eine Freundin!

Um eine bestimmte Frau zu erobern oder eine Freundin zu finden, musst Du außerdem diese EINE Anweisung befolgen! Alle erfolgreichen Männer in puncto Flirt & Dating wenden diese Methode an.

Aber das Schlimme daran ist: 99% aller Männer werden dieses Geheimnis niemals erfahren und bleiben daher ewig Single!

Die entscheidende Frage: Zu welcher Sorte Mann willst DU gehören?

Wenn Du ein selbstbewusster Mann werden willst, der Frauen spielend leicht erobern kann...

...dann klicke jetzt auf den „Play-Button“ und profitiere in diesem kurzen Video von meinem Wissen!
Video

5.Weltweit swipen mit „Reisepass“

Der normale Radius in den Tinder-Sucheinstellungen reicht „nur“ bis zu 160 Kilometer.

Aber mit der „Reisepass“-Funktion im Premium-Paket kannst Du Deinen Standort in der App frei wählen und dann auf der ganzen Welt nach hübschen Frauen swipen.

Wenn Du viel auf Reisen bist (was Du als attraktiver Mann ja sein solltest) ist dieser „Reisepass“ fast schon ein Geschenk des Himmels.

Stell Dir mal vor, wie viel Spaß das macht:

Du weißt, dass Du in einer Woche ins hunderte Kilometer entfernte Urlaubsparadies fliegst, wo sich die heißen Mädels in kurzen Bikinis tummeln.

Dann kannst Du Dich jetzt in der App am besten schonmal dorthin „beamen“ und tindern, um schon für den ersten oder zweiten Urlaubstag ein Date klarzumachen.

Hierfür lohnen sich Tinder Gold und Plus auf jeden Fall – vor allem wenn man bedenkt, dass die Frauen beim Flirten im Urlaub viel lockerer sind und Sex schon in der Luft liegt…

Meine Bewertung: Goldwert

 

6. Profilangaben verbergen (Alter, Entfernung)

Infos im Profil ausblendenUm es kurz zu machen: Warum solltest Du in Tinder Dein Alter verbergen wollen?

Auch beim Online-Dating solltest Du mit offenen Karten spielen, denn spätestens beim realen Date kommt die Wahrheit ans Licht.

Außerdem wirst Du beim Swipen sowieso nur den Frauen angezeigt, in deren Suchkriterien Du altersmäßig reinpasst – egal ob Dein Alter sichtbar ist oder nicht.

Die Entfernung auszublenden ist da schon sinnvoller. Du solltest es tun, wenn Du wie oben beschrieben die „Reisepass“-Funktion in der App nutzt.

Viele Ladys an Deinem baldigen Urlaubsort dürften nämlich misstrauisch werden, wenn die Distanz zwischen euch zu groß erscheint und schreiben eventuell nicht zurück.

So war es zumindest bei mir im Test schon oft.

Also (nur!) in Bezug auf die Entfernungsangabe für den „Reisepass“ kann ich für dieses Feature sagen:

Meine Bewertung: Goldwert

 

7. Nur sichtbar für User, die Dir gefallen

Damit entscheidest Du, wer Dich auf Tinder sehen kann. Wenn Du mega Wert auf Diskretion legst (weil Du etwas zu verbergen hast), ist diese Option natürlich nützlich.

Im Normalfall lohnt sich Tinder Gold oder Plus aber hierfür nicht, und zwar aus einem wichtigen Grund:

Wenn Du ein gutes Profil hast, das für alle sichtbar ist, werden die Frauen Dich massenhaft liken. Sie fliegen zu Dir wie die Motten zum Licht.

Du brauchst dann nur noch ein Like zurückgeben, um das Match klarzumachen.

Aber mit dieser ganzen Under-cover-Geschichte lässt Du Dir die Chance entgehen, zuerst von Frauen gelikt zu werden, denen Du gefällst, um sie dann zurück zu liken.

Du bist dann immer derjenige, der zuerst likt und musst auf eine positive Reaktion ihrerseits hoffen.

Das senkt die Zahl Deiner Matches um einiges. Also, am besten Finger weg!

Meine Bewertung: Nutzlos

 

8. Kürzlich aktive Nutzer zuerst anzeigen

Ich habe es beim Online-Dating auf Singlebörsen schon oft erlebt:

Da schreibe ich eine wunderschöne Frau an und muss feststellen, dass sie vor 7 Monaten das letzte Mal eingeloggt war. Natürlich kommt dann nie eine Antwort…

Es sind die berühmten Karteileichen.

In der Tinder-App können wir nicht sehen, wann das Mädel zuletzt online war, das uns beim Swipen unter die Augen kommt.

Daher kann es eine sehr nützliche Premium-Option sein, sich die Personen zuerst anzeigen zu lassen, die kürzlich aktiv waren. Es kann die Zahl der Matches erhöhen.

Allerdings hat die Sache auch einen Haken:

Der Algorithmus sortiert die Partnervorschläge dann hauptsächlich nach der Aktivität der Nutzer – und nicht mehr danach, WER ein passendes Match für Dich sein könnte.

Es ist also ein zweischneidiges Schwert. Sicherlich lohnt sich Tinder Gold oder Plus hierfür, aber nur bedingt.

