bekannt aus

Erstes Tinder-Date: 10 Tipps fürs Treffen bis zum Sex

Paar hat erstes Tinder-Date

Andy Pasion Blog
Ein Blogartikel von Andy Pasion

Du schreibst mit dieser faszinierenden Frau bei der Dating-App und willst Dich bald mit ihr treffen. Doch was musst Du als Mann beim ersten Tinder-Date beachten? 10 Tipps und No-Gos verrate ich Dir jetzt:

  • Wie Du beim Online-Dating nach einem Treffen fragst
  • Wohin Du mit Deiner Internetbekanntschaft gehen kannst
  • Welche Gesprächsthemen und Fragen Du bringen solltest
  • Wie Du sie zum Kuss und Sex bekommst
  • und vieles mehr

 

Doch bevor ich Dir die Tipps fürs Tinder-Date gebe, noch eine Sache:

 

Vorab: Mehr Matches bekommen und bei Tinder flirten

Du tust Dich noch schwer damit, Frauen beim Online-Dating kennenzulernen für Beziehung oder Sex-Abenteuer? Zu diesem Thema habe ich schon zahlreiche Artikel geschrieben:

Zunächst solltest Du diese Strategien nutzen, um bei Tinder mehr Likes und Matches zu bekommen. Grundlage hierfür ist ein interessantes Profil mit attraktiven Fotos und aussagekräftigem Profiltext, mit dem Du Dich von anderen Männern abhebst.

Um das Treffen zu bekommen, musst Du dann natürlich die Frauen anschreiben und Sympathie erzeugen, damit Du später ein erstes Date in die Wege leiten kannst.

 

10 Tipps fürs Tinder-Date, vom Schreiben bis zum Sex!

Was musst Du beim Dating alles beachten, damit aus der anfänglichen Chat-Kommunikation bei der Flirt-App ein großartiges Beisammensein wird – und am Ende vielleicht sogar eine Beziehung?

Hier kommen nun für Dein erfolgreiches Tinder-Date 10 Tipps für Männer, die sich meiner Erfahrung nach in der Praxis bewährt haben:

 

1. Tinder: Wann nach Date fragen?

Mann flirtet bei Dating-App Tinder

Okay, Du schreibst jetzt mit dieser Online-Bekanntschaft hin und her. Ihr findet gemeinsame Gesprächsthemen beim Kennenlernen und der Chat läuft gut… Aber wann und wie kannst Du jetzt nach einem Date fragen, OHNE Dir einen Korb einzufangen?

Als Faustregel gilt: Weder zu spät noch zu früh fragen – finde die goldene Mitte!

Denn wenn Du zu voreilig ein Treffen vorschlägst, wird sie Dir wahrscheinlich eine Abfuhr erteilen. Bedenke: Sie kennt Dich kaum und weiß noch gar nicht, ob Du überhaupt ein interessanter Typ bist, mit dem sich ein Tinder-Date lohnt.

Andererseits solltest Du auch nicht ewig hin und her schreiben… Denn irgendwann kühlt das Interesse der Frau wieder ab. Sie wird dann denken:

„Warum textet er nur hin und her? Der Typ scheint es entweder nicht ernst zu meinen oder ist ein viel zu schüchterner Mann…“

Oder schlimmer: Sie hat inzwischen andere Männer fürs Dating kennengelernt. Grund genug also, rechtzeitig Nägel mit Köpfen zu machen!

 

2. Von Tinder bald zu WhatsApp wechseln

Aufgrund meiner Erfahrung rate ich Dir, nicht direkt in Tinder nach einem Date (oder gar Sex) zu fragen. Wenn ihr eine Weile gechattet habt, solltest Du Dir erst ihre Telefonnummer holen und bei WhatsApp weiterschreiben.

Diese Vorgehensweise hat drei entscheidende Gründe:

  1. 1. Es ist ein Zeichen, dass ihr einander vertrauen könnt, schließlich gibt man nicht jeder Internetbekanntschaft seine private Handynummer heraus.
  2. 2. Das Flirten bei WhatsApp ist persönlicher, auch weil ihr Sprachnachrichten und Bilder austauschen könnt.
  3. 3. Da Du ihre Telefonnummer hast, kannst Du mit ihr jetzt auch telefonieren (super, weil noch persönlicher!) und das Date direkt mündlich am Handy vereinbaren.

 

Nutze also diese Kommunikation per WhatsApp und Telefongespräch, um fürs Dating mehr persönliche Nähe aufzubauen. Wenn dadurch die Sympathie wächst, steigen auch die Chancen, dass sie Ja zu einem Treffen sagt.

 

3. Nicht nach einem Tinder-Date „fragen“…

Wie kannst Du jetzt eure Verabredung eintüten? Eigentlich ist die Formulierung „nach einem Date fragen“ für uns Männer schon völlig falsch, denn Du solltest niemals fragen, sondern einen Vorschlag machen!

Frauen erwarten einfach von Dir als Mann, dass Du die Führung übernimmst und vorschlägst, wohin die „Reise“ geht.

Wenn Du diese ur-männliche Eigenschaft der Führungsstärke an den Tag legst, wirkst Du noch ein stück attraktiver – gerade im Hinblick auf eine mögliche Beziehung. Aber bitte frage nicht sofort nach Sex, denn dafür ist es definitiv zu früh!

 

4. Orte zum Treffen: Bitte in der Öffentlichkeit!

Fürs erste Date ist es keine gute Idee, Deine Online-Bekanntschaft direkt zu Dir nach Hause einzuladen. Sie kennt Dich schließlich noch nicht persönlich, sonder nur von Tinder.

Daher weiß die Dame nicht, ob hinter Deiner netten „Schwiegersohn-Typ“-Fassade beim Online-Dating nicht vielleicht doch ein fieser Axtmörder steckt.

Um Vertrauen zu erzeugen, verabrede Dich mit ihr tagsüber an einem öffentlichen und belebten Ort zum näheren Kennenlernen. Gute Beispiele sind:

  • Restaurant / Café oder Bar
  • Flohmarkt, Kirmes etc.
  • Spaziergang durch die Stadt, an der Promenade etc.

 

Diese freundlichen Locations mit lauter Menschen um euch herum geben ihr das nötige Gefühl von Sicherheit.

 

5. Planung des Dates mit „Escape-Strategie“

Die eben genannten Orte haben außerdem den riesigen Vorteil, dass Du (oder sie) euer erstes Tinder-Date jederzeit beenden und gehen kannst, wenn Du merkst, dass diese Frau Dir doch nicht so gut gefällt.

Denn oft erleben wir Männer Dates, wo die Frau auf den (mit Photoshop bearbeiteten) Tinder-App-Fotos zunächst sympathisch wirkt… doch bei der realen Begegnung und beim Kennenlernen entpuppt sich die Dame dann als ziemlich unattraktiv und nervig.

Solche Verabredungen solltest Du also nie ohne „Notausgang“ planen, manchmal im wahrsten Sinne des Wortes.

 

Übrigens: So bekommst Du SOFORT eine Freundin!

Um eine bestimmte Frau zu erobern oder eine Freundin zu finden, musst Du außerdem diese EINE Anweisung befolgen! Alle erfolgreichen Männer in puncto Flirt & Dating wenden diese Methode an.

Aber das Schlimme daran ist: 99% aller Männer werden dieses Geheimnis niemals erfahren und bleiben daher ewig Single!

Die entscheidende Frage: Zu welcher Sorte Mann willst DU gehören?

Wenn Du ein selbstbewusster Mann werden willst, der Frauen spielend leicht erobern kann...

...dann klicke jetzt auf den „Play-Button“ und profitiere in diesem kurzen Video von meinem Wissen!
Video

6. Tinder-Date: Nur Sex oder eine glückliche Beziehung?

Wenn Du Dich mit der Internetbekanntschaft triffst, solltest Du Dir als Single-Mann im Vorfeld immer klar machen, was Du eigentlich willst. Suchst Du nur schnellen Sex beim ersten Tinder-Date oder strebst Du eine langfristige Partnerschaft an?

Oft testen die Mädels aus, was Deine wahren Absichten beim Kennenlernen sind. Ich habe beim Date im Café schon häufig sehr geschickt getarnte Fragen hören müssen wie:

  • „Sag mal, was hältst du eigentlich von Treue? Das kam in deinem Online-Profil nicht so klar raus…“
  • „Datest du eigentlich noch andere Frauen bei Tinder oder bin ich die einzige?“
  • „Willst du irgendwann Familie und Kinder haben?“ (auf gut deutsch: „…dich langfristig binden“)

 

Falls die Frau Dir solche Fangfragen stellt, sei am besten ehrlich und sage ihr ins Gesicht, ob Du eine Beziehung oder nur ein Sex-Abenteuer willst. Alles andere führt nur zu Enttäuschungen und Tränen.

 

7. Die richtigen Gesprächsthemen und Fragen finden

Okay, nehmen wir mal an, die Frau ist „live“ so attraktiv wie auf ihren Tinder-Fotos und Dir fallen nach der Begrüßung schonmal die ersten Felsbrocken vom Herzen. Wie kannst Du jetzt beim Date weiter flirten?

Zwar habt ihr euch schon auf der Dating-App (und vielleicht bei WhatsApp) im Chat ausgetauscht, trotzdem solltest Du jetzt euer Gespräch mit den richtigen Themen und Fragen zum Kennenlernen vertiefen.

Rede dabei nicht zu viel über Dich selbst, aber lass auch nicht nur sie erzählen. Eine ausgewogene Kommunikation ist gefragt, damit jeder genug über sein Gegenüber erfährt.

Bleib außerdem authentisch beim Dating! Erzähl ihr spannende Erlebnisse aus Deinem Leben, aber versuche als Mann nicht, sie mit Angeberei über Dein Haus, Dein Auto und Deine Luxusjacht zu beeindrucken.

 

8. Tipps, um ihr sexuelles Interesse wecken

Viele Single-Männer landen beim ersten Tinder-Date nicht im Bett mit der Frau – sondern höchstens in der Friendzone als „guter Kumpel“. Woran liegt das bloß?

Ganz einfach: Diese Jungs bauen beim Treffen keine sexuelle Nähe auf und werden dann umgekehrt auch nur wie ein platonischer Freund behandelt. Flirten funktioniert halt wie ein Boomerang…

Damit Du keinen Korb kassierst, hier die wichtigsten Tipps, um beim Tinder-Date erotisches Knistern zu erzeugen:

  1. 1. Im Idealfall hast Du die Frau schon bei der Begrüßung umarmt, um sie an Deine Berührungen zu gewöhnen.
  2. 2. Beim Date setzt Du Dich dann am besten neben sie (bzw. im 90-Grad-Winkel) an den Tisch, um weiteren Körperkontakt aufbauen zu können.
  3. 3. Die Berührungen solltest Du im Verlauf der Unterhaltung immer weiter intensivieren
  4. 4. Später kannst Du auch ihre Hand nehmen, im Restaurant oder zum Beispiel bei einem Spaziergang.
  5. 5. Im Gespräch solltest Du irgendwann (unauffällig, nicht plump!) auf erotische Themen lenken und geschickt sexuelle Anspielungen einstreuen.
  6. 6. Baue auch einen intensiven Blickkontakt auf, dies kann ebenfalls eine magische Wirkung haben.
  7. 7. Wenn ihr das alles gefällt, kannst Du sie jetzt vielleicht schon küssen beim Date.

 

Bei diesem ganzen Flirten solltest Du als zuvorkommender Mann aber immer auf ihre Körpersprache achten. Falls ihre Reaktion einmal negativ ausfällt, bedränge die Frau nicht, sondern respektiere ihre Grenzen!

 

9. Sex beim ersten Tinder-Date? So geht’s!

Sex beim ersten Tinder-Date

Egal ob Du eine feste Beziehung anstrebst oder nur Sex willst: Es spricht nichts dagegen, mit der Frau beim ersten Tinder-Date zu schlafen, solange Du ihr Deine wahren Absichten glaubhaft klarmachst.

Auch wenn manche Männer- und Frauenmagazine Dir zum Thema Dating etwas anderes erzählen: Du solltest sowieso nie eine feste Beziehung eingehen, ohne vorher mit der Frau geschlafen zu haben, denn wer kauft schon die sprichwörtliche Katze im Sack?

Natürlich liegt die Entscheidung, wie weit Du bei eurem ersten Kennenlernen gehen willst, ganz bei Dir…

Wenn Du beim ersten Date Sex haben willst, kannst Du Deine Bekanntschaft im Anschluss an den Café- bzw. Restaurant-Besuch oder den Stadtbummel zu Dir nach Hause einladen.

Rede bei der Einladung aber NIEMALS direkt von Sex, sondern liefere einen gesellschaftlich akzeptierten Vorwand, zum Beispiel:

  • diesen leckeren Wein, den sie unbedingt probieren muss
  • den tollen Film, über den ihr schon beim Date geredet habt
  • etwas kochen (falls ihr nicht im Lokal wart, um was zu essen)

 

Mit dieser Begründung wird sie sich beim Dating nicht als „Schlampe“ fühlen, sondern sich später gegenüber ihrer besten Freundin am Telefon rechtfertigen können: „Wir sind nur auf ein Glas Wein zu ihm gegangen, und dann ist ES halt einfach so passiert…“

 

10. Die Frau zu Hause zum Sex verführen

Wie landet ihr jetzt im Bett? Gute Vorbereitung ist hierbei alles für uns Männer:

In Deinen trauten vier Wänden hast Du am besten schon VOR eurem ersten Tinder-Date alles picobello geputzt, aufgeräumt und vorbereitet – von der Musik über den Wein bis zum Film, den ihr gemeinsam auf Deinem Sofa schaut.

Sollte die Frau bereitwillig mit Dir nach Hause mitgehen, wird sie den Wink mit dem Zaunpfahl verstanden haben und genau wissen, worauf euer Treffen hinausläuft.

Und das heißt nur eines: Sie will jetzt von Dir verführt und erobert werden bis zum Sex. Wie Du das schaffst, verrate ich Dir gerne mit meinen Tipps: