bekannt aus

Wie kann ich fremde Frauen richtig ansprechen? 15 Tipps fürs Flirten

Frauen ansprechen

Andy Pasion Blog
Ein Blogartikel von Andy Pasion

Hübsche Mädchen sieht man(n) wirklich überall – in Cafés, Einkaufszentren, Stadtparks, Clubs, Supermärkten, Bussen und Bahnen, Buchläden, Fußballstadien, auf Messen und mehr. Eigentlich die perfekten Gelegenheiten zum Frauen ansprechen, oder? Ja, eigentlich…

Trotzdem lassen wir Männer uns so gut wie jede Flirt-Chance durch die Lappen gehen und ärgern uns tierisch über unsere Zögerlichkeit. Hinzu kommt: Frauen machen äußerst selten den ersten Schritt. Auch heute bleibt es an uns Jungs hängen, bei Kennenlernen die Initiative zu ergreifen.

Aber keine Sorge, ich helfe Dir weiter. Ich verrate Dir mit meinen Tipps, wie Du Deine Schüchternheit überwinden und den ersten Schritt auf Damen zugehen kannst, um klasse Gespräche zu führen, Telefonnummern zu ergattern und beim Flirten vielleicht das eine oder andere Herz zu erobern…

Das Beste: Für das Ganze brauchst Du kein jahrelanges Studium. Wenn Du diesen Blog-Artikel gelesen hast, kannst Du heute noch rausgehen und attraktive Mädels in Deinen Bann ziehen.
 

Frauen ansprechen: Angst und Herzklopfen wie beim Fallschirmspringen!

Fremde Frauen anzusprechen ist für viele Männer ein scheinbar unüberwindbares Hindernis. Wir Kerle fürchten dabei einfach, einen fetten Korb zu kassieren und uns bis auf die Knochen zu blamieren.

Und wenn wir doch mal den Mut aufbringen? Dann werden wir rot im Gesicht und fangen an zu stottern, weil wir die Situation so unfassbar peinlich finden. Wir wissen einfach nicht, wie es geht und was wir zu den Mädels sagen sollen.

 

Warum macht uns das Ansprechen solche Angst? – 3 wahre Gründe

Mann hat Angst Frauen anzusprechen

Zu beobachten ist immer wieder dasselbe Phänomen. Selbst abgebrühte und toughe Kerle, die furchtlos wie James Bond erscheinen, bekommen plötzlich zitterige Knie und Herzrasen, wenn sie Frauen ansprechen sollen. Ich hatte sogar mal einen Elitesoldaten im Coaching, dem die Frauenjagd in einer durchschnittlichen deutschen Fußgängerzone mehr Furcht einflößte als der Kampfeinsatz im Kriegsgebiet.

Dabei ist das Ansprechen von Frauen realistisch betrachtet wirklich ungefährlich. Du wirst hier nicht von Kugeln durchsiebt oder verlierst ein Bein. Das schlimmste, was passieren kann, ist eine Abfuhr zu kassieren. In all den Jahren meiner Flirttätigkeit habe ich noch nicht einmal eine Ohrfeige bekommen, obwohl ich beim Anbaggern oft nicht zimperlich war. Aber woher kommt dann diese unbegründete Angst, die wir Männer erleben, wenn wir Frauen ansprechen möchten?

 

Grund #1: Urängste aus der Steinzeit, die in uns leben

Wirklich gesichertes Wissen darüber gibt es bis heute nicht. Die Ursachen für Phobien können sehr vielschichtig sein und werden dementsprechend von Psychologen (und solche, die sich dafür halten) heiß diskutiert. Manche glauben, die tief in uns verwurzelte Furcht geht auf die Steinzeit zurück.

Wenn Du damals der falschen Neandertaler-Dame auf die Pelle gerückt bist, konntest Du von der Gruppe verstoßen werden. Oder der Häuptling hat Dir direkt seine Keule über den Schädel gezogen. Das Ansprechen von Frauen konnte also den Tod bedeuten – eine Erfahrung, die nach Meinung mancher Experten uns Männern noch immer in den Knochen steckt.

 

Grund #2: Miese Erfahrungen in Kindheit und Jugend

Man muss aber nicht ganz so weit in die Vergangenheit reisen, um die Angst zu erklären. Ein Blick in die eigene Kindheit und Jugend reicht schon. Statt Liebe und Geborgenheit haben viele von uns schlechte Erfahrungen gemacht, von Ablehnung über Gewalt bis Mobbing. Deshalb ist das Selbstbewusstsein angekratzt und wir haben große Angst vor Ablehnung durch „Körbe“ entwickelt, wenn wir Frauen ansprechen sollen.

