bekannt aus

Erstes Date: Die Begrüßung für den perfekten ersten Eindruck

Begruessung beim ersten Date

Andy Pasion Blog
Ein Blogartikel von Andy Pasion

Eines ist klar: Bei einem Treffen zwischen Mann und Frau zählt der allererste Eindruck! Denn in den ersten Sekunden entscheiden wir hierbei unbewusst, ob wir unser Gegenüber sympathisch finden oder die Begegnung ein Flop wird. Du hast bald Dein erstes Date, aber die Begrüßung ist für Dich noch ein großes Fragezeichen? Ein Angst-Thema? Keine Sorge! In meinem Blog-Artikel verrate ich Dir, wie Du beim Kennenlernen von Anfang an ihr Herz gewinnst.

 

Die Begrüßung beim ersten Date: Wovor wir Männer uns fürchten

Vor einem Date sind wir Männer meistens sehr nervös, weil wir alles richtig machen wollen. Ich kenne das von mir selbst früher, wenn ich eine Verabredung hatte: Man(n) macht sich Gedanken um tausend Sachen … schließlich will man beim Kennenlernen den perfekten Eindruck hinterlassen – und das am besten von Anfang an. Deshalb fragen wir uns fieberhaft, wie wir die Frau richtig begrüßen sollen beim ersten Date, ohne dass es peinlich wird.

Warum ist das überhaupt so ein großes Thema bei der Partnersuche?

Nun, einen miesen ersten Eindruck kann man schwer wieder gut machen. Wir Männer haben Angst, das Date vom ersten Moment an mit einer unhöflichen Begrüßung zu vermasseln, noch bevor es überhaupt richtig begonnen hat. Wir wollen die Frau einerseits nicht zu distanziert begrüßen, um nicht schüchtern oder desinteressiert zu wirken. Aber zu aufdringlich sollte man natürlich auch nicht sein, damit sie sich nicht bedrängt fühlt.

Und schon schwirrt einem der Kopf: Wie begrüße ich sie bloß richtig und umgehe die Fettnäpfchen, die dort lauern? Dann malen wir uns die peinlichsten Szenarien aus. Aber keine Angst, mit meinen Tipps zur Begrüßung machst Du beim ersten Date alles richtig!

 

Wie soll ich sie begrüßen beim ersten Date? So musst Du es machen!

Du hast eine Verabredung und bist Dir unsicher, wie Du Dich anfangs verhalten sollst? Um es gleich zu sagen, was Du beim allerersten Kennenlernen NICHT tun solltest:

  • Vergiss das förmliche Händeschütteln. Im Vorstellungsgespräch mag diese Begrüßung angemessen sein, bei einem Treffen mit einer Frau wirkt dieser Empfang aber eindeutig zu distanziert. Ausnahme: sie ist schüchtern oder aus anderen Gründen zurückhaltend (siehe unten).
  • Ein einfaches Hallo ohne Körperkontakt? Auch davon rate ich ab, denn Du solltest sie auf jeden Fall berühren, damit sie sich an Deine Nähe gewöhnen kann.
  • Handschlag („High Five“) oder „Ghettofaust“ kommt zu kumpelhaft rüber. Du willst ja nicht in der Freundschaftszone bei ihr landen, sondern hoffst auf eine Beziehung mit ihr, oder?
  • Ein Handkuss soll es bei Gentlemen der alten Schule auch noch geben, doch dies wirkt eher wie eine Geste aus dem letzten Jahrhundert, mit der Du Dich als klischeehafter und wirklichkeitsfremder Kitsch-Romantiker präsentierst. Genauso sind auch Blumensträuße oder andere Geschenke bei der ersten Begegnung tabu!

 

Am besten ist es, keine große Staatsaffäre aus der Situation zu machen. Ich empfehle Dir eine kurze Umarmung, so wie sie auch unter guten Freunden und Verwandten üblich ist. Dies wirkt nicht zu distanziert, baut aber von Anfang an eine Nähe auf und zeigt, dass Du ein selbstbewusster Mann bist, der den Körperkontakt zu Frauen nicht scheut. So hinterlässt Du vom ersten Moment an einen guten Eindruck bei der Lady!

 

Beantworte die Fragen und ich schenke Dir ein Leben voller Frauen!

Umfrage Paar
Schritt 1 von 3

Was ist Dein Ziel im Umgang mit Frauen?

Ich möchte eine ganz spezielle Frau erobern
Die richtige Traumfrau zu finden ist mein größtes Ziel
Viele heiße Nächte mit tollen Frauen zu verbringen

Warum das Umarmen als Start in den Flirt so wichtig ist

Und keine Angst, diese Form der Annäherung wirkt nicht aufdringlich – solange Du sie nicht zu lange umarmst oder klammerst. Eine kurze Umarmung ist wie gesagt auch unter guten Freunden normal, und Frauen begrüßen sich untereinander ständig auf diese Weise. In Männerkreisen sind Begrüßungen hingegen oft distanzierter. Deshalb glauben wir Jungs, dass es zu intim wäre, einen Menschen zu umarmen, den wir das erste Mal sehen.

