bekannt aus

Flirten am Arbeitsplatz und im Büro: Was Du beachten musst!

Flirten am Arbeitsplatz und im Büro

Andy Pasion Blog
Ein Blogartikel von Andy Pasion

Die neue Kollegin ist wirklich attraktiv, findest Du. Ein kleiner Smalltalk in der Pause oder am Kopierer, und schon ist es passiert: Du hast Dich in die Frau verliebt und willst sie erobern. Aber ist Flirten am Arbeitsplatz bzw. im Büro überhaupt okay? Und wie sollst Du beim Kennenlernen vorgehen?

In diesem Artikel erkläre ich Dir, wie Du als Mann mögliche Stolpersteine auf der Arbeit umgehst und nicht zum Gesprächsthema Nummer Eins des Intrigenstadels wirst. Wenn Du es richtig anstellst und die Sterne günstig stehen, ist der Weg frei für eine Liebe mit Beziehung oder Affäre.

Wie flirten wir Männer am Arbeitsplatz? Beachte 4 Regeln!

Viele Liebespaare lernen sich im Job kennen und fast jeder kennt jemanden, bei dem es im Büro gefunkt hat. Vielleicht bist Du sogar schon verliebt in Deine Kollegin?

Es spricht für Männer grundsätzlich nichts dagegen, am Arbeitsplatz zu flirten und ein Auge auf die eine oder andere Schönheit zu werfen. Vielleicht wartet hier ja die echte Traumfrau auf Dich, der Du in der Kaffeepause näherkommen kannst.

1. Das Betriebsklima abchecken

Doch Vorsicht! Bevor Du nun ins Vorzimmer Deines Chefs stürmst und seiner Sekretärin unterm Schreibtisch ans Knie fasst, solltest Du erst die Gepflogenheiten Deines Arbeitgebers besser kennenlernen, einschließlich der „roten Linien“.

Werden Beziehungen an Deinem Arbeitsplatz grundsätzlich toleriert? Sicher hast Du schon ein Gespür dafür, ob die Stimmung unter Kollegen im Büro eher locker und „flirty“ ist, oder ob Chef und Mitarbeiter einen großen Stock im Allerwertesten haben.

Erkundige Dich aber auch unauffällig bei Gesprächen in der Mittagspause, ob es schon mal (Ehe-)Paare im Unternehmen gab oder eine Sex-Affäre und wie damit umgegangen wurde.

Der Flurfunk der plauderfreudigen Kollegen kann Dir wertvolle Hinweise liefern, ob Dein geplanter Flirt auf der Arbeit im Büro akzeptiert wird.

Denn Du möchtest ja nicht das Betriebsklima vergiften oder die „rote Karte“ wegen sexueller Belästigung bekommen, oder? Der Weg zur Liebe ist hier nunmal übersät mit Fettnäpfchen und Schlangennestern. Hüte Dich davor, hier hineinzutappen, um eine Kündigung oder Abmahnung zu vermeiden!

2. Diskretion bei der Annäherung im Job

Fang jetzt nicht an, mit auffälligen Komplimenten um Dich zu werfen und aller Welt im Büroalltag zu verkünden, wie süß Du das Mädel findest!

Die wichtigste Regel für Männer: Wenn Du am Arbeitsplatz erfolgreich flirten und Deinen guten Ruf unter Kollegen wahren möchtest, solltest Du beim Kennenlernen so unauffällig vorgehen wie Agent 007 im Auftrag seiner Majestät.

Denn viele Arbeitgeber sehen es leider gar nicht gerne, wenn sich zwischen ihren Angestellten eine Beziehung oder gar Affäre anbahnt. Schließlich sollen die Arbeiter-Bienchen fleißig Honig produzieren und nicht mit dem „Bestäuben“ der Artgenossen beschäftigt sein.

Auch breiten sich fiese Gerüchte schneller unter Chefs und Kollegen aus als ein Waldbrand im Hochsommer. Zwei gute Gründe, um das Flirten im Büro als verdeckte Operation durchzuführen, wenn Du Dein Image pflegen und zukünftig noch ein paar Sprossen auf der Karriereleiter aufsteigen willst.

3. Flirten im Büro: Signale der Frau beachten

Signale fürs Flirten im Büro

Auch die Zielperson Deiner Mission selbst sollte sich bereitwillig auf einen Flirt im Büro einlassen wollen. Vergewissere Dich also gründlich anhand ihrer Flirt-Signale, ob sie offen ist für eine Liebe und Beziehung mit Dir.

Wenn sie einen „Me too“-Aufschrei wegen sexueller Belästigung im Job loslässt oder Dich anderweitig vor Kollegen als Lustmolch bloßstellt, bist Du als Mann mitten in die Stolperfalle getappt. Aber soweit muss es ja gar nicht erst kommen…

Wie kannst Du nun einen aussichtsreichen Flirt am Arbeitsplatz erkennen? Signale für ihr Interesse – speziell im Büro – können sein:

  • Sie betont, dass sie Single, geschieden oder nicht verheiratet ist.
  • Sie fragt Dich häufig, ob Du Mittagspause mit ihr machen willst.
  • Im Arbeitsalltag wirft sie Dir auffällige, verliebte Blicke zu, vor allem wenn Du ihr Dinge erklärst.
  • Sie kommt häufig an Deinen Schreibtisch (unter einem Vorwand?), um Sachen mit Dir zu besprechen oder zu fragen.
  • Sie bewundert Dich für Deine Fähigkeiten im Job und macht Dir Komplimente.
  • Bei Diskussionen unter Kollegen nimmt sie Dich in Schutz.
  • Sie sucht häufig das Gespräch mit Dir und will auch über Privates (!) plaudern.
  • Im Arbeitsalltag tut sie Dir häufiger einen kleinen Gefallen (z. B. einen Kaffee vorbeibringen oder Deine halb verwelkte Büropflanze gießen).
  • Statt sich auf ihre Arbeit zu konzentrieren, redet bzw. chattet und lacht sie lieber mit Dir.
  • Im Gespräch zeigt sie eine auffällige Körpersprache (schüchterner Blick, fasst sich in die Haare, offene Körperhaltung, rückt Dein Hemd zurecht etc.).
  • Sie neckt Dich spielerisch oder reagiert positiv auf Deine neckischen Bemerkungen.
  • Eure Kollegen haben längst bemerkt, dass ihr euch besonders gut versteht (und sagen das auch hinter vorgehaltener Hand).

Wenn Du Dich diskret verhältst und mit Vorsicht auf diese Signale achtest, verläuft die Annäherung in der Regel reibungslos.

4. Finger weg von Kolleginnen aus Deiner Abteilung!

Und noch eine Regel für Männer: Damen aus derselben Abteilung sollten für Dich tabu sein, auch wenn Du schon heimlich verliebt bist. Denn bedenke: Ihr lauft Euch tagtäglich über den Weg und müsst allein schon des Arbeitsklimas wegen miteinander auskommen. Kommt es bei einer Beziehung zu Streit, Trennung oder gibt sie Dir von Anfang an einen Korb, wird es im Arbeitsalltag für beide sehr unangenehm.

Fische beim Flirten am Arbeitsplatz lieber nicht im eigenen Büro unter den Augen des Chefs, sondern in entfernteren Gewässern. Wie wäre es zum Beispiel mit der süßen Blondine aus der Buchhaltung? Du kennst sie nicht? Dann solltest Du unbedingt weiterlesen und erfahren, wie Du sie kennenlernen kannst.

Wie Du die Frau von der Arbeit erobern kannst

Okay, jetzt weißt Du, wie Du Dich als Mann im Büroalltag verhalten musst, um nicht den Elefanten im Porzellanladen zu spielen. Aber wie kannst Du jetzt am Arbeitsplatz flirten, damit hieraus die große Liebe mit Beziehung oder zumindest eine heiße Affäre wird?

Herausfinden, ob die Kollegin Single ist

Es ist eine Horrorvorstellung: Du startest jetzt vergnügt Deinen Flirt am Arbeitsplatz, indem Du ihr Komplimente im Büro machst. Du zeigst ihr „durch die Blume“, dass Du in sie verliebt bist. Doch die Gute ist schon verheiratet, wie Du kurze Zeit später hören musst.

Und ehe Du Dich versiehst, hat der Chef Deine „Belästigung“ in seinen Akten vermerkt…

Nicht, nur dass es verschwendete Zeit war. Du bist auch ein unnötiges Risiko im Job eingegangen und hast die Frau vielleicht verärgert, wobei sie Dich in die Männer-Kategorie „Draufgänger und Schürzenjäger“ abheftet.

Der erste Schritt beim Kennenlernen besteht also darin, herauszufinden, ob sie überhaupt Single ist. Natürlich diskret und mit äußerster Vorsicht, wie immer.

Das schaffst Du am besten mit einer Fangfrage, indem Du ganz beiläufig in der Mittagspause sowas sagst wie:

„Und was hast du so am Wochenende gemacht? Bei dem schönen Wetter warst du doch bestimmt mit deinem Freund unterwegs!“

An ihrer Antwort wirst Du dann ziemlich sicher erkennen können, ob sie in einer Beziehung steckt oder nicht.

Übrigens: So eroberst Du sie auf einem Date!

Du willst endlich das Treffen mit Deiner Traumfrau bekommen und sie erobern, OHNE eine Abfuhr zu kassieren? Dann musst Du Dich an eine entscheidende Regel halten!

Aber das Erschütternde ist: 97% der Männer haben keine Ahnung, wie sie ein romantisches Date einfädeln und der Frau körperlich näherkommen sollen bis zur dauerhaften Affäre oder Beziehung.

Deshalb enden diese Kerle in der Friendzone als „guter Kumpel“ oder bekommen gar keine Antwort mehr beim Schreiben.

Wenn Du Deine Angebetete schnell aufs Date kriegen und verführen willst…

…dann klicke jetzt auf den „Play-Button“ und profitiere in diesem kurzen Video von meinem Wissen!

Die perfekte Gelegenheit zum Kennenlernen erwischen

Was sind denn nun die besten Situationen im Büroalltag, um den geschätzten Kolleginnen näherzukommen? Am Schreibtisch im Büro flirten liegt zwar nahe, doch hier seid ihr kaum ungestört, weil jederzeit ein neugieriger Kollege die Ohren aufstellen kann.

Am besten eignet sich die Mittagspause für ein Gespräch. Gibt es eine Kantine oder Cafeteria in Deiner Firma, wo die Mitarbeiter täglich zum Essen zusammenströmen? Dann frag sie, ob sie mit Dir da hingeht! Nichts wie ran an den Speck – im wahrsten Sinne des Wortes.

Die Vorteile des Mittagsmahls liegen auf der Hand:

Zu Tisch bei Hühnchen, Kartoffelbrei und Cola herrscht nunmal eine gelöstere Stimmung als im Büro, wo die Kollegen konzentriert über ihren Akten brüten. Außerdem lernst Du hier vielleicht auch andere Damen aus anderen Abteilungen kennen, denen Du am Dienstkopierer nicht jeden Tag über den Weg läufst…

Und wenn es keine Kantine gibt? Dann schaue Dich weiter um, wann und wo Du am Arbeitsplatz am besten flirten kannst. Moderne Firmen sorgen sich heutzutage glücklicherweise rührend um das soziale Miteinander ihrer Angestellten im Job. Dazu stellen sie Möglichkeiten zur Zusammenkunft bereit, vom Aufenthaltsraum und Ruhebereich über Sportgruppen bis hin zu Firmenevents.

Wenn all das nicht möglich ist, kannst Du immer noch nach Dienstschluss „ganz zufällig“ dieselbe Bahn Richtung Heimat nehmen…

Worüber soll ich mit ihr sprechen?

Wie bereits gesagt: Diskretion ist das oberste Gebot beim Flirten am Arbeitsplatz. Falle also nicht mit der Tür ins Haus durch plumpe Komplimente, sondern fange eine unverfängliche Konversation über Gott und die Welt an, ohne ihr zu tief in die Augen (oder den Ausschnitt ihrer Bluse) zu schauen.

Am einfachsten ist es, ein Gespräch über die Arbeit zu beginnen. Vielleicht hast Du ja noch die „Akte Müller“ auf Deinem Schreibtisch liegen, zu der Du den weisen Ratschlag Deiner erfahrenen Kollegin brauchst…

Allerdings solltest Du nach diesem Einstieg schnell auf spannendere Themen überleiten, denn Erörterungen zu euren Job-Tätigkeiten wie Finanzbuchhaltung, Logistik oder Wareneinkauf sind schlichtweg zum Gähnen und für das Flirten im Büro nur bedingt geeignet.

Unterhalte Dich mit ihr lieber über Gesprächsthemen wie private Hobbies, Urlaub, den letzten Kinofilm und ähnliche Dinge, die Dich als Mann wirklich begeistern. So reißt Du sie nicht nur aus ihrem öden Büroalltag heraus, sondern hebst Dich von all den uninteressanten Kollegen ab.

Zugleich kannst Du auf diese Weise beim näheren Kennenlernen herausfinden, welche Vorlieben sie hat und ob sie tatsächlich die richtige Frau für eine Beziehung ist.

Vereinbaren ein unverfängliches Date mit ihr!

Romanze am Arbeitsplatz

Ihr schwimmt auf einer Wellenlänge? Du hast das Gefühl, schon ein bisschen mehr verliebt zu sein? Prima! Dann kannst Du zum nächsten Schritt übergehen und eine private Unternehmung zu arrangieren. Dein Ziel sollte sein, die Frau so bald wie möglich außerhalb des Büros und Arbeitsplatzes zu treffen, um wirklich ungestört mit ihr flirten zu können.

Erzähle ihr von der tollen Kunstausstellung oder dem nächsten Fußballspiel im Stadion, wofür Du noch eine würdige Begleitung suchst. Dann könnt ihr Handynummern austauschen und nach Feierabend bei WhatsApp weiterschreiben, um das Date endgültig dingfest zu machen.

Spätestens hier seid ihr schon auf einer recht persönlichen Ebene angelangt, und es fühlt sich gar nicht mehr wie typische Arbeitskollegen an.

Diskretion versichern, auch beim Dating

Wenn Du Dich dann in Deiner Freizeit mit ihr triffst, ist es ein klassisches „Date“ – also ein ganz normales Kennenlernen wie mit jeder anderen Lady auch…

Cafétisch statt Schreibtisch sozusagen, Apfelstrudel statt Akten ;-) Hier kannst Du die Frau auf einer noch tieferen Ebene kennenlernen und ihr nette Komplimente machen.

Versuche beim Dating allerdings herauszufinden, ob sie wirklich Diskretion im Job bewahren kann. Nicht jeder Mensch ist charakterlich für einen Flirt oder eine Affäre am Arbeitsplatz geeignet. Kann sie wirklich dichthalten auf der Arbeit – auch wenn es später mal zur Trennung oder zu Streit kommen sollte? Und erzeugt sie im Büro dann kein böses Blut hinter Deinem Rücken?

Umgekehrt solltest Du als Mann aber auch IHR das Gefühl geben, dass…

  • …sämtliche eurer Geheimnisse bei Dir gut aufgehoben sind, wenn es um Beziehung, Sex oder Affäre geht.
  • …Du im Büro nichts tust, was sie nicht will oder was ihrem Ruf schadet.
  • …ihr gemeinsam eine Lösung findet, wie ihr eure Beziehung gegenüber Kollegen und dem Chef handhabt.

Die Frau muss sich unbedingt wohlfühlen und den Alltag mit Dir genießen können. Nur so kann sie sich auf die Liebe mit Dir einlassen. Räume also all ihre Bedenken aus, damit sie sich ebenfalls in Dich verliebt, ohne ungutes Magengrummeln!

Ihr habt beide beim Dating das Gefühl, dass ihr euch in dieser Frage gegenseitig vertrauen könnt? Dann könnt ihr der Sache zwischen euch ruhig eine Chance geben.

Beziehung oder Affäre – wie geht’s weiter?

Wenn alles geklappt hat und ihr ein Liebespaar seid, holt euch der Büroalltag am Schreibtisch schnell wieder ein. Wie schon beim Flirten am Arbeitsplatz ist weiterhin diskretes Handeln angesagt. Überlegt euch gut, ob ihr eure Romanze oder Beziehung an die ganz große Glocke hängen wollt.

Ob und wem ihr von eurem Verhältnis überhaupt erzählt, liegt allein in eurer Hand. Hier gilt es, den gesunden Menschenverstand einzuschalten und abzuwägen, welchen Kollegen ihr in dieser Angelegenheit vertrauen könnt. Im Zweifel gilt immer: Schweigen ist Gold – nicht nur im Agentenfilm!

Diese Tipps sind noch nicht alles…

Willst Du die exakte Schritt-für-Schritt-Anleitung bekommen – vom Überwinden Deiner Schüchternheit übers Flirten bis zum Küssen beim Date?

In meinem kurzen Video verrate ich Dir 3 weitere Geheimnisse:

Avatar

„Anti-Korb-Technik“, wie Du Ängste ablegst und JEDE Frau ansprichst!

Avatar

Was Du ihr sagen (oder schreiben) musst, damit sie sich verliebt!

Avatar

Der geheime Nr. #1 Kuss-Trick, um sie zu erobern auf eurem Date!

Zum Gratis Video