 

Grund #3: Hysterische Eltern, die Kontakt zu Fremden verbieten

Zudem gibt es Eltern, die ihren Kindern die Kontaktaufnahme zu anderen Menschen systematisch aberziehen. So sieht man bisweilen hysterische Mütter und Väter in Restaurants oder Parks, die ihre allzu forschen und kontaktfreudigen Sprösslinge hastig von Fremden wegzerren oder zumindest „zurückpfeifen“. „Lass die Leute in Ruhe!“ Solche Sätze haben sich viele von uns als Kind anhören dürfen. Dass diese Kindheitserfahrung prägt, dürfte klar sein.

 

Ängste schnell überwinden – durch Ansprechen mit „Augen zu und durch“!

Doch wie kommt man aus dieser Schüchternheit heraus? Woher auch immer sie stammt – Du solltest etwas dagegen unternehmen, um interessante Frauen selbstbewusst ansprechen zu können. Du kannst Dich natürlich bei Deinem Therapeuten für das nächste Jahr auf die Couch legen und Dich selbst erforschen oder versuchen, Dich mit Hypnose zu heilen.

Meine Erfahrung zeigt aber: Probieren geht über studieren! Wenn Du Dich der Angst entgegenstellst und Dir das Ansprechen von Frauen trotz ungutem Gefühl zur Gewohnheit machst, wirst Du am schnellsten Deine Furcht verlieren. Im nächsten Teil bekommst Du praktische Tipps, die Dir helfen werden, Deine Schüchternheit überall im Alltag zu überwinden.

 

1. Gutes Styling mit top Frisur und Kleidung

Bevor Du losgehst, solltest Du einen ehrlichen (!) Blick in den Spiegel werfen. Was siehst Du da? Genau das sehen die Frauen auch… Wie überall im Leben gilt: Der erste Eindruck zählt und kann ein „Türöffner“ sein. Mit einem guten Styling (Frisur, Kleidung, gepflegte Haut etc.) hast Du sofort bessere Karten beim Flirt, ebenso wie später beim Dating. Grund genug, hierauf vor dem Verlassen des Hauses immer zu achten.

 

2. Ansprechangst besiegen: Schwierigkeitsgrad langsam steigern

Du musst nicht ins kalte Wasser springen und sofort auf attraktive Frauen losgehen, wenn Du noch zu schüchtern bist. Fange erstmal mit leichten Übungen an, zum Beispiel Passanten nach dem Weg oder nach der Uhrzeit fragen. So gewöhnst Du Dich zunächst an den Kontakt mit fremden Menschen. Solltest Du diese erste Stufe erklommen haben, kannst Du Dich allmählich immer schwereren Aufgaben zuwenden – bis Du dann die heißesten Damen ganz lässig ansprichst!

 

3. Oh Wunder: Die Katastrophe bleibt aus

Wir Kerle haben so große Angst vor dem Ansprechen, weil wir uns Horrorvorstellungen ausmalen, was dabei alles schiefgehen kann. Die Frau wird mich auslachen oder mir eine Ohrfeige geben, mir absichtlich ihren Kaffee übers Hemd schütten… Wenn Du Frauen tatsächlich ansprichst, wirst Du aber lernen, dass das alles Unsinn ist und nichts gravierendes passiert. Viele Ladys reagieren positiv, schenken Dir ein Lächeln und verteilen selbst ihre Körbe höflich. Diese guten Erfahrungen werden Dir helfen, Ängste abzubauen.

 

4. Das beste Mittel gegen Furcht: Lockerer Umgang mit Körben

Und wenn sie doch mal negativ reagiert? Für Deinen Kopf ist wichtig, dass Du Dir Körbe nicht zu Herzen nimmst. Betrachte das Ganze als ein lockeres Spiel, in dem Du der Super Mario bist! Es wird immer Menschen geben, die Dich nicht „riechen“ können. Zudem muss der Korb gar nichts mit Dir persönlich zu tun haben. Vielleicht hat diese Furie, die Dich gerade so böse abserviert hat, einfach nur einen schlechten Tag.

 

5. Die Einstellung beim Flirten: Ja, ich will Körbe kassieren!

Klingt verrückt? Ist es aber nicht! Du kannst Deine Angst besiegen und Dich auf Erfolg programmieren, indem Du einfach Deine Einstellung änderst. Sieh die Abfuhren nicht mehr als etwas Schlimmes, sondern als notwendige Erfahrung für Dein persönliches Lernen. Gehe raus und sage Dir: „Heute will ich Körbe von Frauen bekommen!“ Der Effekt: Du wirst Dich allmählich über Abfuhren freuen, statt Dich vor ihnen zu ängstigen.

 

6. Negative Glaubenssätze in den Müll werfen

Viele Männer entwickeln eine Angst vor Ablehnung, weil sie sich einfach nicht für gut genug halten. Der fiese kleine Kobold im Ohr meckert den ganzen Tag nur rum: Du bist zu dick, hässlich, arm, schlappschwänzig, findest nie eine Freundin / Beziehung… Kein Wunder, dass sich da eine riesige Ansprechangst breit macht. Töte diesen Kobold in Deinem Ohr und widersprich ihm innerlich, wenn er wieder anfängt, diesen Unsinn zu erzählen. So wirst Du mit der Zeit lernen, selbstsicherer auf Frauen zuzugehen!

 

7. Die 3-Sekunden-Regel: Keine Zeit für Ausreden!

Wer eine schöne Frau sieht, findet hunderttausend Ausreden, um sie NICHT anzusprechen: Ich sehe heute nicht gut aus, sie hat bestimmt einen Freund, ich werde ihr auf die Nerven gehen… Deshalb musst Du eine heiße Lady innerhalb von 3 Sekunden ansprechen, sobald du sie siehst, statt etliche Minuten zu warten. Der Grund: In diesen 3 Sekunden hat das Gehirn keine Zeit, sich Ausreden einfallen zu lassen. Nach diesen 3 Sekunden geht aber der Bullshit im Kopf wieder los… nutze deshalb das kurze Zeitfenster!

 

8. Wie spricht man eine Frau am besten an? 3 Wege zu Deinem Ziel

Schön und gut, wirst Du jetzt vielleicht denken, aber wie spreche ich nun Frauen richtig an? Fürs Kennenlernen gibt es drei Möglichkeiten, die sich meiner persönlichen Erfahrung nach alle bewährt haben. Welche davon die beste für Dich ist, musst Du selbst herausfinden.

 

Strategie 1: Das direkte Ansprechen mit Kompliment

Mann flirtet auf der Strasse

Du kannst die sprichwörtliche Katze sofort aus dem Sack lassen und durch Komplimente Dein Interesse unmissverständlich zum Ausdruck bringen. Du sagst also zum Beispiel: „Hi, ich weiß, wir kennen uns nicht. Aber Du bist mir gerade aufgefallen und finde Dich echt interessant!“ Diese Art der Annäherung ist geradlinig und ehrlich. Die Dame weiß sofort, worum es geht und kann auf Deinen Flirtversuch eingehen oder Dir einen Korb verpassen.

Deshalb ist diese Methode mit direkten Komplimenten auch sehr zeitsparend und Du weißt aufgrund ihrer Antwort sofort, woran Du bei ihr bist. Zugleich zeigt der Mann hierbei großen Mut – eine Eigenschaft, die beim anderen Geschlecht direkt Pluspunkte gibt. Wer Frauen so ansprechen möchte, sollte sich aber auch darüber im Klaren sein, dass manche Ladies sich von der forschen Kontaktaufnahme überrumpelt fühlen und Reißaus nehmen.

 

Übrigens: So bekommst Du SOFORT eine Freundin!

Um eine bestimmte Frau zu erobern oder eine Freundin zu finden, musst Du außerdem diese EINE Anweisung befolgen! Alle erfolgreichen Männer in puncto Flirt & Dating wenden diese Methode an.

Aber das Schlimme daran ist: 99% aller Männer werden dieses Geheimnis niemals erfahren und bleiben daher ewig Single!

Die entscheidende Frage: Zu welcher Sorte Mann willst DU gehören?

Wenn Du ein selbstbewusster Mann werden willst, der Frauen spielend leicht erobern kann...

...dann klicke jetzt auf den „Play-Button“ und profitiere in diesem kurzen Video von meinem Wissen!
Video

Stratgie 2: Das indirekte Ansprechen von Frauen

Warum sollten wir Männer immer gleich mit der Tür ins Haus fallen? Du kannst die Frauen auch ganz „behutsam“ mit einem Vorwand ansprechen. Du fragst sie zum Beispiel auf der Straße, wo es ein gutes Restaurant in der Stadt gibt, mit welcher Buslinie Du zum Rathaus kommst usw. Im Club fragst Du sie, welcher coole DJ da gerade auflegt. Aus solchen Fragen kann sich dann ganz beiläufig ein Gespräch entwickeln. Da die meisten Menschen grundsätzlich hilfsbereit sind, werden nette Damen Dir bereitwillig bei jedem unverfänglichen Thema antworten.