Generell solltest Du die körperliche Nähe zum anderen Geschlecht nicht scheuen. Beim ersten Kennenlernen ist es enorm wichtig, von Anfang an Körperkontakt zur Frau aufzubauen, indem Du sie umarmst. Nur so gewöhnt sie sich ab Sekunde 1 im Gespräch an Deine Berührungen, die Du im Verlauf des Treffens immer weiter intensivieren solltest, damit sie später bei eurem ersten Date bereit ist für einen Kuss oder sogar Sex.

Apropos Kuss: Natürlich kannst Du sie beim Umarmen zusätzlich noch mit Küsschen links, Küsschen rechts begrüßen. Doch Achtung! Nicht jede Frau mag anfangs diese Form der körperlichen Nähe.

 

Vorsicht bei zurückhaltenden Frauen: Worauf es noch ankommt

Hand schuetteln bei schuechterner Frau

Was ich gerade beschrieben habe – die Umarmung – ist natürlich der Normalfall (besser gesagt, der Idealfall) beim Kennenlernen. Du baust damit das Maximum an körperlicher Nähe auf, das bei der Begrüßung möglich ist. Allerdings gibt es auch Frauen, bei denen je nach Charakter, Kultur / regionaler Herkunft oder Alter ein zaghaftes Händeschütteln am Anfang das höchste der Gefühle ist.

So soll es kühle norddeutsche Mädels geben, die einen Händedruck als angemessen empfinden und denen es unangenehm ist, den Mann sofort zu umarmen. Auch Damen, die auf Dich einen sehr schüchternen Eindruck machen, solltest Du erstmal nur die Hand geben.

Schließlich kommt es noch darauf an, wie viel Kontakt ihr vor der Verabredung hattet. Je länger und öfter ihr schon miteinander telefoniert oder geschrieben habt (WhatsApp, Facebook etc.), desto eher kann ich Dir grünes Licht für eine Umarmung geben.

 

Beim „Pfötchen geben“: Kein toter Fisch oder Dauerschütteln…

Noch ein Tipp, wenn es doch das Händeschütteln sein soll: Achte auf einen trockenen (nicht schwitzigen), festen Händedruck, statt ihr den „toten Fisch“ in die Hand zu geben. Natürlich, ohne ihr die Knochen zu brechen… Mit einer festen Hand signalisierst Du Stärke und Durchsetzungskraft – und Frauen bemerken solche männlichen Eigenschaften genau, weil ihnen diese Qualitäten äußerst wichtig für eine Beziehung sind.

Vermeide auch ein zu langes und heftiges Händeschütteln. Du bist schließlich kein Barkeeper, der einen Cocktail mit dem Shaker zubereitet. Zwei Sekunden Handkontakt reichen völlig aus, um ihr einen gebührenden Empfang zu bereiten.

 

Und sonst so? Anschauen und Lächeln nicht vergessen!

Deine gesamte Körpersprache beim Flirten sollte „kongruent“ sein, wie Experten das nennen. Das heißt: Alle Gestiken, Mimiken und gesprochenen Worte sollten in einer harmonischen Beziehung zueinander stehen. Wer zum Beispiel freundlich lächelt, aber gleichzeitig abwehrend die Arme vor der Brust verschränkt, wirkt nicht kongruent, sondern sendet widersprüchliche Signale an sein Gegenüber.

Deshalb solltest Du alle anderen Aspekte der (Körper-)Sprache mit Deiner offenen und freundlichen Begrüßung in Einklang bringen. Wichtig ist Blickkontakt: Schaue der Frau in die Augen und lächle, während Du sie begrüßt. Es gibt nämlich nichts Unattraktiveres als ein Mann, der bei der ersten Begegnung verschämt auf den Boden blickt. Gleichzeitig sollte Dir ein sympathisch klingendes „Hallo“ oder „Hi“ über die Lippen kommen.

 

Nach der Begrüßung beim Date: jetzt richtig weitermachen!

Nach der Begruessung flirten

Du hast sie nun also optimal begrüßt und fürs Kennenlernen den ersten Pluspunkt in der Tasche… und nun? Wie weiter vorgehen, um durch das Flirten ihr Herz zu gewinnen? Der zweite Schritt besteht darin, jetzt nicht zu zögern, sondern sofort mit dem nächsten „Programmpunkt“ weiterzumachen.

