bekannt aus

Platonische Liebe: Nur Freundschaft oder doch Beziehung?

Mann und Frau haben platonische Freundschaft

Andy Pasion Blog
Ein Blogartikel von Andy Pasion

Du verstehst Dich blendend mit dieser Frau auf dem Date, und fragst Dich, ob Du Dich in sie verlieben könntest. Doch plötzlich erklärt sie Dir durch die Blume, dass das Verhältnis zwischen euch nur eine rein platonische Liebe sei.

Auch wenn Du sie sehr magst und als gute Freundin schätzt: Verwirrt bist Du trotzdem, weil Du Dir als Mann insgeheim Sex und Partnerschaft erhofft hast. Nun grübelst Du mit einem Hauch von Liebeskummer über die Frage, ob Freundschaft überhaupt gutgehen kann, wenn einer von beiden Gefühle für den anderen hat.

In diesem Artikel erkläre ich Dir, was eine platonische Beziehung bedeutet, ob sie funktionieren kann und wie Du in dieser schwierigen Situation die richtige Entscheidung triffst.

Und vielleicht klappt es ja am Ende doch noch, diese Schönheit als feste Partnerin zu erobern…

 

Was ist „platonische Liebe“? Bedeutung des Begriffs

Wir Männer wissen beim Flirten allzu gut: Frauen verteilen ihre Körbe gerne auf die sanfte Tour, denn sie wollen Dir ihr Desinteresse möglichst schonend beibringen, um Dich nicht zu verletzen. Ein Tritt in den Allerwertesten ist eine Abfuhr natürlich trotzdem immer…

Deine gute Freundin oder Bekanntschaft spricht auf dem Date verdruckst von einer „platonischen Liebe / Freundschaft / Beziehung“? Wer mit solchen Begriffen um den heißen Brei herum tanzt, meint gemäß der Definition des Wortes „platonisch“ etwas ganz Einfaches:

Sie verspürt nicht das Gefühl von erotischer Anziehung und will Dich nur als (besten) Freund – ohne sexuellen Kontakt in Form von Berührungen, miteinander Küssen oder gar Sex.

 

Was heißt „platonisch“: Allgemeine Definition nach Platon?

Statue des Philosophen PlatonDer Ausdruck „platonisch“ bedeutet in diesem Zusammenhang also so viel wie „rein geistige Verbundenheit“, wobei auf jegliche körperliche Nähe mit Austausch von Zärtlichkeiten verzichtet wird (oder aus gesundheitlichen Gründen verzichtet werden muss).

Und ja, der heute verwendete Begriff „platonische Liebe“ geht auf den antiken Philosophen Platon zurück, das Konzept bedeutete in dessen Lehre aber ursprünglich etwas völlig anderes.

Erklärungen zur Philosophie Platons würden hier allerdings zu weit führen, zumal sich die Gelehrten auch hierüber streiten. Wenn Dich die philosophische Thematik näher interessiert, frage einfach das Online-Lexikon Deines Vertrauens… ;-)

 

Was platonische Liebe für Frauen bedeutet

Diese Idee einer reinen Freundschaft klingt ernüchternd für Dich als Mann, weil Du heimlich verliebt bist in diese Freundin? Kann ich verstehen. Nur so viel als Trost vorweg: Wenn eine Frau von platonischer Liebe spricht, liegt für sie die Betonung mehr auf „Liebe“ als auf „platonisch“.

Das heißt, in gewisser weise „liebt“ sie Dich als Freund, eben nur auf geistiger Ebene. Aber immer nur als gute Kumpels zusammen Spaß haben, ohne erotisches Anfassen, Küssen oder Sex? Ist diese Art von freundschaftlicher Beziehung jetzt wirklich das Richtige für Dich?

Lass es uns gemeinsam herausfinden und zunächst schauen, wann so ein rein platonisches Verhältnis überhaupt funktionieren kann.

 

Platonische Beziehung zwischen Mann und Frau: Geht das gut?

Mann spielt mit platonischer Freundin VideospieleIch habe bereits einen ausführlichen Artikel zu der Frage geschrieben, ob eine reine Freundschaft zwischen Mann und Frau möglich ist. Um es auf den Punkt zu bringen:

Ja, die Sache mit der platonischen Liebe kann klappen – aber NUR dann, wenn von beiden Seiten absolut keine Gefühle im Spiel sind, also keinerlei sexuelle Anziehung besteht.

Damit ein freundschaftliches Miteinander als Konzept funktioniert, muss dieses Mädel also wie eine Schwester für Dich sein. Oder wie ein männlicher Kumpel, in den Du Dich niemals verlieben könntest. Man hängt einfach zusammen ab, zockt Videospiele oder guckt Fußball bei Dosenbier – ohne irgendeinen erotischen Gedanken im Hinterkopf.

