bekannt aus

Auf was stehen Frauen bei Männern? Erfahre, worauf es wirklich ankommt!

auf was frauen stehen

Andy Pasion Blog
Ein Blogartikel von Andy Pasion

Klarer Fall: Wir Männer sind die geborenen Jäger und müssen ständig überlegen, wie wir das Herz einer Dame erobern können. Aber oft scheitern unsere Flirtversuche kläglich, obwohl wir uns größte Mühe geben. Wenn die Angebetete sich dann noch den unattraktiven Macho-Typen schnappt, sind wir vollkommen verwirrt. Wir fragen uns fieberhaft: Auf was stehen Frauen wirklich?

Sind es Geld und schnelle Autos? Dicke Muskeln und ein gutes Aussehen? Arrogantes Bad-Boy- und Macho-Verhalten? Oder doch ganz was anderes?

Zugegebenermaßen keine einfache Frage, doch ich will mich in diesem Artikel gemeinsam mit Dir auf die Suche nach Antworten machen. In wenigen Minuten wirst Du wissen, welchen Typ Mann die Frauen sich tatsächlich wünschen. Außerdem werde ich Dir verraten, welche vermeintlichen „Weisheiten“ übers sogenannte „zarte Geschlecht“ ins Reich der Mythen und Legenden gehören.

 

Worauf stehen Frauen bei Männern? Meine Erfahrung mit Mädchen als Nice-Guy

In meiner Schulzeit war ich der klassische Nice-Guy, wie man ihn aus schlechten Hollywood-Komödien kennt. Das hatte einen Grund: Von Eltern, Großeltern und Lehrern hatte ich gelernt, dass die Mädchen sich nur in nette Männer vergucken – also brave Jungs, die immer großzügig, höflich-zuvorkommend und hilfsbereit sind.

Dementsprechend schenkte ich den Frauen Blumen, gab ihnen Getränke aus und schrieb Liebesbriefe mit Schönschreib-Füller, die wohl Literaturnobelpreis-verdächtig waren. Ich hörte mir ihre Sorgen und Probleme an, und ganz nebenbei reparierte ich noch ihre Computer und half Kisten schleppen beim Umzug.

Hielt ich hiermit das Erfolgsrezept in meinen Händen?

Nein! All die romantischen Liebesgeständnisse, all die Geschenke und Hilfseinsätze brachten mich keinen Schritt weiter. Ich dachte in manchen verzweifelten Stunden: Warum stehen Frauen bloß nicht auf mich? Was mache ich falsch? Diese Fragen ließen mir keine Ruhe. Gleichzeitig musste ich mit ansehen, wie die Mädels, bei denen ich keine Chancen hatte, mit den größten Macho-Typen ausgingen und mit ihnen im Bett landeten. Eine verzweifelte Situation.

Hieraus konnte ich nur einen Schluss ziehen: Frauen wollen Bad Boys und Machos! Die Kommentare meiner ebenso erfolglosen Kumpels schienen diesen Eindruck zu bestätigen. Aber stimmt das wirklich, das Fieslinge die perfekten Verführer sind?

 

Die große Frage: Stehen Frauen auf Arschlöcher, Machos und Bad Boys?

Nicht nur ich damals, auch heute finden die meisten Männer den Gedanken unerträglich, dass üble Macho-Typen bei Frauen Erfolg haben. Während man selbst alles für die Frau tut, steigt sie ausgerechnet mit dem Kerl ins Auto (und später auch ins Bett), der sie am miesesten behandelt. Wir glauben dann zu wissen: Frauen fahren auf Bad Boys und Arschlöcher ab!

Doch sind diese Damen wirklich allesamt Masochistinnen?

Nein, ganz so einfach ist es nicht. Machos haben einige fiese Charakterzüge, die auch ihre Partnerinnen abstoßend finden. Diese Ecken und Kanten nehmen die Ladys aber oft schmerzhaft in Kauf, um trotzdem mit den Männern zusammenzubleiben. Warum? Ganz einfach: Weil die Bad Boys auch ein paar positive Eigenschaften haben, die in der Damenwelt gut ankommen … und die im Bereich Liebe und Beziehung fürs weibliche Geschlecht unendlich wichtig sind!

Nur damit wir uns richtig verstehen: Natürlich sollst Du nicht zum Macho mutieren. Aber es kann nicht schaden, sich die positiven Charakterzüge dieser Kerle abzukupfern und in seine eigene Persönlichkeit zu integrieren.

 

Auf was stehen Frauen bei Männern? Die 8 besten Tipps, worauf Du achten solltest

Machos und Arschlöcher sind also nicht besonders angesagt – sondern eher das kleinere Übel gegenüber dem netten Langweiler.

Nun möchtest Du sicher wissen, was Frauen wirklich attraktiv finden. Welcher Typ Mann ist heutzutage gefragt? Vergiss all die Märchen, die Hollywood-Filme, Zeitschriften, Feministinnen und andere „Experten“ Dir über die Liebe erzählen! Sowas verwirrt einen doch nur… In meinem Artikel haben ich die besten Tipps zu den entscheiden Themen zusammengefasst. Darin erfährst Du alle Geheimnisse, worauf es bei erfolgreichen Männern ankommt.

 

1. Stehen Frauen auf Muskeln und Sixpack?

Mann mit Muskeln und Sixpack

Rein biologisch betrachtet sind Frauen buchstäblich das „schwache Geschlecht“. Um zu überleben, musste die Steinzeit-Dame eine Beziehung mit einem starken Mann eingehen, der ihr den nötigen Schutz vor feindlichen Artgenossen und Säbelzahntigern bieten konnte. Dieser genetische „Code“ ist heute immer noch im weiblichen Geschlecht verankert, weshalb die Mädels sich auch heutzutage starke Kerle aussuchen.

Jetzt kommt das große ABER:

Ich rede von „stark“, nicht unbedingt von „kräftig“! Was meine ich damit? Nun, Stärke kann heute – anders als bei unseren Vorfahren – vieles bedeuten. Das können Körpergröße, Muskeln und Sixpack sein, entscheidend sind aber die innere Stärke mit Klugheit, Selbstbewusstsein und Durchsetzungsvermögen. Wichtig ist, dass Du der Frau damit ausreichend Geborgenheit und Schutz bietest – dann wird sie sich zu Dir hingezogen fühlen.

Wenn Du ein paar sexy Muskeln aufbauen willst, ist das völlig okay. Ich empfehle Dir allerdings, auch an Deiner geistigen Stärke mit positiven männlichen Qualitäten zu arbeiten, statt nur Deinen Körper im Fitnesstraining zu quälen!

 

2. Stehen Frauen auf Geld, Autos und Statussymbole?

Noch so ein Mythos, der sich hartnäckig hält… Frauen suchen sich Männer mit viel Geld, dicken Autos und einer Traumvilla in Miami Beach! Solche materiellen Annehmlichkeiten können tatsächlich sehr sexy für einige Damen sein. Doch allzu schnell kann es passieren, dass Du als ihr Sugar-Daddy endest. Mal ehrlich: Willst Du mit einer Frau leben, die nicht aus Liebe, sondern nur wegen dem Geld mit Dir zusammen ist?

Außerdem nützen Dir all die Reichtümer gar nichts, wenn unter dem 900 Euro teuren italienischen Designer-Maßanzug keine attraktive Persönlichkeit steckt.

Das konnte ich selbst gut beobachten: Eine ehemalige Arbeitskollegin von mir hat sehr reich geheiratet, mit Porsche und allem drum und dran … doch auf der Jahresfeier der Firma bändelte sie regelmäßig mit anderen Kollegen an, die aus dem Ausland anreisten. Das waren Typen mit einem Jahresgehalt, das niemals reichen würde, um in Deutschland eine Familie zu ernähren.

Du siehst also: Auch wenn Du arm wie eine Kirchenmaus bist, kannst Du Frauen mit einer attraktiven Männlichkeit begeistern.

 

Übrigens: So bekommst Du SOFORT eine Freundin!

Um eine bestimmte Frau zu erobern oder eine Freundin zu finden, musst Du außerdem diese EINE Anweisung befolgen! Alle erfolgreichen Männer in puncto Flirt & Dating wenden diese Methode an.

Aber das Schlimme daran ist: 99% aller Männer werden dieses Geheimnis niemals erfahren und bleiben daher ewig Single!

Die entscheidende Frage: Zu welcher Sorte Mann willst DU gehören?

Wenn Du ein selbstbewusster Mann werden willst, der Frauen spielend leicht erobern kann...

...dann klicke jetzt auf den „Play-Button“ und profitiere in diesem kurzen Video von meinem Wissen!
Video

3. Auf welche Frisur / welchen Bart stehen Frauen?

Wie genau Deine Frisur oder Dein Bart aussieht, ist gar nicht wichtig. Entscheidend sind nur zwei Dinge: ob es optisch gut zu Deinem Typ passt und wie gepflegt es aussieht. Das heißt: ein klar erkennbarer Schnitt statt undefinierter Wildwuchs, keine unvorteilhaft hervortretenden kahlen Stellen bei schütterem Haar. Wenn Du Dir mit Deiner Frisur unsicher bist, empfehle ich Dir eine fachkundige Beratung beim Friseur, oder frage eine gute Freundin nach ihrer Meinung.

Natürlich kommt es auch darauf an, welche Frauen Du bekommen willst. Mädels aus der Gothic- und Metal-Szene mögen selbstverständlich Männer mit langen Haaren. Bei BWL- und Jura-Studentinnen kommt der Look weniger gut an, hier sind wohl eher modische Kurzhaar-Frisuren gefragt. Es spricht also nichts dagegen, Deine Optik auf Deine Zielgruppe auszurichten.

Wirf auch mal einen Blick in aktuelle Filme / Serien oder Modezeitschriften und achte auf die Haarpracht der Jungs dort. Dann weißt Du ziemlich gut, was momentan angesagt ist.

 

4. Abenteuerlustige Männer mit Hobbys statt Facebook-Junkies!

Stubenhocker sind weniger gefragt… Frauen wollen einen Partner, der unternehmungslustig ist und seinen Hobbys nachgeht, statt den ganzen Tag vor dem Fernseher zu sitzen oder im Internet bzw. auf Facebook zu surfen.

Wenn Du also viel unterwegs bist (auch auf Reisen) und beim Date spannende Storys zu verschiedenen Themen erzählen kannst, wirkst Du sofort interessanter. Ein weiterer Vorteil: Du hast weniger Zeit für die Lady und bist nicht ständig für sie verfügbar. Und wer sich rar macht, ist ebenfalls begehrter, denn wir Menschen wollen immer das am meisten, was wir nicht haben können!

Klingt paradox, ist aber wahr.

 

5. Männer mit Zielen, Werten und eigener Meinung

was frauen attraktiv finden

Die Mädels hassen Jungs, die planlos durchs Leben irren – ohne klare Wertvorstellungen, Ziele und Meinungen! Sei deshalb kein langweiliger Fisch, der sich wahllos mit dem Strom „irgendwohin“ treiben lässt.

Suche Deine persönliche Mission, die Du im Leben verfolgst. Nimm eine klare Haltung zu verschiedenen Themen ein und äußere Deine ehrliche Meinung, auch wenn Du damit aneckst. Die Ladys wollen nunmal kein Fähnlein im Wind, sondern einen Fels in der Brandung!

Dazu gehört auch, der Frau falls nötig klare Grenzen zu setzen, ihr zu widersprechen und Wünsche abzuschlagen, die Du nicht erfüllen kannst oder willst. Schon viele Casanovas waren der Ansicht, dass „Nein“ ein sehr verführerisches Wort ist. Das muss man sich mal wirklich auf der Zunge zergehen lassen.

 

 

6. Humor zeigen und die Frau zum Lachen bringen

Viele Männer denken, sie müssen cool und unnahbar wirken, indem sie mit finsterer Miene in der Ecke lungern und einsilbige Kommentare abgeben. Woher das kommt? Ich vermute mal, hieran sind diverse Actionfilme schuld… Sind es nicht genau diese eiskalten Actionhelden wie Bruce Willis, die am Ende mit den heißesten Girlies im Bett landen?

Diesen Zahn muss ich Dir ebenfalls ziehen. Meiner Erfahrung nach stehen Frauen auf Männer mit Humor, dies ist unglaublich wichtig beim Flirten! Der Grund ist auch einleuchtend: Jeder Mensch will Spaß genießen – und wenn uns jemand zum Lachen bringt, fühlen wir uns in dessen Gegenwart pudelwohl. Das gilt auch für die Vertreterinnen des weiblichen Geschlechts.

Schenke ihr deshalb diese tollen Gefühle… aber setze Humor trotzdem gut dosiert ein und werde nicht albern, um Dich nicht zum Clown zu machen.

 

7. Worauf stehen Frauen im Bett?

Dies ist ein großes Thema, was sicher einen eigenen Artikel wert wäre. Ich möchte Dir hier keine bestimmten Sexpraktiken nennen, zumal jede Frau anders ist und ihre eigenen Vorlieben hat. An dieser Stelle nur so viel: Frauen erwarten, dass Du als männlicher Part die Führung und Verantwortung im Bett übernimmst. Damit meine ich nicht, dass Du beim Akt unbedingt den aktiven Part übernehmen oder oben liegen musst.

Was ich meine, ist eine höhere Ebene der Führung: Du bist dafür verantwortlich, den Sex in die Wege zu leiten und ihr ein schönes Erlebnis zu bescheren. Warte also nicht darauf, dass sie plötzlich in sexy Reizunterwäsche vor Dir steht, wenn Du müde von der Arbeit nach Hause kommst. So etwas gibt es oftmals nur in schlüpfrigen Erotikstreifen…

Was soll man(n) stattdessen tun?

Fange DU stattessen an, sie nach einem guten Essen zu verführen, sie mit Worten und Berührungen scharf zu machen und sie spielerisch in Richtung Schlafzimmer zu geleiten. Auch solltest Du eine vertrauensvolle Atmosphäre der Geborgenheit schaffen, damit sie sich optimal entspannen und fallenlassen kann, um sich der Lust vollständig hinzugeben.

Wenn Du jetzt noch einfühlsam bist, auf ihre Reaktionen achtest und eine Prise Experimentierfreude hinzugibst, bist Du der perfekte Liebhaber. Dann wirst Du auch herausfinden, auf welche Praktiken und Stellungen sie steht.

 

8. Die Führung übernehmen – sie will sich fallen lassen!

Nicht nur beim Sex, auch beim Dating und später in der Beziehung lieben es die Mädels, sich in der Gegenwart eines Mannes treiben lassen zu können. Das funktioniert aber nur, wenn dieser das Ruder übernimmt und die Situation fest im Griff hat. Frauen stehen auf führungsstarke Männer, die klare Entscheidungen treffen und zeigen, wo es langgeht. Natürlich nicht so, dass sie die Frau unterdrücken… sondern eher als positive Inspiration zum Wohle beider.

Was heißt das konkret? Ein Beispiel: Ihr seid zusammen in einer fremden Stadt und wisst nicht, wie ihr den Nachmittag verbringen sollt. Frage nicht: „Worauf hast Du Lust“ oder „Was sollen wir jetzt machen?“ So viel Unentschlossenheit mögen Frauen gar nicht. Sage einfach: „Hey, ich hab ne geniale Idee!“ Dann nimmst Du ihre Hand und führst sie zu einem Restaurant, Museum etc. wo ihr eine wundervolle Zeit verbringt.