Nach der Begrüßung also nicht unschlüssig herumstehen, denn damit wirkst Du unsicher! Und Frauen hassen solche peinlichen Momente. Als Mann ist es Deine Aufgabe, die Führung zu übernehmen und die Situation zu kontrollieren. Beginne einen kurzen Smalltalk, zum Beispiel:

„Hast Du den Weg hierher gut gefunden?“

„Ist das nicht eine schöne Stadt hier mit den romantischen Fachwerkhäusern?“

Mit solchen Gesprächsthemen als Einstieg zeigst Du Interesse und Einfühlungsvermögen.

Dann nimm sie am besten spontan an die Hand, wenn sie ein offenes Mädel ist, und geleite sie zum Restaurant, Museum, Café oder was auch immer ihr fürs Date geplant habt. Damit beweist Du männliche Führungsstärke. Zugleich leitest Du mit dem Händchenhalten die nächste Stufe des Körperkontaktes ein.

 

Warum die allererste Berührung beim Flirten verdammt wichtig ist

Egal wie intensiv sie ausfällt: Die herzliche Begrüßung ist also der Point Zero – der Ausgangspunkt für alle weiteren körperlichen Annäherungen beim Date. Verpasse diese ultra-wichtige Gelegenheit nicht, den Flirt gleich zu Beginn in die richtige Bahn zu lenken!

Denn falls Du sie das ganze Treffen über nicht berührst, sondern ihr beim Gespräch im Café oder Restaurant nur steif gegenübersitzt, bleibt eine emotionale Distanz zwischen euch wie eine unsichtbare Mauer. Wenn Du dann plötzlich zum Kuss ansetzt, wird sie diesen „Sprung ins kalte Wasser“ höchstwahrscheinlich abblocken. Sie ist einfach noch nicht warm gelaufen und auf Körperkontakt mit Dir nicht vorbereitet.

Um erfolgreich zu sein, musst Du sie bestenfalls mit einer Umarmung begrüßen und die Berührungen im Verlauf des Gesprächs allmählich steigern, sodass sie fließend in einen Kuss als Gipfelpunkt der Leidenschaft übergehen. So verführst Du sie charmant und zielstrebig bis zum Sex oder zu einer Beziehung!

 

Und die Verabschiedung? So läuft’s beim Abschied rund!

Natürlich ist auch zur Verabschiedung eine Umarmung angesagt – vielleicht sogar mit einem Kuss, wenn ihr schon so weit gekommen seid. Denn auch der letzte Eindruck, den die Frau mit nach Hause nimmt, zählt! Generell gilt die Faustregel, dass der Abschied immer etwas intensiver ausfallen sollte als die Begrüßung, schließlich solltet ihr euch während des Dates nähergekommen sein und eine gewisse Zuneigung entwickelt haben.

Falls zu Beginn also nur ein Händeschütteln drin war, solltest Du sie zur Verabschiedung umarmen, um einen Fortschritt verzeichnen zu können. Wenn sie sich hier auf einen gesteigerten Körperkontakt einlässt, kannst Du sichergehen, dass euer Date gelungen ist. So legst Du den Grundstein für ein gelungenes zweites Treffen – und vielleicht sogar eine spätere Beziehung!

Was Du noch tun kannst

Fühlst Du Dich einsam und möchtest endlich eine Freundin? Oder hast Du schon eine tolle Frau kennengelernt, weißt aber nicht, wie Du ihr Herz erobern kannst?

Dann habe ich eine großartige Neuigkeit für Dich!

Mein Name ist Andy Pasion und ich sage immer wieder: „Mit der richtigen Herangehensweise ist es total leicht, eine Freundin zu bekommen. Und dabei ist es total egal ob Du glaubst zu dick, zu unattraktiv oder zu dünn für sie zu sein!“

In meinem (noch) kostenlosen Flirt-Spickzettel erkläre ich Dir alle Schritte, wie Du spielend leicht die Frau in Dein Leben ziehst, die Du schon immer haben wolltest.

Ein kleiner Auszug was Dich in meinem kostenlosen Flirt-Spickzettel erwartet:
Flirt Spickzettel

Sei allzeit bereit zum Flirten - lade den Flirt-Spickzettel bequem auf Dein Handy

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Mit diesen Tipps ist Dein Flirterfolg GARANTIERT

Die #1 Sache, die Du tun musst, BEVOR Du eine Frau überhaupt ansprichst

Erzeuge mit dieser Aussage sofortige Sympathie, indem Du sie zum Lachen bringst

Geheimtipp, mit dem Du die Anziehung zu Dir ins UNERMESSLICHE steigerst

Erschaffe den richtigen Zeitpunkt, um die Frau SOFORT küssen zu können

Trage unten Deine E-Mail-Adresse ein und klicke auf den grünen Button, damit ich Dir in wenigen Sekunden GRATIS meinen Flirt-Spickzettel zusenden kann!

Achtung: Der neue Flirt-Spickzettel ist nur für die ersten 1.000 Interessenten kostenlos. Bisher wurde er über 750 mal heruntergeladen. (Stand: Oktober 2017)