bekannt aus

Die Körpersprache der Frau verstehen: Hat sie Interesse oder nicht?

Date im Café mit positiver Körpersprache der Frau

Andy Pasion Blog
Ein Blogartikel von Andy

Ihr geheimnisvoller Blick, ihr zaghaftes Lächeln, ihre kurzen Berührungen beim Date… oh man! Die widersprüchlichen Signale dieser offenherzigen Frau treiben Dich in den Wahnsinn.

Hat sie Interesse an mir? Ist sie vielleicht sogar schon verliebt und will eine Beziehung? Oder bilde ich mir das alles nur ein und sie empfindet einfach nur freundschaftliche Sympathie?“ Genau das sind die Fragen, die Dir keine Ruhe mehr lassen.

Um das Rätsel zu lüften, suchst Du jetzt Tipps, mit denen Du die Körpersprache der Frauen deuten kannst. Und das ist eine ziemlich gute Idee.

Denn die wenigsten Singles werden Dir beim Flirten offen sagen, wie sie Dich finden. Gerade dann nicht, wenn diese Damen etwas schüchtern sind bei der Suche nach ihrem Traumprinzen. Und die Angebetete direkt nach ihren Gefühlen zu fragen, ist doch ziemlich plump. Sowas kann schnell in einer peinlichen Abfuhr enden.

Für uns Männer ist es deshalb besonders wichtig, auf die nonverbale Kommunikation einer Frau zu achten und zu verstehen, welche versteckten Zeichen sie uns damit sendet.

Körpersprache von Frauen: 8 Anzeichen für Interesse

Beim Flirten ist es nicht immer leicht, die Körpersprache von Frauen zu deuten.

Oftmals achten wir Männer beim Ansprechen und Dating einfach nicht auf ihre körperlichen Signale, weil wir uns zu sehr auf ihre Worte konzentrieren oder mit unserer eigenen Angst beschäftigt sind.

Und selbst wenn wir mal Gestik und Mimik einer Frau wahrnehmen, wissen wir nicht, was diese geheimen Flirtsignale bedeuten.

Doch die nonverbale Kommunikation der Damenwelt verstehen zu lernen, hat einen riesigen Vorteil für die Partnersuche:

Die menschliche Körpersprache beruht auf automatischen Reflexen und entzieht sich der bewussten Kontrolle (außer Deine Angebetete ist eine professionelle Schauspielerin, die Dir etwas vorspielt).

Das heißt, die Reaktionen ihres Körpers drücken damit unterbewusst aus, was die Frau WIRKLICH für Dich empfindet – selbst wenn sie Dir mit ihren Worten mal nicht die Wahrheit sagen sollte.

Achte bei eurem nächsten Gespräch auf diese 8 Anzeichen und Tipps, die Dir verraten, ob sie sexuelles Interesse hat oder sogar schon verliebt in Dich ist:

1. Körpersprache der Frau: ihre Hände und Arme

Frau sitzt am Tisch mit Rosen und knetet ihre HändeDie Gestik ist ein direkter Ausdruck der menschlichen Emotionen. Wenn Deine Herzdame nicht gerade die Hände in ihren Hosentaschen vergräbt, kannst Du daran also immer gut ihre Gefühle ablesen.

Das sind starke Signale, dass die Frau an Dir interessiert ist beim Kennenlernen und Dich als potenziellen Partner sieht:

  • Sie gestikuliert viel beim Sprechen: Das zeigt, dass euer Gespräch sie begeistert, weshalb sie ihre Emotionen mit vielen Handbewegungen unterstreicht. Redet sie zugleich mit aufgeregter Stimme, ist ihr Interesse noch deutlicher.
  • Sie spielt mit ihrem Schmuck – zum Beispiel mit Halskette, Ohrring, Uhr oder Ring am Finger. Bedeutung: Sie ist nervös in Deiner Gegenwart, weil sie Dich sehr mag. Oder sie will Deine Aufmerksamkeit unbewusst auf ihre Attraktivität lenken.
  • Sie berührt Dich kurz im Gespräch – einfach, weil sie Deine Nähe genießt und den Kontakt intensivieren will.
  • Sie fummelt an Gegenständen herum – zum Beispiel an der Serviette im Lokal oder ihrem Handy. Oft geschieht das ebenfalls aus Nervosität, weil sie an Dir interessiert ist.
  • Sie hält die Hände hinter dem Rücken: Diese offene Haltung ist oft ein Zeichen von Vertrauen und Zuneigung, da sie Dir ihren verletzlichen Oberkörper „ungeschützt“ zuwendet. Doch Vorsicht: Wer die Hände hinterm Rücken versteckt, hat vielleicht auch etwas zu verbergen und sagt nicht die Wahrheit!
  • Sie fasst sich ans Ohrläppchen, Dekolleté oder den Hals: Sie weist Dich mit solchen Gesten unbewusst auf ihre weiblichen Reize hin bzw. berührt ihre erogenen Zonen.
  • Sie rückt ihre Kleidung zurecht: Unterbewusst sorgt sie sich darum, ob Du sie attraktiv genug findest in ihrem Outfit.

Wirken die Hände und Arme hingegen starr und verkrampft? Gestikuliert die Frau wenig bis gar nicht im Gespräch? Dann ist das eher als ein Zeichen für Desinteresse zu deuten. Sie ist angespannt, langweilt sich oder fühlt sich aus anderen Gründen unwohl in Deiner Gegenwart.

Ebenfalls ein negatives Signal ist es, wenn die Lady ihre Arme vor der Brust verschränkt. Diese Haltung signalisiert Distanz, Abschottung und Abwehr beim Date.

Und schaut sie ständig aufs Handy bzw. ihre Uhr, verspürt sie definitiv Langeweile und kann es gar nicht abwarten, endlich zu gehen!

2. Körpersprache der Frau: ihre Augen

Paar hat intensiven Blickkontakt beim Date im CaféSchon im Uralt-Schwarz/weiß-Liebesfilm „Casablanca“ fällt der berühmte Spruch: „Ich seh‘ dir in die Augen, Kleines!“ Und es stimmt ja auch bei der Partnersuche: Kaum ein Element der Körpersprache verrät uns Männern so viel über das Gefühl von Liebe wie der Blickkontakt beim Flirten.

Schau also auch Du IHR in die Augen, um Zeichen zu erkennen, dass sie in Dich verliebt ist:

  • Sie schaut Dich intensiv an und lächelt: Ungewöhnlich langer und tiefer Blickkontakt ist der Klassiker bei den Flirtsignalen und zeigt eine beginnende Verliebtheit.
  • Sie hat den „Schlafzimmerblick“: Damit ist ein verträumter Blick mit halb herunterhängenden Lidern gemeint. Zugleich redet sie mit sanfter, gedämpfter Stimme. Zeit, die Dame ins Bett zu bringen für romantischen Sex beim Date?
  • Sie schaut Dich an und dann schnell weg: Den Blickkontakt suchen, aber nicht halten können – diese unsichere Mimik ist ein klares Indiz für Schüchternheit. Das wiederum zeigt, dass sie Dich sehr mag.
  • Ihre Pupillen sind geweitet: Dieses Signal deutet auf starkes Interesse hin und kann nicht bewusst gesteuert werden.
  • Sie schaut Dir auf die Lippen: Dies kann ein Zeichen dafür sein, dass sie Dich sehr anziehend findet und küssen will.
  • Sie hat den sogenannten „Dreiecksblick“: Ihre Augen wandern zwischen Deinem Mund und Deinen Augen hin und her, also in einer Art „Dreiecksbewegung“. Ebenfalls eine Einladung zum Kuss.
  • Sie schaut Dir in den Schritt: Muss man das noch erklären? Sie fragt sich (unbewusst), was sich da wohl in Deiner Hose verbirgt – und hat Lust auf Sex!

Ein häufiges Zeichen für Desinteresse ist es hingegen, wenn die Frau den Blickkontakt meidet und stattdessen durch die Gegend starrt, ohne zu lächeln. Doch Achtung, der fehlende Augenkontakt kann auch ihrer Schüchternheit geschuldet sein!

Deshalb musst Du zusätzlich folgende Tipps bei der Körpersprache von Frauen beachten:

Schaut die Lady mit hoch erhobenem Kopf an Dir vorbei, stellt sie sich symbolisch über Dich. Diese Mimik ist ein Hinweis auf Selbstbewusstsein oder sogar Arroganz, und sie empfindet tatsächlich keine Sympathie.

Senkt sie den Blick jedoch nach unten, ordnet sie sich Dir unter. Klarer Fall: Sie steht auf Dich und ist nur zu schüchtern, um Augenkontakt zu halten!

3. Sie wirkt nervös in Deiner Gegenwart

Nervöse Frau kaut an ihren FingernWenn wir Menschen in jemanden verliebt sind bei der Partnersuche, möchten wir dieser Person unbedingt gefallen – und haben riesige Angst, irgendwelche „Fehler“ zu machen. Dies führt nicht nur bei uns Männern, sondern auch bei Frauen zu starker Nervosität.

Verliebte Singles zeigen folgende Symptome beim Kennenlernen auf dem Date:

  • Erröten im Gesicht, leichtes Schwitzen
  • Lippen zusammenpressen oder darauf beißen
  • leichtes Zittern der Hände
  • verkrampftes Lächeln
  • unruhige, hektische Gestik
  • mit Fingern im Gesicht kratzen (an Wange, Nase, Stirn etc.)
  • mit Händen an Gegenständen herumfummeln
  • die Hände kneten
  • leichtes Stottern, aufgeregte Stimme
  • tollpatschige Aktionen beim Dating, wie etwa ein Glas umstoßen, den Schlüssel aus der Hand fallen lassen oder im Café nicht den Weg zum Klo finden

Neben den körpersprachlichen Signalen mit Gestik und Mimik deuten natürlich auch ihre Worte auf eine gewisse Nervosität beim Flirten hin. Zum Beispiel kann es sein, dass die Dame leicht verwirrt ist: Sie hört Dir gar nicht richtig zu, stellt kaum Fragen oder weiß aus Verlegenheit nicht, was sie Dir im Gespräch erzählen soll.

4. Körpersprache der Frau: ihre Haare

Das menschliche Haar ist nicht nur dafür da, unseren Kopf im Winter zu wärmen oder lustige Zöpfe daraus zu flechten. Haare sind auch ein optisches Zeichen für Gesundheit bzw. sexuelle Attraktivität und spielen deshalb eine besondere Rolle bei der Partnersuche. Das gilt vor allem für die weibliche Haarpracht.

Wenn Du das nächste Mal mit der Frau sprichst, solltest Du auf „haarige Signale“ wie diese achten:

  • mit den Fingern durch die Haare fahren wie mit einem Kamm
  • die Haare zurückwerfen
  • eine Strähne um den Finger wickeln
  • offene Haare hinters Ohr streichen

All das sind unterbewusste Gesten von Frauen, um Deine Aufmerksamkeit beim Flirten auf ihre sexuelle Attraktivität zu lenken. Gleichzeitig kann das Herumspielen an den Haaren aber auch auf eine gewisse Nervosität hindeuten, weil sie Dich mag (siehe oben!).

Und die Haare hinters Ohr zu streichen, kann beim Date die unterschwellige Botschaft an den Mann senden: „Ich möchte Dir noch mehr zuhören, Dir mein Gesicht zeigen und mich Dir gegenüber weiter öffnen im persönlichen Kontakt!“

Übrigens: So eroberst Du sie auf einem Date!

Du willst endlich das Treffen mit Deiner Traumfrau bekommen und sie erobern, OHNE eine Abfuhr zu kassieren? Dann musst Du Dich an eine entscheidende Regel halten!

Aber das Erschütternde ist: 97% der Männer haben keine Ahnung, wie sie ein romantisches Date einfädeln und der Frau körperlich näherkommen sollen bis zur dauerhaften Affäre oder Beziehung.

Deshalb enden diese Kerle in der Friendzone als „guter Kumpel“ oder bekommen gar keine Antwort mehr beim Schreiben.

Wenn Du Deine Angebetete schnell aufs Date kriegen und verführen willst…

…dann klicke jetzt auf den „Play-Button“ und profitiere in diesem kurzen Video von meinem Wissen!

5. Auffällig offene Körperhaltung der Frau

Es ist kein Geheimnis in der nonverbalen Kommunikation: Die Körperhaltung ist Ausdruck unseres seelischen Zustands, auch bei Männern. Wer zum Beispiel immer nur gebückt läuft wie ein „geprügelter Hund“, fühlt sich oftmals auch innerlich klein, gedemütigt und wertlos.

Umgekehrt zeigt eine positive Körpersprache mit aufrechtem Gang ein großes Selbstbewusstsein.

Aber auch eine offene Körperhaltung der Frau drückt aus, dass sie sexuelles Interesse an Dir hat:

  • Sie neigt ihren Oberkörper im Gespräch zu Dir herüber: Mit dieser Sitzhaltung will sie Distanz abbauen und auch emotionale Nähe herstellen. Das ist „Zuneigung“ im wörtlichen Sinne!
  • Sie streckt ihre Brust raus – einfach, um erotisch zu wirken und Deine Aufmerksamkeit auf ihre sexy Kurven zu lenken.
  • Sie neigt den Kopf zur Seite: Damit zeigt sie Dir ihren Hals, eine besonders erogene Zone. Nicht erst seit den kitschigen Vampir-Liebesfilmen im Trend!
  • Sie zeigt ihre Achseln: Im menschlichen Achselschweiß sollen sehr viele Pheromone stecken, die potenzielle Partner locken. Der Schweißgeruch soll außerdem helfen, zu erkennen, ob Mann und Frau sich überhaupt gegenseitig „riechen“ können.
  • Sie beugt sich nach vorne – und der Blick, den sie Dir in ihr üppiges Dekolleté gewährt, ist sicher nicht ganz zufällig bei dieser Sitzhaltung.
  • Sie verschränkt die Arme hinter dem Kopf: Das heißt, sie kann sich in Deiner Gegenwart beim Date entspannen und öffnet sich Dir gegenüber stärker (statt die Arme vor Brust und Bauch zu legen, um sich zu „schützen“).
  • Sie stemmt die Hände in die Hüften: Durch die freie Bauchregion ebenfalls ein Zeichen, dass sie sich Dir gegenüber entspannt und emotional öffnet. Aber Achtung: Die Geste kann auch signalisieren, dass sie mit ihren Armen insgesamt breiter wirken will, um eine „Bedrohung“ abzuwehren. Das würde dann Konfrontation bedeuten, vor allem wenn sie gleichzeitig mit lauter Stimme spricht!

Meine Tipps für Deine Partnersuche:

Generell solltest Du beim Sprechen mit Frauen darauf achten, ob ihre Körperhaltung Dir gegenüber offen und zugewandt ist. Das ist ein klares Anzeichen für sexuelles Interesse oder sogar Verliebtheit.

Doch dreht sie ihren Körper von Dir weg oder „schützt“ sich durch das Verschränken der Arme vor ihrer Brust? Ist ihr Oberkörper beim Sitzen weit zurückgelehnt, um Abstand zu halten?

Dann ist diese Haltung eher ein Zeichen für Desinteresse, Langeweile und Abwehr, weil sie keine Sympathie verspürt oder Dir beim Dating noch nicht genug vertraut.

6. Körpersprache der Frau: Beine und Füße

Frau mit Cocktail sitzt mit übereinandergeschlagenen Beinen im Sessel Manche Singles setzen ihre Gestik und Mimik gezielt zur Manipulation ein – doch auf den unteren Teil ihres Körpers achten selbst diese „Schauspieler“ so gut wie nie.

Deshalb zählt es zu den besten Tipps für die Partnersuche, der Lady nicht nur in die Augen zu schauen, sondern zwischendurch auch mal einen Blick nach unten auf ihre Beine und Füße zu riskieren. Diese bringen die urzeitlichen Fluchtinstinkte des Menschen zum Ausdruck.

Will sie flüchten oder bei Dir bleiben? Genau das verrät Dir ihre Beinstellung!

Dementsprechend sind das die Signale der Körpersprache, dass die Frau Interesse an Dir hat und sich in Deiner Gegenwart wohlfühlt:

  • Beine kreuzen im Stehen: Beim Ansprechen auf der Straße bedeutet diese Beinstellung, dass sie Dich sympathisch findet und bei Dir stehenbleiben möchte. Denn mit überkreuzten Beinen kann sie nicht so schnell flüchten.
  • Beine übereinanderschlagen im Sitzen: Ein Zeichen von Ablehnung, ähnlich wie die verschränkten Arme vor der Brust? Falsch! Übereinandergeschlagene Beine beim Sitzen verraten ebenfalls, dass die Dame sich wohlfühlt, entspannt ist und nicht vorhat, wegzulaufen. Zeigen ihre Knie dabei in Deine Richtung, ist das ein noch stärkeres Indiz für ihre Zuneigung.
  • Ihre Füße zeigen in Deine Richtung: Beim Ansprechen oder auf dem Date ist das ein weiteres klares Signal, dass sie Dir zugewandt ist und sich nicht „auf der Flucht“ vor Dir befindet.
  • Sie sitzt besonders breitbeinig: Verwechselt sie den Sessel im Café mit dem Gynäkologenstuhl? Nein, mit dieser Sitzhaltung öffnet sie sich Dir symbolisch im Intimbereich, um Deine Liebe zu empfangen. Hier liegt ein Hauch von Sex schon in der Luft!
  • Abwechselnd ein Bein über das andere schlagen: Eine ziemlich erotische Bewegung, um Dich auf die sexuellen Reize ihrer schönen Beine aufmerksam zu machen.
  • Im Sitzen die Beine kreuzen und von Dir wegdrehen: Zeigt ihr Oberkörper trotzdem in Deine Richtung? Und lächelt sie Dich dabei an? Dann kann diese Sitzhaltung bedeuten, dass sie Dich dezent auf ihren sexy Oberschenkel samt Po hinweisen möchte.
  • Bei gekreuzten Beinen das obere Bein nach vorne strecken – und Dich dabei leicht anstoßen: Sitzt ihr einander gegenüber, sucht sie damit (unterbewusst?) Körperkontakt und will Nähe zu Dir herstellen.

Zusammengepresste (nicht übereinandergeschlagene) Beine deuten stattdessen darauf hin, dass die Frau angespannt ist und ihren Intimbereich vor Dir „schützen“ möchte. Legt sie dabei noch die Hände in den Schoß, wird diese abweisende Geste noch verstärkt.

Genauso ist es ein deutliches Zeichen für Desinteresse bei Frauen, wenn ihre Beine oder Füße von Dir wegzeigen beim Stehen oder Sitzen. Unterschwellige Botschaft dieser Haltung: „Ich will einfach nur noch weg hier…“

Auch ein ständiges Wippen mit dem Bein kann Unruhe und den Wunsch nach Flucht bedeuten – sie ist dann buchstäblich „auf dem Sprung“!

7. Unauffällige (!) Berührungen und wenig Abstand

Paar sitzt gemeinsam auf der Couch und hat KörperkontaktSo viel dürfte klar sein bei den Tipps zum Deuten der Körpersprache einer Frau: Wenn sie Dich berührt, möchte sie eine gewisse Nähe zu Dir suchen und den Abstand zwischen euch reduzieren. Dabei geht es aber nicht nur um offensichtlichen Körperkontakt wie das Händchenhalten. Achte im Umgang mit Frauen auch auf dezente Berührungen, die ihr sexuelles Interesse verraten!

Wichtig sind zum Beispiel folgende Gesten:

  • Sie streift Dich im Gespräch am Oberarm oder an der Schulter.
  • Sie berührt Dich am Arm generell von Zeit zu Zeit.
  • Sie zupft eine Fussel von Deiner Kleidung weg.
  • Sie setzt oder stellt sich so dicht an Dich heran, dass kaum Abstand zwischen euch ist und eure Körper sich leicht berühren.
  • Sie haut Dir spielerisch von der Seite gegen den Oberarm, wenn Du sie beim Flirten neckst.
  • Sie umarmt Dich besonders lange zur Begrüßung oder Verabschiedung beim Date.
  • Sie rückt kurz Deine Kleidung zurecht (zum Beispiel einen Schal im Winter).
  • Sie hakt sich mit ihrem Arm bei Dir unter, wenn ihr zusammen spazieren geht.
  • Sie erwidert Deine Berührungen, lässt diese zu und reagiert insgesamt positiv auf Körperkontakt.

Berührt die Frau Dich aber gar nicht? Oder geht sie sogar räumlich auf Distanz, zum Beispiel beim Ansprechen auf der Straße oder im Club? Dann ist ihr Desinteresse bei der Partnersuche offensichtlich!

8. Körpersprache der Frau: Mund und Lippen

Die Bedeutung scheint klar: Lächelt eine Frau Dich an, dürfte sie Dich sympathisch finden. Doch Vorsicht bei ihrer Mimik! Es ist nur dann ein ehrliches Lächeln, wenn sich die Muskeln rund um ihre Augen ebenfalls anspannen (und sich nicht nur der Mund verzieht).

Dieses echte Lächeln (sogenanntes „Duchenne-Lächeln“) kannst Du daran erkennen, dass sich die Augen leicht zusammenziehen und sich kleine Fältchen im Bereich von Tränensack und Augenwinkeln bilden:

Frau mit ehrlichem Lächeln und Lachfalten an den Augen

Wirken ihre Augen aber weiterhin groß und starr, ist es ein falsches Lächeln, das eher auf Desinteresse hinweist als auf Liebe.

Eine hübsche Passantin lächelt beim Vorbeigehen auf der Straße? Offenbar will sie Dich kennenlernen – und bei so einer glasklaren „Einladung“ musst Du sie unbedingt ansprechen.

Weitere Tipps, auf welche positiven Signale Du bei ihrem Mund achten solltest:

  • Sie beißt sich auf die Unterlippe.
  • Sie leckt sich die Lippen.
  • Sie legt beim Date nochmal Lippenstift auf, um Deine Aufmerksamkeit auf die Attraktivität ihres Mundes zu lenken.

All das können beim Dating (unterbewusste) Zeichen dafür sein, dass sie Zuneigung verspürt und mit Dir küssen möchte.

Negative Mimik wie zusammengepresste Lippen und fehlendes Lächeln deuten hingegen eher auf Anspannung und Unwohlsein hin, können aber auch ein Signal für Nervosität bei stark interessierten Frauen sein.

Körpersprache der Frau deuten – 4 weitere Tipps

Natürlich darfst Du bei der Partnersuche nicht nur auf die nonverbale Kommunikation der weiblichen Singles achten – denn es gibt auch viele verbale Signale, die Dir verraten, ob die Frau Interesse an Dir hat oder sogar schon in Dich verliebt ist.

Zudem bleiben Fragen oftmals ungeklärt, wenn wir Männer die rätselhafte Körpersprache von Frauen richtig deuten wollen. Missverständnisse sind da vorprogrammiert bei dem Thema.

Um die oben genannten Signale ihres Körpers nicht falsch zu verstehen, solltest Du zusätzlich diese 4 wichtigen Tipps beachten:

1. Glaube ihrer Körpersprache mehr als ihren Worten!

Von dem berühmten Pantomimen Samy Molcho ist folgende Weisheit überliefert:

„Die Zunge kann lügen, der Körper nie!“

Und das stimmt, auch bei der Suche nach Mrs. Right. Denn wie am Anfang dieses Artikels schon gesagt: Mit unserer Körpersprache können wir Menschen unsere wahren Gefühle nicht verbergen. Der Körper sagt meistens die Wahrheit, auch wenn wir mit Worten lügen.

Wenn Dir die Frau etwas sagt, musst Du also immer anhand ihrer nonverbalen Kommunikation überprüfen, ob ihre Äußerung überhaupt wahr ist.

Angenommen, sie gibt Dir einen Korb, indem sie sagt:

„Ach, wir passen doch gar nicht zusammen. Ich glaube, wir sind nur Freunde!“

Doch dabei lacht sie Dich fröhlich an, berührt Dich am Arm und legt den Kopf schief. An diesen positiven Signalen erkennst Du, dass ihre Worte gar nicht ernst gemeint waren. Sie steht sehr wohl auf Dich oder verspürt sogar schon einen Hauch von Liebe.

Oder der umgekehrte Fall bei fehlender Zuneigung:

Die Lady sagt Dir am Ende des Dates, wie „nett“ sie euer Treffen fand, aber lächelt dabei nicht, schaut Dich beim Sprechen kaum an und wendet ihren Körper von Dir ab.

Dann weißt Du ebenfalls, dass sie mit ihren Worten gelogen hat. Ihr Kompliment war nicht ernst gemeint, sondern reine Höflichkeit, um Dir keine direkte Abfuhr zu geben. Es ist dann wahrscheinlich, dass euer Kontakt nach dem Treffen im Sande verläuft.

Zusammengefasst heißt das: Wenn verbale Äußerungen und Körpersprache einer Frau im Widerspruch zueinander stehen, glaube ihrem Körper, nicht ihren Worten!

2. Deute nicht zu viel in ihre Körpersprache hinein!

Frau im Kleid fährt sich nervös mit den Fingern durchs HaarWir Männer neigen bei der Partnersuche dazu, alles Mögliche in die Gesten einer Frau hineinzuinterpretieren, sobald wir sie scharf finden. Getrieben von unserer Hoffnung, deuten wir jedes kleine Signal als Bestätigung dafür, dass sie angeblich sexuelles Interesse hat.

Aber sicher kennst Du den Spruch: „Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer.“

Das gilt auch bei den Tipps zur Körpersprache von Frauen, denn ein einzelnes Anzeichen muss noch nicht die große Liebe bedeuten:

Vielleicht schlägt die Frau nur deshalb die Beine übereinander, weil es beim Date eine bequeme Sitzhaltung ist, die sie auch im Gespräch mit ihrer besten Freundin einnimmt. Diese Beinstellung muss noch nicht heißen, dass sie mit Dir schlafen will.

Oder sie streicht nur die Haare hinters Ohr, damit ihr keine Strähne störend ins Gesicht baumelt, während sie die Speisekarte im Restaurant liest.

Und das angeblich „nervöse“ Kratzen im Gesicht kann auch einfach daher kommen, dass sie dieser blöde Mückenstich juckt.

Deshalb ist es wichtig, immer auf die Gesamtheit ihrer Gestik, Mimik und Körperhaltung zu achten. Je mehr positive Zeichen Du wahrnimmst, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie tatsächlich auf Dich steht oder sogar verliebt in Dich ist.

3. Körpersprache spiegeln zwischen Mann und Frau

Aus der Psychologie ist das Phänomen bekannt: Wenn zwei Menschen sich gegenseitig sympathisch finden, gleichen sie unbewusst ihre Körpersprache aneinander an. Das gilt auch beim Date zwischen Männern und Frauen.

Achte also beim nächsten Mal gezielt darauf, ob Dein weibliches Gegenüber zum Beispiel eine ähnliche Körperhaltung einnimmt wie Du, ähnliche Gestik mit den Händen macht, ebenfalls mit leiser Stimme redet oder im selben Moment zur Kaffeetasse greift.

All das können äußere Anzeichen dafür sein, dass ihr auch auf geistiger Ebene prima miteinander harmoniert als potenzielle Partner.

Diesen psychologischen Effekt der Angleichung kannst Du beim Flirten übrigens auch umgekehrt nutzen, indem Du die Körpersprache der Frau unauffällig (!) nachahmst. Das gibt ihr unterbewusst das Gefühl, dass ihr voll auf einer Wellenlänge seid.

4. Was tun, wenn keine Signale von ihr kommen?

Mann lächelt Frau beim Date im Café anDann ist das noch kein Weltuntergang bei der Partnersuche!

Gerade schüchterne Frauen sind beim Flirten und Dating anfangs sehr zurückhaltend, was ihre Körpersprache angeht. Oder Madame spielt bewusst den eiskalten Engel beim ersten Kennenlernen. Damit will sie womöglich testen, ob Du ein selbstbewusster Mann bist oder Dich von ihrer distanzierten Art verunsichern lässt.

Bei der Suche nach der großen Liebe ist es Deine Aufgabe, die Verführung trotzdem weiter voranzutreiben und den nächsten Schritt zu gehen.

Das heißt: Wenn die Frau wenig bis gar keine Signale aussendet, musst Du einen Reaktion (im wahrsten Sinne des Wortes) aus ihr „herauskitzeln“!

Suche gezielt ihre Nähe beim Date. Berühre beim Sprechen zum Beispiel ihre Hand und schaue, wie sie auf die Geste reagiert. Zieht sie ihr Pfötchen zurück wie ein ängstliches Kätzchen? Dann ist das ein Zeichen für Desinteresse – oder zumindest ist ihre Zurückhaltung so zu deuten, dass sie im Moment noch nicht bereit ist für intensiveren Kontakt.

Doch lässt sie diese Berührung zu? Oder lächelt sie Dich dabei sogar verliebt an und greift umgekehrt auch nach Deiner Hand?

Dann hast Du das Zeichen bekommen, auf das Du gewartet hast.

Die Körpersprache der Frau verrät in dem Fall also ein gesteigertes Interesse – und Du weißt dann genau, dass Du den nächsten Schritt gehen darfst, um sie zu verführen bis zum Kuss.

Und wer weiß, vielleicht habt ihr ja bald schon Sex oder landet sogar in einer glücklichen Beziehung. Schau Dir auch mein Video unten an, um noch mehr hilfreiche Tipps zu bekommen, wie Du Deine Traumfrau eroberst:

Diese Tipps sind noch nicht alles…

Willst Du jetzt in WhatsApp das Date vereinbaren und Dich der Frau annähern – vom Kuss bis zur Affäre oder Beziehung?

In meinem kurzen Video bekommst Du die perfekte Strategie an die Hand:

Avatar

Der „Traummann-Trick“, um Korb & Friendzone zu verhindern!

Avatar

Wie Du so anziehend wirkst, dass sie NIE das Date absagt!

Avatar

Tu das, um sie beim Treffen im richtigen Moment zu küssen! 

Zum Gratis Video