Hierbei gibst Du der Dame die Möglichkeit, sich an Deine Anwesenheit zu gewöhnen und kannst bei Sympathie nach ein paar Minuten in einen heißen Flirt übergehen. Diese Methode ist zwar langwierig, kann aber gerade bei schüchternen Frauen oder in öffentlichen Situationen, in denen ein direktes Anbaggern nicht angebracht ist, die bessere Wahl sein. Auch unsicheren Männern fällt diese indirekte Strategie am Anfang leichter.

 

Strategie 3: Das situative Ansprechen

Außerdem kannst Du beim Kennenlernen improvisieren und statt eines vorgefertigten Satzes flexibel auf Deine Umgebung Bezug nehmen. Du fragst also, was sie bloß alles eingekauft hat, wenn sie gerade schwere Plastiktüten aus dem H&M schleppt oder Du lässt Dir in der Disco erklären, welches seltsame Getränk sie da gerade trinkt, das wie Froschkotze aussieht.

Wenn Du Frauen auf diese Art ansprechen willst, ist allerdings Beobachtungsgabe und Spontaneität gefragt. Schließlich musst Du interessante Dinge, die Dir auffallen, schnell in einen erfolgversprechenden Spruch verwandeln können. Der große Vorteil hierbei ist aber, dass situatives Ansprechen von Frauen äußerst natürlich herüberkommt, da Du nicht auf vorgefertigte und künstlich wirkende Phrasen aus Deiner Sprüchesammlung zurückgreifst.

 

9. Witzige Flirtsprüche besser bleiben lassen

Bei einer Suche im Internet findet man witzige Flirtsprüche. Diese Anmachsprüche für Männer sind zwar wirklich lustig, kommen im wahren Leben beim Flirten aber einfach nur plump an. Deshalb solltest Du auf diese Sprüche als Gesprächseinstieg besser verzichten. Wenn Du die Finger nicht von diesen Sätzen lassen kannst, bringe sie zumindest mit Ironie rüber, sodass ihr beide drüber lachen könnt.

 

10. Gelegenheit macht Liebe…

Du musst nicht sofort losstürmen und der Frau sagen, wie toll Du sie findest. Oft ist es hilfreich, eine passende Situation abzuwarten. Sie steht am Geldautomaten und zieht gerade die frischen Euro-Scheine heraus? In so einem sensiblen Moment will sie sicher nicht angesprochen werden! Bevor sie Dich für einen Trickdieb hält, warte lieber, bis sie ihr Geld verstaut hat und wieder die Straße (oder das nächstbeste Geschäft) betritt.

 

11. Lächeln und positive Körpersprache nicht vergessen!

Auch wenn Dir das Ansprechen noch große Furcht bereitet, solltest Du immer darauf achten, freundlich zu lächeln. Bedenke: Sie kennt Dich nicht, deshalb musst Du von Anfang an vertrauenserweckend wirken. Auch die Körpersprache ist wichtig: Stehe aufrecht und locker, tritt nicht zu dicht an sie heran, sondern respektiere ihre Imtimsphäre. Verschränke auch nicht die Arme vor der Brust oder kratze Dich nervös im Gesicht, sondern gestikuliere ruhig und selbstbewusst.

 

12. Ein interessantes Gespräch aufbauen

Natürlich ist es mit einer Begrüßung nicht getan – Du willst die Frau ja richtig kennenlernen und vielleicht sogar ein Date rausholen. Grundsätzlich gilt: Zu jeder ihrer Antworten kannst Du eine neue interesante Frage stellen, also hör ihr gut zu! Sie hat erzählt, dass sie gerade Shoppen ist? Erkundige Dich, was sie eingekauft hat. Ein roter Schal, lautet ihre Antwort? Dann fragst Du sie, ob rot ihre Lieblingsfarbe ist usw. So entwickelt sich ein Gespräch. Wenn ihr euch gut versteht: Vergiss nicht, sie nach ihrer Handynummer (oder zumindest ihrem Facebook-Kontakt) zu fragen!

 

13. Keine Angst, Frauengruppen anzusprechen!

Maedels beim Shopping

Die meisten Männer haben eine riesige Angst davor, Frauen in Gruppen anzusprechen. Das ist aber sehr schade, denn viele Ladies sind im Rudel (oder zumindest mit einer einzigen Freundin) unterwegs. Wer hier kneift, lässt sich massig Chancen durch die Lappen gehen. Du wirst merken, dass die Kontaktaufnahme zu einer Gruppe gar nicht so schwer ist. Stelle ihnen eine lustige Frage oder ein Rätsel, in der Disco zum Beispiel: „Was macht der Weihnachtsmann eigentlich im Sommer, wenn er dienstfrei hat?“ Hier kann eine witzige Diskussion entstehen, über die Du sehr einfach das Gespräch fortsetzen kannst.

 

14. Den richtigen Flirt am richtigen Ort

Wie gesagt, Frauen kannst Du überall ansprechen: Im Bus, auf der Straße oder klassischerweise in der Disco. Natürlich solltest Du ein Gespür für die Situation entwickeln, in denen Du die Frauen triffst – denn Ansprechen im ruhigen Buchladen ist etwas völlig anderes als der heiße Flirt in einem lauten und ausgeflippten Club. Passe Deine Strategie also richtig an die Location an!

 

15. Und wenn Dir vor lauter Nervosität die Sprache wegbleibt…

… dann sagst Du ihr genau das! „Sorry, ich spreche nicht oft Mädels an, deshalb bin ich gerade ziemlich nervös und weiß nicht was ich sagen soll. Aber ich fand Dich einfach interessant und musste zu Dir hingehen!“ So viel Ehrlichkeit und Bescheidenheit wirkt sympathisch. Viele Männer denken, sie müssten immer den coolen Macho spielen, um gut anzukommen – das Gegenteil ist der Fall!

 

Wo kann ich Frauen ansprechen? Und was sagen? 16 Tipps: Die besten Gelegenheiten für den Flirt

Erinnerst Du Dich daran, was Du am Anfang dieses Artikels erfahren hast? Genau, tolle Ladies sind überall – und das sind unzählige Chancen, die große Liebe zu finden! Die Frage müsste also eher lauten, wo kann man(n) Frauen NICHT ansprechen? Du kannst selbstverständlich an jedem Ort mit Damen Kontakt aufnehmen, wo Du ihnen im Alltag begegnest. Hier noch ein paar Tipps und Ideen, mit denen Du heute noch in Kontakt mit Mädels kommen kannst:

  • In der Bibliothek: Schiebe ihr einen Zettel zu, auf den Du das Gitter für Tic-Tac-Toe / Drei gewinnt aufgemalt hast. Wenn sie cool ist, wird sie die Aufforderung verstehen und in das Spiel einsteigen.
  • Vor dem Supermarkt: Hole ein 2-Euro-Stück heraus und frage sie, ob sie es Dir wechseln kann (weil Du für den Einkaufswagen ein 50-Cent-Stück brauchst).
  • Im Café oder in der Bar: Frage sie nach einem Feuerzeug (weil Du das Teelicht auf dem Tisch anzünden willst).
  • Im überfüllten Bus oder Zug: Gib ihr einen Zettel in die Hand, auf dem steht: „Willst Du mit mir gehen? Kreuze an: Ja / Nein.“ Diese Erinnerung an die kindischen Liebesbriefe aus der Grundschule sorgen sicher für einen Lacher.
  • Im Club: Nimm ihr den Hut vom Kopf und sage: „Sorry, ich muss den einfach mal aufsetzen und gucken, wie er mir steht!“
  • Auf der Parkbank: Setze Dich neben Sie und erkundige Dich, welches Buch sie liest, welche Musik sie hört etc.
  • Am Bahnsteig oder an der Bushaltestelle: Mach Dich bei ihr schlau, ob der Zug bzw. Bus schon abgefahren ist.
  • Auf Facebook: Schreibe ihr, dass ihr euch über einen gemeinsamen Freund kennt und wie toll Du es findest, sie hier nun wieder zu treffen.
  • In der Schlange beim Starbucks: Sage ihr, dass Du sie vorlässt, weil sie so durstig aussieht.
  • Im Club oder in der Kneipe Begrüße sie und ihre Freundin, indem Du ihnen das Glas hinhältst, um mit ihnen anzustoßen.
  • Wenn sie gerade Gassi geht: Gib ihrem Hund ein Kompliment und streichle das niedliche Haustier. Frauen mögen tierliebe Männer.
  • In der fremden Stadt: Bitte sie, ein Foto von Dir vor der Kathedrale / dem Rathaus / Sehenswürdigkeit XY zu machen.
  • Auf Facebook: Verfasse einen frechen und witzigen Kommentar unter ihrem Beitrag und hoffe, dass sie darauf antwortet.
  • An der Theke in der Disco: Gib ihr Deine Getränkekarte und bitte sie, Dir ein Getränk mitzubestellen, wenn sie früher drankommt
  • Im Buchladen oder Plattengeschäft: Lass Dir ein Buch bzw. ein Musikalbum von ihr empfehlen.
  • Auf der Straße: Sage ihr, dass Du sie einfach ansprechen musstest, weil Du Dich sonst tierisch ärgern würdest.