Doch mal ehrlich, unter uns Pastorensöhnen: Wann ist das wirklich jemals der Fall gewesen, dass wir Männer attraktive Frauen kennengelernt haben, ohne an körperliche Nähe mit Küssen und Sex zu denken?

 

Die Wahrheit über die sogenannte „platonische Freundin“

Die meisten Jungs, die ich kennenlernen durfte, meinten es mit ihren Freundschaften zu Frauen nicht ehrlich. Sorry, klingt jetzt hart, ist aber die ungeschminkte Wahrheit!

Stattdessen ließen sich diese Typen auf platonische Beziehungen mit folgendem Hintergedanken ein (häufig unbewusst!):

„Ich freunde mich mich mit ihr an, um ihr durch unser vertrauensvolles Verhältnis zu beweisen, was für ein toller Mann ich bin. Wenn ich immer für sie da bin, den aufmerksamen Zuhörer spiele und ihr bei allen Problemen helfe, wird sie sich irgendwann in mich verlieben!“

In der Friendzone tun diese Männer mit Helfersyndrom dann ALLES für die Frau, um sie zu erobern: ihren Computer reparieren, stundenlang die Probleme mit ihrem Ex-Freund anhören und bei Chips und Wein vor den Fernseher hocken, um miteinander Liebesfilme zu gucken.

Die vermeintlich „gute Freundin“ verliebt sich dadurch natürlich nie und blockt jede sexuelle Annäherung auf der Couch ab, aber die Hoffnung stirbt bei uns Kerlen ja bekanntlich zuletzt.

Besser, man(n) achtet frühzeitig auf die weiblichen Signale, ob sie nur Freundschaft oder mehr will… So könnt ihr euch jede Menge Missverständnisse und Leid ersparen!

 

Warum Du sie als platonischer Freund nicht eroberst

Die meisten Männer wollen also über die Kumpelschiene das Vertrauen ihrer Angebeteten gewinnen und hoffen, dass sich dadurch ihre platonische Freundschaft automatisch in erotisches Verlangen, Sex und Liebe verwandelt. Es ist quasi eine Eroberung durch die „Hintertür“.

Doch dieses Konzept funktioniert bei der weiblichen Sexualität nicht, um das Gefühl von Anziehung zu erzeugen. Denn man erntet immer genau das, was man sät, auch in Sachen Beziehung. Soll heißen:

Solange Du als Mann keine sexuelle Würze beim Flirten mit ins Spiel bringst und in der Friendzone nur den besten Kumpel für sie spielst, wird sie auch genau das in Dir sehen und Dich als den berühmten „besten Freund“ behandeln.

 

Übrigens: So bekommst Du SOFORT eine Freundin!

Um eine bestimmte Frau zu erobern oder eine Freundin zu finden, musst Du außerdem diese EINE Anweisung befolgen! Alle erfolgreichen Männer in puncto Flirt & Dating wenden diese Methode an.

Aber das Schlimme daran ist: 99% aller Männer werden dieses Geheimnis niemals erfahren und bleiben daher ewig Single!

Die entscheidende Frage: Zu welcher Sorte Mann willst DU gehören?

Wenn Du ein selbstbewusster Mann werden willst, der Frauen spielend leicht erobern kann...

...dann klicke jetzt auf den „Play-Button“ und profitiere in diesem kurzen Video von meinem Wissen!
Video

Nach dem Korb: Gute Freundin noch umstimmen?

Selbst wenn diese Männer eine deftige Abfuhr bekommen haben, lassen sie sich auf eine Kumpelei ein. Wer kann den Schmeicheleien der Dame schon widerstehen, wenn sie mit süßen Hundeaugen sagt, was für eine tolle platonische Liebe ihr da miteinander habt?

Die Hoffnung der Jungs ist dabei dieselbe:

„Als guter Freund bleibe ich zumindest in der Nähe der Frau und habe immer noch einen Fuß in der Tür. Wenn sie erkennt, dass ich ein gutherziger Mann bin, der alles für sie tut, wird sie sich am Ende doch noch in mich verlieben und sich für eine Beziehung mit mir entscheiden!“

Doch hier gilt auch wieder das eiserne Friendzone-Gesetz der weiblichen Sexualität:

Solange Du in platonischen Freundschaften den Kumpel spielst, bleibst Du auch nur der Kumpel für die Damenwelt, ohne erotische Anziehung zu bewirken.

Außerdem wird die unglückliche Liebe zu einer Lady Dich seelisch auffressen, wenn Du ihre Nähe suchst und zugleich weißt, dass sie eigentlich kein sexuelles Interesse an Dir hat.