Meine Bewertung: Ganz okay

 

9. Tinder ohne Werbung nutzen

Du swipst nach schönen Mädels, und plötzlich erscheint statt einem heißen Frauenkörper die Anzeige für Burger, Fitness und Co…

Also mich stört die Werbung in Tinder nicht wirklich, denn sie wird wie ein „normales“ Profil angezeigt. Das heißt: Mit einem Wischer nach links oder Tipper aufs rote X ist das erledigt.

Du bist damit nicht gezwungen, minutenlang ein Video anzusehen und bekommst auch keine nervigen Popups wie auf diversen Erotik-Seiten.

Aber natürlich ist eine App ohne Reklame immer besser als mit – vor allem dann, wenn Du sowieso schon Geld für ein Abo ausgibst.

Trotzdem lohnt sich Tinder Gold oder Plus nicht allein dafür, der Werbung den Saft abzudrehen.

Meine Bewertung: Ganz okay

 

10. Sehen, wer Dich gelikt hat (nur Gold!)

Mit Gold sehen, wer einen gelikt hatOkay, bis hierhin habe ich Dir die Funktionen erklärt, die in BEIDEN kostenpflichtigen Versionen von Tinder enthalten sind.

Jetzt besprechen wir noch die beiden Extras, die Du nur bei der Gold-Variante bekommst:

Das Wichtigste ist, dass Du bei Gold Deine Likes sehen kannst.

Das heißt: Du siehst, welche Frauen Dir ein Like gegeben haben und hast dann die Möglichkeit, sie sofort zurück zu liken.

Das Feature zu nutzen lohnt sich auf jeden Fall, denn Du kannst so direkt ein Match erzeugen, statt ewig hin und her zu swipen, bis Du „zufällig“ auf die Frau triffst. Das spart Zeit und macht Spaß!

Außerdem werden Dir beim Swipen nicht alle Personen angezeigt, die Dich zuvor gelikt haben (zum Beispiel weil sie herumreisen und inzwischen zu weit entfernt sind).

So entgehen Dir keine Matches mehr!

Meine Bewertung: Goldwert

 

11. Voller Zugriff auf Deine Top-Picks (nur Gold!)

Kommen wir zum zweiten Extra, das die Gold-Version vom günstigeren Tinder Plus unterscheidet:

Mit den sogenannten Top-Picks zeigt die Dating-App Dir eine besonders erlesene Auswahl von attraktiven Userinnen, die zu Dir passen könnten.

Nach 24 Stunden verschwinden diese Profile allerdings wieder und werden durch neue Top-Pick-Vorschläge ersetzt.

Auch in der kostenlosen und der Plus-Version bekommst Du Top-Picks angezeigt, aber nur mit Gold hast Du Zugriff auf alle vorgeschlagenen Profile (und kannst weitere Top-Picks hinzukaufen).

Meiner Erfahrung nach ist diese Funktion allerdings überflüssig wie ein Kühlschrank in der Arktis.

Denn dass die Partnervorschläge besonders gut zu einem passen oder dadurch mehr Matches zustande kommen, konnte ich in meinem Test absolut nicht feststellen.

Es ist vielmehr ein Placebo, mit dem Tinder versucht, uns Männern das Geld aus der Tasche zu leiern.

Meine Bewertung: Nutzlos

 

Fazit, ob sich Tinder Gold / Plus lohnt

Zunächst einmal muss ich sagen, dass Tinder in der kostenlosen Variante vollkommen ausreicht, um genug Matches zu bekommen und mit Frauen zu schreiben.

Ob darüber hinaus ein Premium-Abo sinnvoll für Dich ist? Dazu möchte ich kein abschließendes Urteil fällen in diesem Erfahrungsbericht.

Denn es kommt ganz darauf an, welche Zusatz-Funktionen Du in Deiner Situation gebrauchen kannst.

Vielleicht bist Du jemand, der viel durch die Welt reist, der beim Tindern lieber anonym bleibt oder der die Zahl seiner Likes noch weiter nach oben katapultieren will…

Lies Dir meine Einschätzungen zu den einzelnen Features durch und überlege selbst, ob sich ein Upgrade auf Tinder Gold oder Tinder Plus für Dich lohnt – oder ob Du lieber bei der kostenlosen Free-Version bleibst.

 

Ohne gutes Profil ist alles nichts

Aber eine Sache kann ich Dir aufgrund meiner Erfahrungen versichern: Selbst das teuerste Tinder-Abo nützt Dir nichts, wenn Du ein unattraktives Profil hast, bei dem die Frauen schreiend davonrennen.

Es bringt also nichts, bei der Partnersuche zu sagen:

Hm, irgendwie bekomme ich kaum Matches, weil ich das mit den Profilbildern nicht auf die Kette kriege. Ich hol mir jetzt so ein Abo und dann läuft die Sache wie geschmiert!

So funktioniert das nicht in der App.

Denn egal wie viel Geld Du Tinder für ein Premium-Paket in den Rachen wirfst, mit einem schlechten Profil wirst Du auch weiterhin leer ausgehen beim Matching.

Stattdessen ist es eher so:

Wenn Du schon ein attraktives Profil hast, lohnt sich Tinder Gold oder Plus, um NOCH MEHR Matches zu bekommen als sowieso schon.

Du musst also erst Dein Profil auf Vordermann bringen – da führt kein Weg dran vorbei. Ich helfe Dir aber gerne dabei mit meinem Experten-Wissen.

Außerdem zeige ich Dir, wie Du eine unwiderstehliche Anziehung erzeugst, um Frauen beim Schreiben aufs Date zu bekommen & sie zu erobern: