bekannt aus

Freundschaft zwischen Mann und Frau – ist das möglich?

Freundschaft zwischen Frau und Mann

Andy Pasion Blog
Ein Blogartikel von Andy Pasion

Du hast diese sympathische Lady kennengelernt und bezweifelst, dass ihr beiden für die große Liebe zusammenfinden werdet. Vielleicht wird sie nur eine gute Freundin, mit der Du durch dick und dünn gehen kannst. Doch Freundschaft zwischen Mann und Frau – geht das überhaupt? Schließlich will irgendwann einer von beiden mehr – oder? Viele Menschen grübeln über diese Fragen nach, denn sie sind gar nicht so leicht zu beantworten. Vor allem dann nicht, wenn man sich unglücklich in die beste Freundin oder den besten Freund verliebt hat und beide nicht wissen, wie es nun weitergehen soll.

Wir machen uns deshalb auf die Spurensuche nach einer Antwort auf die brennende Frage. So kannst Du besser abschätzen, ob eine Freundschaft zwischen euch Sinn macht oder ob ihr besser getrennte Wege gehen solltet.

 

Studien zum Thema: Daten und Fakten sprechen eine klare Sprache

Jeder hat seine persönliche Erfahrung mit dem anderen Geschlecht, doch was sagt die Forschung zu der Frage? Auf den ersten Blick scheinen Männer und Frauen nicht gerade für eine Freundschaft miteinander geschaffen zu sein. Die Natur (oder Gott) hat die Geschlechter schließlich auf die Welt gesetzt, damit Mann und Frau sich verlieben, Sex haben und Nachkommen zeugen. Wie sonst hätte die Menschheit sich so erfolgreich fortpflanzen, vermehren und bis auf den heutigen Tag überleben sollen? Wenn Freundschaften das Standard-Modell zwischen Mann und Frau wären, würde die Welt heute nicht vor Menschen nur so wimmeln. Kritiker werden entgegnen, dass dies alles Unsinn sei – wir sind schließlich keine Tiere mehr, sondern verhalten uns zivilisiert und haben unsere Triebe unter Kontrolle. Haben wir das wirklich?

 
Statistik und Umfrage in Deutschland zu Freundschaften zwischen Männern und Frauen

Neben solchen philosophischen oder evolutionären Überlegungen kann man natürlich aussagekräftige Statistiken heranziehen, um sich Klarheit zu dem Thema zu verschaffen. Wenn Du glaubst, dass eine Freundschaft zwischen Männern und Frauen nicht gelingen kann, stehst Du wahrlich nicht alleine da. So hat das namhafte Institut für Demoskopie Allensbach (IfD) im Jahr 2013 in Deutschland eine Umfrage zu Freundschaften zwischen Männern und Frauen (Quelle: Statista) durchgeführt. Demnach vertraten 52 Prozent der Befragten – also knapp mehr als die Hälfte – die Meinung: „Ja, es kann auf Dauer nicht gut gehen, denn irgendwann möchte einer von beiden mehr.“ Lediglich 29 Prozent gaben als Antwort an, dass eine Männer und Frauen enge Freunde sein können.

Das IfD Allensbach befragte im selben Jahr außerdem Personen zu ihrer persönlichen Erfahrung mit gegengeschlechtlichen Freundschaften (Quelle: Statista). Hier ergab sich ein durchaus ähnliches Bild: Nur 34 Prozent der Befragten gaben an, aktuell oder in der Vergangenheit eine beste Freundschaft mit einem Menschen des anderen Geschlechts (gehabt) zu haben. Dem gegenüber standen satte 63 Prozent, die zum Zeitpunkt der Befragung noch nie in ihrem Leben mit einer Person des anderen Geschlechts eng befreundet gewesen waren. Die Umfragen zeigen: Freundschaften zwischen Mann und Frau sind immer noch eine Seltenheit, auch wenn sie gerade bei jüngeren Generationen auf dem Vormarsch sind. Das mag mit der Auflösung der klassischen Geschlechterklischees zusammenhängen. So gehen einige Männer heutzutage hin und wieder mal gerne shoppen, während manche Frauen einem derben Kneipenabend mit viel Bier und schmutzigen Witzen nicht abgeneigt sind. Klar, dass solche Flexibilität die gegengeschlechtlichen Unternehmungen befördert.

Glaubt man den Zahlen anderer Studien aus dem Bereich der Psychologie, sind es gerade Männer, die sich schnell in ihre beste Freundin verlieben. Doch was sagen all die Statistiken und Forschungen letztendlich aus? Nichts, zumindest nicht über Dich! Denn vielleicht gehörst Du (glücklicherweise) gar nicht zur Mehrheit der Bevölkerung und hast den meisten Frauen und Männern da draußen etwas voraus – nämlich dass Du mit der Problematik einfach besser umgehen und die platonische Freundschaft zu einer Frau hinnehmen kannst. Wenn das noch nicht der Fall ist, solltest Du unbedingt weiterlesen, denn wir möchten Dir hierfür wertvolle Ratschläge mit auf den Weg geben. Schließlich können „beste Freunde“ eine wichtige Bereicherung füreinander sein, wenn es darum geht, das andere Geschlecht besser zu verstehen!

 

„Nur bester Kumpel“ – warum klappt es nicht mit einer Beziehung oder Affäre?

Zahlreiche Menschen zerbrechen sich irgendwann im Leben den Kopf darüber, ob sie mit einer nahestehenden Person des anderen Geschlechts befreundet sein können. Geht sowas auf Dauer gut? Schließlich passiert es ganz oft, dass sich einer von beiden ein sexuelles Interesse am anderen hat und sich mehr als nur eine platonische Freundschaft erhofft. Die natürliche Anziehungskraft zwischen den Geschlechtern ist einfach nicht zu unterschätzen. Deshalb steht zunächst eine ganz andere Frage im Raum: Warum ist Sex, „Freundschaft plus“ oder Beziehung nicht möglich – schließlich versteht man sich blendend und kann sich rundum vertrauen, oder?

Hierfür kann es mehrere Gründe geben:

  • Der Klassiker: Sie steht einfach nicht auf Dich und hat Dir einen Korb gegeben – und anschließend die Freundschaft angeboten.
  • Einer von euch oder beide sind bereits in einer treuen Beziehung.
  • Einer von euch beiden ist schon in jemand anderen verliebt.
  • Du hast nicht offensiv genug geflirtet und ihr Dein sexuelles Interesse gezeigt.
  • Du wirkst auf sie nicht männlich genug, daher nimmt sie Dich nicht als potenziellen Partner für Sex oder eine Beziehung wahr.
  • Sie ist lesbisch.
  • Andere Gründe: zum Beispiel weit voneinander entfernte Wohnorte, längerer Auslandsaufenthalt, wenig Zeit aufgrund beruflicher Verpflichtungen etc.

 

Wenn das sprichwörtliche Kind erst einmal in den Brunnen gefallen ist und einer von beiden zur Liebe klipp und klar nein gesagt hat, bleibt meist nur noch die „Ausfahrt Freundschaft“. Hier solltest Du Dir darüber klar werden, ob Du ihr bester Freund sein möchtest oder ob Gefühle und die sexuelle Anziehung hierfür einfach zu stark sind.

 

Übrigens: So bekommst Du SOFORT eine Freundin!

Um eine bestimmte Frau zu erobern oder eine Freundin zu finden, musst Du außerdem diese EINE Anweisung befolgen! Alle erfolgreichen Männer in puncto Flirt & Dating wenden diese Methode an.

Aber das Schlimme daran ist: 99% aller Männer werden dieses Geheimnis niemals erfahren und bleiben daher ewig Single!

Die entscheidende Frage: Zu welcher Sorte Mann willst DU gehören?

Wenn Du ein selbstbewusster Mann werden willst, der Frauen spielend leicht erobern kann...

...dann klicke jetzt auf den „Play-Button“ und profitiere in diesem kurzen Video von meinem Wissen!
Video

Deine 3 Auswege aus dem Problem: Love it, leave it or change it

Wenn Frauen oder Männer mehr als nur Freundschaft möchten, der andere sich aber keine Beziehung oder reinen Sex vorstellen kann, ist guter Rat teuer. Hier hilft der alte Spruch:

„Love it, leave it or change it.“

Er zeigt Dir drei mögliche Auswege aus dem Dilemma:

  • Love it: Akzeptiere die Situation, dass ihr jetzt nur Freunde seid.
  • Leave it: Beendet den Kontakt zueinander, wenn einer von euch beiden unter der unglücklichen Liebe zu sehr leidet oder rasend eifersüchtig auf den Partner des anderen ist.
  • Change it: Arbeite an Deiner Persönlichkeit, um für die Frau doch noch der attraktive Mann zu werden, den sie sich in ihren Träumen ausmalt.

 

Da es hier um das Thema Freunschaft geht, möchten wir diese der drei Möglichkeiten für Dich näher beleuchten.

 

Freundschaft zwischen Mann und Frau statt einer Partnerschaft – Love it!

All Deine Annäherungsversuche sind kläglich gescheitert, denn sie hat Dir gesagt, dass sie Dich nur als besten Freund will. Und jetzt? Nicht immer ist Kontakt abbrechen die einzige Lösung. Wenn sie Dir als Mensch wichtig ist und ihr gemeinsame Interessen und Hobbies habt, kannst Du auf ihr Angebot eingehen und eine platonische Freundschaft akzeptieren. Wenn ihr jetzt gute Freunde seid, heißt es, gemeinsam Partys feiern, shoppen gehen oder Sport treiben – natürlich ohne ihr wie bisher auf die langen Beine im Minirock zu schauen oder an ihrem duftenden Haar zu riechen. Du kommst jetzt schon wieder ins Schwärmen oder stellst Dir Sex mit ihr vor? Du siehst: So etwas wie die besten Freunde zu sein ist, wie schon gesagt, gar nicht so einfach. Denn früher oder später übermannt einen einfach die Lust, von den verbotenen Früchten zu naschen – ganz nach dem Motto „Alte Liebe rostet nicht.“

 

Und dann kam noch die Eifersucht ins Spiel…

Mann und Frau als FreundeHinzu kommt die rasende Eifersucht oder Trauer, wenn sie andere Männer kennenlernt oder sogar plötzlich einen festen Freund hat. Beispiel: Ihr seid nun gut miteinander befreundet und trefft euch regelmäßig in der Freizeit. Eines Abends schwärmt sie bei Chips und Bier, wie toll Thorsten ist, den sie gestern im Fitnessstudio kennengelernt hat. Während Du die Zähne zusammenbeißen musst… und Du diesem neuen Lover mit dem schmierigen Grinsen am liebsten an die Gurgel gehen würdest. Tue das nicht! Lasse den beiden die Freiheit, die ihnen zusteht. Du willst Dich doch außerdem vor ihr nicht zum Affen machen, oder? Frauen und Männer können nur Freunde sein, wenn sie dem anderen die neue Liebe bzw. Partnerschaft gönnen und negative Gefühle hinten anstellen. Schaue Dich lieber nach anderen hübschen und netten Damen um, mit denen eine Beziehung infrage kommt. Dann fällt Dir die Freundschaft zu ihr wesentlich leichter und die Eifersucht auf „ihren Neuen“ wird allmählich verfliegen.

 
 

Setze die rosarote Brille ab!

Die große Herausforderung besteht einfach darin, sie nicht mehr als sexuell begehrenswerte Frau, sondern als besten Freund zu sehen. Kannst Du akzeptieren, dass ihr kein Paar werdet? Sicherlich braucht es dafür einige Zeit, vielleicht so lange, bis Du selbst andere begehrenswerte Frauen kennenlernst, für die Du Gefühle entwickeln kannst. Doch wenn Du es wirklich schaffst, diese bezaubernde Dame „nur“ als beste Freundin wahrzunehmen, kann sich hieraus eine wertvolle Freundschaft entwickeln. Hierbei hilft es für den Anfang, sie vom Podest herunterzuholen, auf das Du sie als glühender Verehrer gestellt hast. Versuche die Situation endlich nüchtern zu betrachten. Wenn Du die rosarote Brille absetzt, erkennst Du vielleicht Eigenschaften an ihr, die gar nicht zu Dir passen und einer dauerhaften Beziehung im Wege stehen würden. Dann kannst Du letztendlich zu der Einsicht gelangen, dass Freundschaft für euch beide der bessere Weg ist, den ihr gemeinsam geht.

 

Nimm am Coaching teil!

Seien wir mal ehrlich: Vielleicht drängst Du auch deshalb so sehr auf die Liebe mit ihr, weil Dir die Alternativen fehlen. Wie wäre es, wenn Du neue interessante Frauen kennenlernst, mit denen Du eine prickelnde, aufregende Zeit verbringen kannst? Frauen, mit denen sich vielleicht eine tolle Beziehung ergibt? Wir helfen Dir beim Flirt-Coaching, interessante Frauen anzusprechen, die Dein Leben rundherum bereichern können.