Vor allem dann, wenn sie plötzlich einen anderen Mann kennenlernt, der ihr neuer Partner wird, ist das nagende Gefühl von Eifersucht die Hölle auf Erden. Glaube mir!

 

„Gute Freunde bleiben“ nach der Trennung

Viele Jungs kennen außerdem den berühmten Satz: „Lass uns Freunde bleiben!“ Frauen sagen sowas zu ihren Ex-Partnern, wenn man sich weiterhin gut verstehen soll nach dem Liebes-Aus.

Doch platonische Beziehungen nach einer Trennung? Auch hier wieder das Gleiche: Die verprellten Männer wollen in der Nähe ihrer Verflossenen bleiben, weil sie hoffen, die Ex-Freundin zurückzugewinnen.

Klar, alte Liebe rostet nicht und vielleicht ist bei der Ex noch ein Funken Anziehung vorhanden. Dann hängen diese Kerle wie eine Klette an ihrer Traumfrau, ohne zu merken, dass durch diese Anhänglichkeit die Chancen auf eine Rückeroberung dramatisch sinken.

 

Willst Du wirklich nur Freundschaft oder mehr?

Platonische Freunde wollen feste BeziehungWie Du an diesen Beispielen sehen konntest, ist die platonische Liebe in den meisten Fällen eine faustdicke Lüge zwischen Mann und Frau – auch wenn das Konzept irgendwie schön klingt.

Und noch unrealistischer ist die Vorstellung, reine Freundschaften könnten sich irgendwann wie von Zauberhand in körperliches Verlangen, Liebe und schließlich in feste Beziehungen verwandeln, ohne dass einer von beiden die sexuelle Annäherung durch richtiges Flirten wagt.

Wer kennt nicht diese Hollywoodfilme, in denen Paare seit der frühkindlichen Sandkasten-Zeit miteinander befreundet sind und sich nach Jahren dieser rein geistigen Verbundenheit ganz plötzlich ineinander vergucken? Alles Bullshit!

Sei also ganz ehrlich zu Dir selbst und beantworte Dir folgende Frage:

Ist sie tatsächlich nur eine platonische Freundin für Dich, oder pflegst Du dieses gute Verhältnis zu ihr nur deshalb, weil Du erotische Anziehung verspürst und Dir insgeheim mehr erhoffst? Weil Du willst, dass sie sich irgendwann doch noch in Dich verliebt und es sich anders überlegt – bis hin zu Sex und Partnerschaft?

Dir fällt Die Antwort auf diese Frage schwer, denn Du weißt nicht, welche Gefühle Du für sie hast? Dann empfehle ich Dir meinen einfachen Test, ob Du verliebt bist in sie!

 

Friendzone: Triff jetzt die richtige Entscheidung!

Falls Du Dir in Wirklichkeit mehr als eine rein platonische Beziehung bzw. Freundschaft erträumst und Dich bald unglücklich verlieben solltest, wird der Liebeskummer sehr schmerzhaft sein.

Renn also nicht ins offene Messer wie die meisten Männer! Stattdessen solltest Du eine glasklare Entscheidung treffen, damit Du Dir an dieser Frau nicht die Finger verbrennst.

Du hast genau 3 Möglichkeiten, um heil aus der verzwickten Situation herauszukommen:

  1. 1. Mit offenen Karten spielen und diesen ungesunden Kontakt zu dem Mädel beenden. Das ist zwar hart und mit Tränen verbunden, aber ein ehrlicher Weg. Das berühmte Ende mit Schrecken statt Schrecken ohne Ende…
  2. 2. Dich entlieben, sämtliche sexuellen Gefühle zu ihr abstellen und sie wirklich nur als platonische Freundin sehen. Aber Achtung: Erfahrungsgemäß ist dieser Weg der schwierigste, emotional gesehen.
  3. 3. Versuchen, die Friendzone zu verlassen, um Deine Angebetete doch noch zu erobern für Sex und Beziehung. Zugegebenermaßen auch nicht einfach. Doch wenn der Plan nicht funktioniert, wirst Du (nach einem Korb von ihr) immer noch Option 1 oder 2 ziehen können. Du hast also wenig zu verlieren. Und den Segen des alten Philosophen Platon hättest Du sicherlich auch ;-)

 

Tipps, wie Du Freundschaft schnell in Liebe verwandelst

Du möchtest mehr sein für sie als nur der „gute Kumpel“? Diese Tipps helfen Dir dabei, als Mann eine unwiderstehliche Anziehung zu erzeugen und die Frau zu erobern! So kannst Du eure platonische Liebe endlich in eine feste Partnerschaft umwandeln: